FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

"Nadra Bank" stellt säumige Schuldner an den Pranger

0 Kommentare

Die “Nadra” Bank hat das Bankgeheimnis verletzt und veröffentlichte im Internet Listen mit 42.000 Kreditnehmern, die säumige/überfällige Verbindlichkeiten haben. Unternehmenskunden sind verwundert ob der Entscheidung der Bank, da sie in der Mehrzahl bereit sind, die Kredite zu tilgen. Und Juristen sagen, dass die Kunden die “Nadra” Bank aufgrund der ungesetzlichen Aufdeckung von geheimen Informationen verklagen können.

Die “Nadra” Bank ist zu einer präzedenzlosen Verletzung der Rechte ihrer Kunden übergegangen und hat die geheime Information über säumige Kreditnehmer veröffentlicht. Sich auf den Ukas von Präsident Wiktor Juschtschenko Nr. 813 vom 8. Oktober berufen, veröffentlichte die Bank auf ihrer Seite eine Liste mit 42.000 Kreditnehmern – physischen Personen, kleinen und mittleren Unternehmen, und Großkunden, die säumige Kredite haben. Das Institut verkündete den Namen und die rechtlich-organisatorische Form des Unternehmens, sowie gleichzeitig Familiennamen, Vornamen und Vatersnamen ihrer Kunden. Bleibt anzumerken, dass im Text des Ukas es keine Forderung oder Erlaubnis für Banken gibt, bei denen eine Zwangsverwaltung eingeführt wurde, diese Information zu veröffentlichen. Gemäß dem Dokument, können die Banken ein Register von pflichtvergessenen Kreditnehmern erstellen und wöchentlich die Öffentlichkeit zur Stabilisierung der Situation zu informieren. Die Absicht die Zentralbank zu zwingen, die Listen der unzuverlässigen Kreditnehmer zu veröffentlichen, sprach Juschtschenko nur im Verlauf des Treffens vom 7. Oktober mit den Kreditnehmern und Leitern der “Nadra” Bank und der UkrPromBank aus.

Die allgemeine Schuldsumme der Kreditnehmer der “Nadra” Bank beträgt 8,5 Mrd. Hrywnja, von diesen schulden 6,4 Mrd. Hrywnja Großkunden, 658 Mio. Hrywnja kleine und mittlere Unternehmen und 1,5 Mrd. Hrywnja physische Personen. In der Liste der Schuldner der “Nadra” erwiesen sich 283 Unternehmen von denen die Bank 106 mit unterschiedlichen Unternehmensgruppen verbinden.

Die größte Zahl an Schuldner zeigte sich in der Gruppe von Ilja Segal (22 Unternehmen), die früher Marktteilnehmer als Teilhaber der “Nadra” Bank bezeichneten und in der Gruppe “Continuum” Igor Jeremejews (11). Schulden gegenüber der Bank hatten zum 1. Oktober ebenfalls die OAO (Offene Aktiengesellschaft) “Toliman Ltd.”, Wadim Alperins (wird als Besitzer der Faina gesehen); “Quadro/Kwadro” (handelt mit Ölkulturen) Oleg Grinkos; die OOO (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) “TD ‘Demidowskij Karjer’”, die zur Gruppe Wladimir Galizkijs (Leiter des Staatlichen Beschäftigungsdienstes) und Wladimir Majstrischin (Abgeordneter der IV. Rada) gehört; der Exporteur von Getreide- und Ölsaaten, die OOO “Rudis”, der Gruppe Witalij Babitschs; die SAO (Geschlossene Aktiengesellschaft) “Rajs/Rice”, der Agrargruppe Witalij Zechmistrenkos; die OOO “Wolnyj Weter” des Teilhabers des Handelszentrums “Metrograd” Mstislaw Skorobogatow. Beim Pressedienst von “Nadra” konnte man nicht konkretisieren, ob die 6,4 Mrd. Hrywnja alle 283 Unternehmen schulden oder nur die Unternehmen der böswilligen Schulden.

