FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Selenskyj an die Alliierten: Entweder Waffen oder Verhandlungen

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Präsident Wolodymyr Selenskyjy hielt am Samstagabend, dem 16. April, eine Ansprache zu den Ergebnissen des 52.

So appellierte der Staatschef an die Staats- und Regierungschefs der verbündeten Länder, dringend mit Waffen für die Entblockade von Mariupol zu helfen oder eine Rolle bei den Friedensverhandlungen zwischen der Ukraine und Russland zu übernehmen.

„Die Situation in Mariupol bleibt so brutal wie möglich. Das ist einfach unmenschlich. So hat Russland es geschafft. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, sie zu beeinflussen. Entweder geben unsere Partner der Ukraine alle schweren Waffen und Flugzeuge, die sie braucht, und zwar ohne Übertreibung sofort, damit wir den Druck der Besatzer auf Mariupol verringern und die Blockade aufheben können. Oder – der Verhandlungsweg, bei dem auch die Rolle der Partner entscheidend sein sollte“, sagte der Präsident.

Selenskyj sagte auch, dass die wichtigste Aufgabe auf dem Treffen zum Wiederaufbau der ukrainischen Städte und Gemeinden darin bestehe, Wohnraum für alle Ukrainer bereitzustellen: sowohl für die Vertriebenen als auch für diejenigen, deren Häuser von den Invasoren zerstört wurden.

„Die zweite Phase besteht darin, das wieder aufzubauen, was die Besatzer zu zerstören versuchten. All die Städte und Gemeinden, die darunter gelitten haben. Und in der dritten Phase stellen wir Wohnraum für all diejenigen zur Verfügung, die den Staat verteidigt haben oder verteidigen, die im Interesse der Gesellschaft gearbeitet haben oder arbeiten, aber noch keine eigene Wohnung haben“, fügte er hinzu.

Zuvor hatte Selenskyj erklärt, dass als Ergebnis der Verhandlungen zwischen der Ukraine und der Russischen Föderation über den Krieg zwei Dokumente unterzeichnet werden könnten: über Sicherheitsgarantien für die Ukraine und ein Abkommen direkt zwischen Kiew und Moskau.

Wir tun alles, um die Menschen in Mariupol zu retten – Selenskyj.

Übersetzer:    — Wörter: 314

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

#16 von Robert1959
Finnland und Schweden würden den Antrag trotzdem stellen, warum sollten sie Putin trauen, der jeden Vertrag bricht und mit Trollen und Hacker weiter arbeitet!

#15 von Anuleb
Aber es ist ja grundsätzlich ganz einfach, Putin hört auf mit dem Scheiß, die Welt atmet auf, VIELLEICHT werden dann Finnland und Schweden keinen Natobeitrittsantrag stellen und Putin geht sogar als Sieger vom Platz.
Nichts da. Putin darf auf gar keinen Fall einen noch so kleinen Erfolg aus seinem mörderischen, menschenverachtenden Tun ziehen. Ganz im Gegenteil, sein Tun muss eine klatschende Niederlage nach sich ziehen. Alles andere führt nur dazu, dass sich, und insbesondere auch seine Machtclique, dazu motiviert sehen, mit dem schändlichen Tun weiter zu machen. Und dieses besteht ja nicht nur aus der Durchführung offener, heißer Krieger, sondern auch dem Intrigieren, Zündeln und Destabilisieren anderer Länder, Gesellschaften und Staaten. Von daher gesehen müssen die Sanktionen auch nach dem Krieg weitestgehend erhalten bleiben. Russland gehört eeiterhin isoliert. Es passt mit seiner imperialen, revanchistischen Denke einfach nicht...

#14 von Frank
Geistiges Niveau offenbar im unteren Bereich.
Das glaube ich bei dir gern. Hast scheinbar vor 20 Jahren aufgehört zu Denken.
Kommst mir wie ein seniler Greis vor der nicht mitbekommt was Putin da gerade spielt.
Du verstehst ja nicht mal das er solche Denkmuster wie deine ausnutzt.

#13 von Bernd D-UA
Aber es ist ja grundsätzlich ganz einfach, Putin hört auf mit dem Scheiß, die Welt atmet auf, VIELLEICHT werden dann Finnland und Schweden keinen Natobeitrittsantrag stellen und Putin geht sogar als Sieger vom Platz.

#12 von Bernd D-UA
Frank bringt es gerne auf den Punkt, da tue ich mich schwer.

Es ist naiv zu glauben, Putin lässt sich zwingen etwas zu tun was er nicht will.

#11 von martin meschenmoser
Frank, ich glaube Du kannst andere nur beleidigen. Geistiges Niveau offenbar im unteren Bereich.

