FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Ukrposhta wird Briefmarken der Serie "Weapon of Victory" herausgeben

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Die Ukraine wird neue Briefmarken aus der Serie „Weapon of Victory“ in Umlauf bringen. Ukrinfom berichtet mit Bezug auf Ukrposhta am Donnerstag, 1. Dezember.

„Ukrposhta kündigt die Ausgabe neuer Briefmarken – Waffen des Sieges, um die Streitkräfte der Ukraine für ihre Tapferkeit, Kraft und Mut zu danken. Es handelt sich um eine Wohltätigkeitsausgabe: Ein Teil der eingenommenen Gelder kommt den Streitkräften der Ukraine zugute“, heißt es in der Erklärung.

Der Briefmarkenbogen Waffe des Sieges besteht aus sechs Briefmarken mit Mustern in- und ausländischer Militärwaffen: Olha, Neptun, Stugna-P, Bayraktar TV2, FGM-149 Javelin, M142 Haimars. Den Briefmarken wird ein Ersttagsbriefumschlag, ein nicht abgestempelter Umschlag und eine Karte beigefügt.

Der Briefmarkenbogen wird in einer Auflage von 200 000 Stück gedruckt. Die Kosten für das Blatt betragen 90 Hrywnja, wovon 18 Hrywnja gespendet werden. Der Nennwert jeder Briefmarke – U (12 Hrywnja) – entspricht dem Tarif für den Versand eines einfachen Bogens ohne Vorrang mit einem Gewicht von bis zu 50 g innerhalb der Ukraine.

Ab dem 6. Dezember kann man die Siegeswaffe in den kommunalen Filialen von Ukrposhta im ganzen Land sowie im Online-Shop des Unternehmens erwerben. Darüber hinaus werden die neuen Briefmarken auf den Marktplätzen Prom, Kasta, Rozetka, eBay und Amazon verkauft…

Übersetzer:    — Wörter: 242

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-6 °C  Ushhorod-4 °C  
Lwiw (Lemberg)-10 °C  Iwano-Frankiwsk-10 °C  
Rachiw-6 °C  Jassinja-9 °C  
Ternopil-8 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)-8 °C  
Luzk-4 °C  Riwne-6 °C  
Chmelnyzkyj-9 °C  Winnyzja-6 °C  
Schytomyr-9 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-8 °C  
Tscherkassy-5 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-5 °C  
Poltawa-7 °C  Sumy-8 °C  
Odessa-1 °C  Mykolajiw (Nikolajew)-2 °C  
Cherson-3 °C  Charkiw (Charkow)-6 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-4 °C  Saporischschja (Saporoschje)-4 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-5 °C  Donezk-6 °C  
Luhansk (Lugansk)-7 °C  Simferopol-3 °C  
Sewastopol-1 °C  Jalta0 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Schon die Russen können kaum mit Kampfflugzeugen über der Ukraine was anrichten. Da werden sie halt abgeschossen. Genauso wäre es wenn die Ukraine damit nach Russland wöllten. IMHO spielt die Reichweite...“

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“