FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Schlacht um Kiew: Selenskyj gab eine Erklärung ab

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

​​

Präsident Wladimir Selenskyj legte am 78. Jahrestag der Befreiung Kiews von den Nazi-Invasoren Blumen in der Gedenkhalle des Museums-Gedenkstätte der Befreiung Kiews nieder, die sich in der Nationalen Museumsreserve Schlacht um Kiew 1943 im Dorf Novye Petrovtsy, Region Kiew, befindet. Dies gab der Pressedienst des Präsidenten am Samstag, den 6. November bekannt.

„Die Befreiung Kiews ist eine Geschichte der grenzenlosen Gleichgültigkeit und Grausamkeit der ‚großen‘ Führer und des grenzenlosen Heldentums der großen Kämpfer, die die Stadt von den Nazis befreit haben“, sagte Selenskyj.

Er erinnerte daran, dass allein nach offiziellen Angaben 417 Tausend Menschen in der Schlacht um Dnipro starben. In der Schlacht um Kiew starben bis zu 240 Tausend Soldaten und Offiziere. Nach Berechnungen einiger Historiker war die Gesamtzahl der Opfer jedoch mindestens doppelt so hoch, da die über die militärischen Melde- und Rekrutierungsbüros vor Ort mobilisierten Personen oft nicht in das Militärregister aufgenommen wurden, um die Verluststatistik nicht zu verschlechtern.

„Auch ohne Uniform und äußerst schlecht bewaffnet zogen Hunderttausende unserer Vorfahren in den Kampf um die Befreiung Kiews. In den sicheren Tod. Wir werden nie vergessen, zu welchem Preis die Hauptstadt der Ukraine am 6. November 1943 von den Nazi-Invasoren befreit wurde“, betonte Selenskyj.

„Ewiges Gedenken und Ruhm für all jene, die Kiew von den Nazi-Invasoren befreit haben“, fügte er hinzu.

Das Staatsoberhaupt sprach auch mit Veteranen der Kampfhandlungen in der Ostukraine und wies den Leiter der Kiewer Gebietsverwaltung, Wassyl Wolodin, an, die Einrichtung eines Zentrums für nationalpatriotische Erziehung in der Museumsreserve zu beschleunigen.

Selenskyj hatte zuvor gesagt, dass die UdSSR in gleichem Maße wie Nazi-Deutschland für die Entfesselung des Zweiten Weltkriegs verantwortlich sei. Diese Erklärungen gab er während seines Besuchs in Polen ab.

Im Gegenzug verurteilte der russische Präsident Wladimir Putin Selenskyj für seine Äußerungen zum Zweiten Weltkrieg. Die Aussagen über die Verantwortung der Sowjetunion für den Ausbruch des Krieges könnten die Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland beeinträchtigen, warnte der russische Staatschef…

Übersetzer:    — Wörter: 360

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-1 °C  Ushhorod5 °C  
Lwiw (Lemberg)6 °C  Iwano-Frankiwsk6 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja2 °C  
Ternopil3 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)7 °C  
Luzk3 °C  Riwne3 °C  
Chmelnyzkyj1 °C  Winnyzja2 °C  
Schytomyr2 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-1 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-1 °C  
Poltawa-3 °C  Sumy-3 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  
Cherson2 °C  Charkiw (Charkow)-6 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-5 °C  Saporischschja (Saporoschje)-3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-5 °C  Donezk-1 °C  
Luhansk (Lugansk)1 °C  Simferopol7 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„@zwick soll das irgendeine Art Voodoo sein was du da von dir gibst? Scheinst ja nicht wirklich was dazu sagen zu können.“

„Frank, ist dir eigentlich nicht zu peinlich solche Artikel zu verlinken ? Wenn ich schon "за нашу и вашу" sehe... Was hast du an Selbstbestimmung , Demokratie und Achtung der Menschenrechte...“

„Frank, ist dir eigentlich nicht zu peinlich solche Artikel zu verlinken ? Wenn ich schon "за нашу и вашу" sehe... Was hast du an Selbstbestimmung , Demokratie und Achtung der Menschenrechte...“

„... Und Gasprom hat seine Schulden bei der Ukraine bzw. Naftohas auch bezahlt. Echt die haben jetzt doch alles bezahlt? Habe ich irgendwie verpasst. Wollte Gazprom nicht in Revision gehen? Da gab es doch...“

„... Zum anderen werden offene Gasrechnungen nicht bezahlt. Es sind seit Jahren Gasrechnungen in Milliardenhöhe nicht von der Ukraine bezahlt wurden. Und das sind keine Fake-News. Holland hat diese Erfahrung...“

„Wenn man ehrlich ist und das ganze mal aus ökonomischer Sicht betrachtet - dann wurde es höchste Zeit, das Russland diese Pipeline gebaut hat. Warum soll ein Gasunternehmen Transitgebühren in Milliardenhöhe...“

„Frank, ist dir eigentlich nicht zu peinlich solche Artikel zu verlinken ? Wenn ich schon "за нашу и вашу" sehe...“