§60 des Gesetzes “Zu den Banken und der Banktätigkeit” bezieht sich auf das Bankgeheimnis zu den organisatorischen und rechtlichen Strukturen der Kunden (der juristischen Personen) der Bank und deren Geschäftstätigkeit. Daher ist die Veröffentlichung der Listen eine direkte Gesetzesüberschreitung, denken Juristen. “Die Banken könnten diese Information untereinander tauschen, ein Register der Kreditnehmer schaffen, doch die Familiennamen der Leute nennen, informieren, dass sie einen Vertrag mit der Bank haben und säumige Kredite, heißt das Bankgeheimnis verletzen”, sagt Danil Getmanzew, Ehrenpräsident der Kanzlei Jurimex. “Dies ist ein strafrechtlich verfolgbare Verbrechen und der Kreditnehmer kann bei der Staatsanwaltschaft die Einleitung eines Strafverfahrens verlangen”. Einige Kreditnehmer prüfen bereits die Möglichkeit der Einreichung einer Klage. “Wir führen Verhandlungen zur Umstrukturierung der Schulden. Wir werden auch über eine Klage gegen die Bank nachdenken”, teilte dem “Kommersant-Ukraine“ der Vorstandsvorsitzende der SAO “Korwet/Corvette”, Wiktor Shelwak, mit. “Die Bank hat uns nicht über die Liste informiert. Wir arbeiten mit ihnen seit dem Jahr 2002 zusammen und haben in dieser Zeit Kredite über 10 Mio. $ aufgenommen”, erklärte dem “Kommersant-Ukraine“ der Finanzdirektor der Unternehmensgruppe “Winnifrut/Vinnifruit” (Safthersteller), Leonid Besrutschko. “97% der Schuld haben wir zurückgezahlt, blieben 350.000 $. Wir sind nicht so ein großer Schuldner, als dass wir auf die schwarze Liste geraten könnten”.

Ein Teil der Kunden hat sich überhaupt nicht geweigert die Schulden zu tilgen. Im Tschernigower Baumaterialienwerk teilte man dem “Kommersant-Ukraine“ mit, dass sie Verhandlungen über die Restrukturierung dreier Kredite über eine Gesamtsumme von mehr als 7 Mio. € führen. “Morgen werde ich die Restrukturierung des Kredites unterschreiben und dessen Summe konkretisieren”, sagte dem “Kommersant-Ukraine“ der Direktor des Unternehmens “Kwadro”, Oleg Grinko. “‘Nadra’ hat einige Unternehmen unserer Gruppe kreditiert, wir zahlen die Zinsen und diskutieren über eine Streckung der Kredite”, hob der Direktor für Wirtschaft und Finanzen der Unternehmensgruppe “Terra Fud/Food”, Dennis Gajdak, hervor. “Die Bank besteht auf zusätzlichen Sicherheiten, doch wir meinen, dass wir die Kredite zurückzahlen können”.

Den Worten des Präsidenten der Unitrade Group (besitzt die Geschäfte von City.com), Wladimir Kolodjuks, nach, hatten die OOO “Citykom” 2008 einen Kredit bei der “Nadra” aufgenommen, doch nach einer Raiderattacke waren die Informationen über den Schuldenstand der OOO für ihn nicht mehr zugänglich. “Jetzt fordert die Bank von uns die Tilgung des Kredites, den Eigentümer dieser juristischen Person nicht anerkennend. Anstelle eines Dialoges mit der Bank haben wir einen Monolog, der in die Phase der offenen Einschüchterung übergegangen ist”, sagt Kolodjuk. ??“Die Veröffentlichung der Liste der Schuldner, die in ‘Unternehmensgruppen’ zusammengefasst sind, ist eine gröbste Gesetzesübertretung! Und sobald wir die Unternehmensrechte an der OOO wieder haben, wenden wir uns an ein Gericht mit der Bitte die Handlungen der Bank zu bewerten.

Jelena Gubar

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 946

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod-3 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk-5 °C  
Rachiw-7 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj1 °C  Winnyzja-1 °C  
Schytomyr2 °C  Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  
Tscherkassy1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa0 °C  Sumy0 °C  
Odessa4 °C  Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  
Cherson2 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)0 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk1 °C  
Luhansk (Lugansk)3 °C  Simferopol6 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Hallo Zusammen, wir benötigen dringend Hilfe und Rat. Aus unserem Ort wurde eine Familie zurück in die Ukraine abgeschoben. Alle persönlichen Dinge der Familie musste zurück gelassen werden. Nun konnten...“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“

„Hi, Nach klar darf deine Freundin nach Teneriffa. Gehört zum Schengenraum. Nur zu beachten ist, der Aufenthalt im Schengenraum darf insgesamt nicht länger als 90 Tage per 180 Tage sein. Solange darf...“