FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Deutschland hat die Lieferung von 100 Panzern für die ukrainischen Streitkräfte genehmigt

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Deutschland hat zusätzliche Waffenlieferungen für die ukrainischen Streitkräfte angekündigt und insbesondere die Lieferung von 100 Panzern aus Griechenland und der Slowakei zugesagt. Diese Ankündigung machte die deutsche Verteidigungsministerin Christina Lambrecht laut CNN am Samstag, den 8. Oktober, während ihres Besuchs bei den in Litauen stationierten deutschen Truppen.

Sie versprach, dass die Ukraine ein Luftabwehrsystem IRIS-T und insgesamt 100 Panzer aus Griechenland und der Slowakei erhalten werde.

Darüber hinaus sagte Lambrecht, dass die NAto-Länder an der Stärkung ihrer Verteidigung arbeiten müssen.

„Wir leben in ernsten Zeiten, und in solchen Zeiten ist es auch wichtig zu wissen, wo wir Lücken in der Verteidigung haben. Die Luftverteidigung ist ein solcher Bereich, in dem dringender Handlungsbedarf besteht“, sagte sie.

Die Ministerin fügte hinzu, dass Deutschland angesichts der erhöhten Sicherheitsbedrohung auch eine neue Panzergrenadierbrigade aufstellen wird, die im Bedarfsfall schnell nach Litauen verlegt werden kann.

Übersetzer:    — Wörter: 180

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-4 °C  Ushhorod3 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-4 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-3 °C  
Poltawa-4 °C  Sumy-4 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)0 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)-4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-2 °C  Saporischschja (Saporoschje)-3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-3 °C  Donezk-4 °C  
Luhansk (Lugansk)-6 °C  Simferopol3 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta7 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Visual Politik finde ich auch iframe“

„Was angeblich im Namen "Russland" immer schon gewollt und weiterhin beabsichtigt wird, hat Boris Nemzow sehr gut vorausgesagt: iframe“