#10 von Frank
Die Verursacher diese Kriegs in der Ukraine, USA-Deutschland und die NATO-Länder, müssen die Gegner Russland und Ukraine an den Verhandlungstisch zwingen.
Russland besteht auf einem neutralen, militärisch abgerüsteten Pufferstaat Ukraine. Die USA, die NATO und verschiedene EU-Länder wollen dies verhindern.
Schwachsinn.
Die Verursacher sind solche Lakaien Putins wie du einer bist.
Das Putin was anderes will hat er hinlänglich erklärt.
Solltest mal aufhören zu pennen.

#9 von Robert1959
Es gab einmal eine Zeit in den 70er Jahren, dem Zeitalter der Rationalisierung. Da war ich sogar der Meinung, dass wir schneller den Kommunismus haben werden, als die Sowjetunion, wenn die Maschinen unsere Arbeit machen. Und heute habe ich Angst vor dieser künstlichen Intelligenz. Die menschliche Intelligenz ist leider nicht bei allen ausgeprägt und es entstehen Lücken und diese werden immer größer, bis nichts mehr da ist!

#8 von Bernd D-UA
Niemand hat Russland betrogen und die Ursache des Krieges ist, dass Herr Putin seine Soldaten losgeschickt hat. Und ich kann nicht feststellen, warum Martin der Meinung ist, man hätte Putin und seinen Helfern nicht schon genug den Allerwertesten geküsst.
Es ist ganz einfach, Putin bedroht die Welt, er ist eine Gefahr und die Nato schaut dem Irren zu. Wer bedroht da wen? Wieder einmal rennen die russischen Soldaten durch Europa und schlagen alles kurz und klein und am Ende werden sie dafür wieder einmal nicht zu Rechenschaft gezogen.

Und es ist tatsächlich absurd wenn Du Martin zitierst: " Willst Du nicht mein Bruder sein so schlag ich dir den Schädel ein". Irgendwie erinnert mich das an die Ukrainer, das Brudervolk, dem Putin gerade sprichwörtlich den Schädel einschlägt

Ganz ehrlich, finde dieses Zitat in der jetzigen Zeit nicht angemessen.

#7 von Anuleb
Und der Betrug an Russland geht weiter. Schließlich haben auch Finnland und Schweden die Absicht, in die NATO einzutreten. Natürlich nur, um Russland zusätzlich zu bedrohen. Oder liegt es womöglich daran, dass sich Finnland und Schweden durch Russland bedroht fühlen, weil die Ukraine durch Russland angegriffen worden ist? Wer weiß das schon, nicht wahr?

#6 von martin meschenmoser
Die USA hat nach Ende des 2. Weltkriegs der freien Welt das Diktat der USA eingebrannt:" Willst Du nicht mein Bruder sein so schlag ich dir den Schädel ein".
Unzählige Kriege in fremden Ländern, sind Zeugnis des gnadenlosen Kampf gegen Sozialismus und Kommunismus.
Bei Gorbatschow hatten wir Hoffnung auf ein friedliches Miteinander. Unser Betrug an Russland, die grenzenlose Osterweiterung der NATO, war und ist die Ursache des heutigen Kriegs.
Jeder westliche Politiker kannte und kennt unser Fehlverhalten und die hieraus resultierenden Folgen. Niemand hat die Osterweiterung verhindert oder mit den Russen notwendige Vereinbarungen getroffen.
Hochmut kommt vor dem Fall. Momentan sieh es leider so aus, dass die Ukraine fällt. Mittelfristig jedoch, wird die Macht der weißen Europäer und Amerikaner gebrochen werden.

#5 von Robert1959
Lieber Martin, hat nur Russland Sicherheitsprobleme? Ich fühle mich auch von Russland bedroht durch seine Atomraketen, da könnten wir doch auch eine militärische Operation machen, und Russland entmilitarisieren. Und was ist mit den Cyberangriffen auf unsere Krankenhäuser oder andere sicherheitsrelevanten Einrichtungen.

#4 von Anuleb
Russland verkauft sich nach wie vor in vielen Gesellschaftskreisen recht erfolgreich als Opfer westlicher Machenschaften, verdreht dabei die Tatsachen und ist sich für keine noch so niederträchtige Lüge zu schade. Und so wird eben der brutale russische Angriffskrieg/Völkermord gegen die Ukraine als ein Abwehrkampf gegen die üblichen imperialen Verdächtigen dargestellt. Das sich Russland, und insbesondere seine in Geiselhaft befindliche Bevölkerung, zusehends von der westlichen Lebensart entfernt, ist dabei das kleinste Problem. Viel schwerwiegender ist, dass sich Russland zusehends von der modernen Welt verabschiedet, und zu einer Kolonie Chinas und Indiens wird. Beide Länder freuen sich schon darüber, dass sie aus einem isolierten Russland reichlich Rohstoffe und Energieträger zu absoluten Vorzugsbedingungen erhalten dürfen. Den Preis dafür wird die russische Bevölkerung bezahlen. Und diese hat es nicht besser verdient.

