FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

KSE zur Ernennung eines Interimsvorstands bei Ukrsalisnyzja: Das Ministerkabinett hatte keine rechtliche Grundlage für diese Entscheidung

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Ekonomitschna Prawda. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

​​

KSE-Analysten sind der Ansicht, dass das Ministerkabinett höchstwahrscheinlich keine rechtliche Grundlage für die Entscheidung hatte, einen Interimsvorstand bei Ukrsalisnyzja anstelle eines Aufsichtsrats zu ernennen.

Dies geht aus der Veröffentlichung von Soe Weekly für Ekonomitschna Prawda hervor.

Sie weisen darauf hin, dass die Hauptversammlung nach dem ukrainischen Gesetz über Aktiengesellschaften die Befugnisse des Aufsichtsrates nur in dessen Abwesenheit ausüben kann.

„Auf der Grundlage der komplexen Analyse von Teil 2 des Artikels 51 des Gesetzes der Ukraine „Über Aktiengesellschaften“ bedeutet „Fehlen des Aufsichtsrats“ die Fälle, in denen die Einrichtung eines Aufsichtsrats für eine Aktiengesellschaft nicht obligatorisch ist. Das bedeutet unter anderem, dass die Einrichtung dieses Organs nicht in der Satzung der Aktiengesellschaft vorgesehen ist.

Für Ukrsalisnyzja ist die Einrichtung eines Aufsichtsrates nach dem Gesetz der Ukraine über die Verwaltung des Staatseigentums und dem Beschluss des Ministerkabinetts der Ukraine Nr. 142 zwingend vorgeschrieben, so dass er de jure nicht „abwesend“ ist, auch wenn niemand zu seinem Mitglied gewählt wird“, heißt es in den Unterlagen.

Analysten zufolge liegt die Befugnis zur Ernennung von Vorstandsmitgliedern (mit Ausnahme des Vorstandsvorsitzenden im Falle staatlicher Unternehmen wie Ukrsalisnyzja) nach geltendem Recht ausschließlich in der Zuständigkeit des Aufsichtsrats. „Das Ministerkabinett hatte also höchstwahrscheinlich kein Recht, eine solche Entscheidung anstelle des Aufsichtsrats zu treffen“, so das Fazit der KSE.

Sie wiesen auch darauf hin, dass der Eingang von Bewerbungen für die Position des Vorsitzenden des Verwaltungsrats früher endet als der Eingang von Bewerbungen für die Position der unabhängigen Mitglieder des Verwaltungsrats. „Folglich kann der Vorstandsvorsitzende gewählt werden, bevor der Aufsichtsrat von Ukrsalisnyzja gebildet wird. Sollte dies der Fall sein, ist unklar, wie der Aufsichtsrat in die Bildung des neuen Vorstands des Unternehmens einbezogen werden soll“, heißt es in dem Artikel.

Übersetzer:    — Wörter: 319

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie wird das Jahr 2022 für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)14 °C  Ushhorod14 °C  
Lwiw (Lemberg)13 °C  Iwano-Frankiwsk13 °C  
Rachiw16 °C  Jassinja14 °C  
Ternopil13 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)14 °C  
Luzk13 °C  Riwne12 °C  
Chmelnyzkyj13 °C  Winnyzja13 °C  
Schytomyr12 °C  Tschernihiw (Tschernigow)11 °C  
Tscherkassy14 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)15 °C  
Poltawa13 °C  Sumy12 °C  
Odessa17 °C  Mykolajiw (Nikolajew)17 °C  
Cherson17 °C  Charkiw (Charkow)13 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)16 °C  Saporischschja (Saporoschje)15 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)14 °C  Donezk14 °C  
Luhansk (Lugansk)14 °C  Simferopol17 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Melnyk hat Erfolg, alleine das zählt. Der Rest ist unwichtiges und an der Realität vorbei gehendes "Gutmenschentum" wie auch bei den Briefeschreibern“

„Der Krieg wird am Verhandlungstisch beendet werden, alles andere wäre auch Verachtung der Menschlichkeit bzw. Von Menschenleben. Die Ukraine muss ihr Territorium nicht militärisch zurückerobern, das...“

„Der Krieg wird aber mit ziemlicher Sicherheit am Verhandlungstisch beendet werden. Und das wird mit großer Wahrscheinlichkeit erst dann passieren, wenn entweder eine Seite die Ziele erreicht hat, und...“

„Ich formuliere manchmal krass, wenn ich die Kurzform wähle. Melnik formuliert auch krass, weil er keine Zeit hat! Die Leoparden und Gepard warten noch auf eine Genehmigung und die 7 Panzerhaubitzen warten...“

„@Robert, zwar ziemlich krass formuliert, im Prinzip aber richtig. Den Krieg diplomatisch beenden zu wollen ist einfach hirnrissig. Was Scholz und die SPD betrifft, schon immer eine "Tanten" - Partei, besser...“

„Diese Leute hätten großen Respekt verdient, wenn sie ihre Worte in Mariupol gesagt hätten, so sind sie nur Schreibtischtäter, die es ausnutzen hier ihre Meinung zu sagen. Warum schreiben sie nicht...“

„Es ist ja gerade das obskure dass es eigentlich nur auf ukr. Boden stattfindet. Auf russ. Boden zu erweitern vermeidet man wohl. Dann könnte Putler das Kriegsrecht ausrufen was ja bisher nicht der Fall...“

„..... Russland war immer groß darin, wenn es sich verteidigen musste, gegen Napoleon, oder gegen Hitler-Deutschland. Aber bei Angriffskriegen hat man sich bisher in der Regel an Zwergstaaten gehalten....“

„Na die Erkenntnisse sind auch aus einem der neuen Videos wo ich nun auch wieder zufällig drüber gestolpert bin un die letzte Hälfte mal angeschaut habe. Wer sich mit dem Thema beschäftigt erfährt...“