FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Abgeordneter von "Servants of the People" wurde seine Bitcoin-Brieftasche gestohlen

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Westi. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Ein Abgeordneter der Fraktion „Diener des Volkes“ und Mitglied des VR-Ausschusses für die Organisation der Staatsgewalt, der lokalen Verwaltung, der regionalen Entwicklung und der Stadtentwicklung, Dmytro Gurin, hat gesagt, dass Unbekannte im Frühjahr 2021 sein Auto gestohlen haben, in dem sich ein Flash-Laufwerk mit den „Schlüsseln“ zu einer Kryptowährungsbörse befand. Dies geht aus dem NACC-Bericht über die Ergebnisse einer vollständigen Überprüfung der Erklärung 2020 von Dmytro Gurin hervor.

Zuvor hatte der Abgeordnete Bitcoin-Kryptowährungen im Wert von 22,5 Mio. Griwna angegeben, die seiner Frau Maria Saltykova gehörten. Der Abgeordnete hat dem NAPC jedoch keine Dokumente vorgelegt, die die Echtheit dieser Daten bestätigen.

In einer mündlichen Erklärung gegenüber der Nationalen Agentur sagte Gurin, dass Unbekannte am 21. April 2021 sein Auto und ein Flash-Laufwerk gestohlen haben – eine sogenannte „kalte Brieftasche“, auf der die Kryptowährung gespeichert war. Er bestätigte seine Aussage mit einem Dokument aus dem Einheitlichen Register für Ermittlungsverfahren. Der Fall des Diebstahls wird nun von der Dniprovska-Polizei in Kiew untersucht.

Infolgedessen hat der Abgeordnete nur noch 47.000 Griwna auf seinem Bankkonto und eine offene Schuld bei der Privatbank in Höhe von 52.000 Griwna. Gleichzeitig gab der Abgeordnete an, dass seine Frau 56.000 Dollar und 11.700 Griwna in bar besaß.

Bevor er Abgeordneter wurde, arbeitete Gurin 12 Jahre lang in seiner eigenen Agentur auf dem Markt für digitale Kommunikation und Werbung.

Übersetzer:    — Wörter: 268

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)10 °C  Ushhorod16 °C  
Lwiw (Lemberg)13 °C  Iwano-Frankiwsk15 °C  
Rachiw12 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil8 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  
Luzk10 °C  Riwne9 °C  
Chmelnyzkyj10 °C  Winnyzja10 °C  
Schytomyr9 °C  Tschernihiw (Tschernigow)9 °C  
Tscherkassy9 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa8 °C  Sumy7 °C  
Odessa14 °C  Mykolajiw (Nikolajew)12 °C  
Cherson12 °C  Charkiw (Charkow)9 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)10 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk10 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo Thorsten, ich freu mich auf weitere Infos von Dir, da wir im Laufe des nächsten Jahres auch in die Odessa Gegend umziehen werden. Vielleicht können wir die ein oder andere Erfahrung austauschen....“

„Hi, bzgl. Impfung in der Ukraine scheint es ausreichend Impfstoff zu geben für diejenigen die sich impfen lassen wollen. Eine Bekannte ist mit Biontech vollständig geimpft. Ihr Nachwuchs ebenfalls. Und...“

„Hallo in die Runde, wie ich lese ist die Ukraine aktuell wieder als Hochrisikogebiet eingestuft. Meine Verlobte und ihre beiden Kids (13 und 5) wollen bald nach Deutschland einreisen. Sie wird sich in...“

„Hallo zusammen, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen...Ich möchte an mein Bekannte und ihren Mann ein Paket zu Weihnachten schicken. Nun bin ich unsicher was ich da alles reinpacken darf wegen Zoll...“