#3 von Bernd D-UA
Ach ja, Martin, wenn Putin Frieden will und das alles aufhören soll, dann kann er morgen, unangemeldet alleine Soldaten zurückrufen und nach Weißrussland oder vorzugsweise natürlich nach Russland verlegen. Der Krieg während beendet und KEINER würde es wagen nur einen Fussbreit UNGEFRAGT russischen Boden zu betreten. So einfach ist das!
ALLE ANDEREN, würden dann das was von der Ukraine übrig ist wieder aufbauen und die unzähligen Toten begraben, niemand würde Russland dafür behelligen. DIe strafrechtlichen Konsequenzen die sich der Eine oder Andere aufgeladen hat, die kann man dann zivilisiert klären, Straffreiheit kann es nicht geben. Da wird man dann wohl schauen wie man dann an den/die Täter herankommt.

Das ist die Welt in der wir Leben könnten, nur leider bringt Putin keiner dazu das zu tun.

#2 von Bernd D-UA
Lieber Martin,
es gibt nur einen Verursacher des Krieges, das ist der Agressorstaat Russland unter der Führung seines Präsidenten Putin!

Niemand hat Putin gezwungen in der Ukraine dieses Massaker anzurichten, das lieber Martin solltest Du anerkennen.

Ich kann das auch alles nicht mehr hören, am Ende stellen Finnland und Schweden den Aufnahmeantrag zur Nato, die Nato sagt ja ihr dürft Mitglieder werden und am Ende hat dann die Nato den schwarzen Peter, sie hätte sich schon wieder an Russland herangeschlichen. Oder was?
Bisher gab es nie Mehrheiten in der Bevölkerung für einen Nato Beitritt in Schweden oder Finnland, wenn sich das nun geändert hat, dann liegt das wohl ganz allein an dem irren Russen Putin und nicht daran, daß zwei Länder, Schweden und Finnland einen Mitgliedsantrag stellen und die Nato diesen dann NICHT ablehnt. Aber in Putins Welt hat ja dann die Nato beide Länder ohne seine Erlaubnis und gegen seinen Willen aufgenommen und das ist...

#1 von martin meschenmoser
Die Verursacher diese Kriegs in der Ukraine, USA-Deutschland und die NATO-Länder, müssen die Gegner Russland und Ukraine an den Verhandlungstisch zwingen.
Russland besteht auf einem neutralen, militärisch abgerüsteten Pufferstaat Ukraine. Die USA, die NATO und verschiedene EU-Länder wollen dies verhindern.
Die Ukraine und Russland, müssen die Machtspiele aus Ost- und West, mit Tauenden von Toten und Zerstörung der Infrastruktur in der Ukraine bezahlen.
Die wirklichen Verbrecher sind weltweit bekannt und können momentan ihre dekadenten Spiele weiter spielen.
Die Machtkämpfe des Kapitals in West- und Ost, sowie Größenwahn bei den Verantwortlichen, sind die wirklichen Verursacher dieses Kriegs.

Kommentar im Forum schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod14 °C  
Lwiw (Lemberg)16 °C  Iwano-Frankiwsk16 °C  
Rachiw17 °C  Jassinja15 °C  
Ternopil17 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)16 °C  
Luzk19 °C  Riwne18 °C  
Chmelnyzkyj19 °C  Winnyzja18 °C  
Schytomyr19 °C  Tschernihiw (Tschernigow)17 °C  
Tscherkassy15 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)15 °C  
Poltawa14 °C  Sumy13 °C  
Odessa21 °C  Mykolajiw (Nikolajew)17 °C  
Cherson17 °C  Charkiw (Charkow)15 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)16 °C  Saporischschja (Saporoschje)16 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)15 °C  Donezk16 °C  
Luhansk (Lugansk)15 °C  Simferopol15 °C  
Sewastopol19 °C  Jalta19 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Genau deswegen sulen sich die Schweine meines Nachbarn in ihrer eigenen Scheiße, das muss ich nicht nachlesen so wie Du, das sind nun mal praktische Erkenntnisse, freilaufende Schweine, 3 Stück, auf...“

„Eine Lüge der Russen um eine Bombadierung zu rechtfertigen und danach dennoch abzustreiten. Für wie doof willst Du die Ukrainer darstellen, dass sie öffentlich ihre Waffen vor dem Eingang abstellen...“

„Freue mich, dass die Ukraine noch exportieren kann. Der Finanzbedarf ist groß und die Steuereinnahmen sind sicherlich minimal. Steuern waren ja schon immer ein Fremdwort in der Ukraine.“

„Norwegen ist ein reiches Land. Selenskyj solte sich bedanken. Mit diesen geschenkten Milliarden kann er vorübergehend seine Verwaltung bezahlen.“

„Korrektur Bernd, Schweine wälzen sich nur in der eigenen Scheiße wenn der Mensch sie dazu zwingt. Haben sie ausreichend Platz, suchen sie sich weit entfernt einen separaten Platz zum scheißen. (Internet:...“

„Wenn ich bei Luftalarm nicht sofort reagiere bin ich für die Folgen verantwortlich. Offensichtlich beachten weder die Kunden, noch die Ladenbesitzer die Luftalarme in der Ukraine. Dann müssen alle mit...“

„Handrij: betreffend deutscher Führerschein: Ich habe vielleicht falsch verstanden --> Wenn man in Ukraine eine "Permanent Residence" und die damit verbundene Immigration Card bekommt, war man bis jetzt...“

„Vorsicht, die Anerkennung ukr. FS in D ist lediglich auf 6 Monate befristet ! Aktuell häufen sich schon die Bestrafungsfälle deswegen. Und um Marc hier auch eine Antwort zuteil werden zu lassen: Der...“

„Ich habe soeben im Facebook folgende Notiz gelesen: "Visafreiverkehr": EU erkennt ukrainische Führerschein an . Bedeutet dies im Umkehrschluss, dass auch die deutschen Führerscheine in Ukraine anerkannt...“

„Wie auch immer. Mich stört jedenfalls schon länger daß die Ukraine-Nachrichten leider ihre durchaus wertvollen Informationen sprachlich so schlecht und holperig im Ausland verbreiten. Vor allem vor...“

„Auf "Neudeutsch" sagen wir ja heutzutage Security, aber für mich ist der Begriff Sicherheitsbeamter absolut noch ein Begriff, ich denke, die Ableitung kommt von Polizeibeamter, beides sind ja irgendwie...“

„Bevor die Wogen auch hier noch höher schlagen: Das Mißverständnis dürfte hier in der grottigen Übersetzungssoftware der U-N liegen. Amstor ist lediglich die private Eigentums- bzw Betreibergesellschaft...“

„Russenschweine fressen auch Leichen welche Russenschweine vorher heimtückisch umgebracht haben. Und Russenschweine halten sich auch nützliche linke Idioten.“

„Wie immer schreibst du ein Haufen Mist. Den Luftalarm nimmt doch kaum jemand für voll so oft wie der ist. Ist wie Lotterie, meist passiert ja auch nichts. Zumal ja das Zentrum keine strategische Bedeutung...“

„Schweine wälzen sich in der eigenen Scheiße und essen nahezu alles, denen ganz Du jeden Dreck zum Fraß hinstellen. Noch Fragen? Es muss nicht immer eine Metapher sein, einfach und zutreffend reicht...“

„Damit war zu rechnen. Die Russen werden wenn möglich, alle wichtigen Industrieanlagen zerstören. Bin gespannt, ob sich die deutschen Panzerhaubitzen positiv bemerkbar machen.“

„Was für eine abartige Information ? Welche Verwaltung, sollte in einer Stadt die angegriffen, wird für die Waffenschläge der Angreifer verantwortlich sein. Vermutlich sitzt die gesamte Stadtverwaltung...“

„Eine korrupte Verwaltung überprüft die andere korrupte Verwaltungsmacht. Seit über 30 Jahre das gleiche Schauspiel in der Ukraine. Die Gesellschaft in der Ukraine kennt die Spielregeln.“

„Lieber Bernd, die Russen als Schweine zu bezeichnen ist recht primitiv. Im übrigen hast Du offensichtlich keine Ahnung von Ackerbau und Viehzucht. Schweine gehören zu den Tieren mit natürlicher, größter...“

„Ist die Mitnahme in der ukrainischen Bahn möglich ?“

„Hallo , eine gute Bekannte möchte ihre Tiere nicht in der Ukraine zurücklassen . 2 Hunde und eine Katze. Hatte ihr vorgeschlagen doch mit der Bahn auszureisen. Sie meinte da könnte Sie keine Tiere mitnehmen....“

„Das politische Signal ist gesetzt und die Ukraine kann auf Unterstützung beim Kampf gegen die Korruption durch die EU rechnen. Der Beitritt wird noch viele Jahre dauern. Da muss die Ukraine ihre Hausaufgaben...“

„In der Korruptionsbekämpfung sehe ich nicht nur die Politiker in der Pflicht, sondern auch alle Ukrainer und Ukrainerinnen, es muss ein Umdenken stattfinden und der Wunsch eine Freiheit von diesem System...“

„Ich gratuliere den Menschen in der Ukraine und in Moldawien, es ist ein klares Bekenntis der EU, das hatte ich mir gewünscht. Nun liegt der Ball wieder im " Spielfeld" der beiden Länder, jetzt braucht...“