FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Ukrainischem Metall werden bessere Absatzchancen prognostiziert

0 Kommentare

Der Weltmarkt für Stahl hat begonnen sich wiederzubeleben. Gestern verbesserte die World Steel Association die Prognose für den Verbrauch des Metalls und bereits im Jahre 2010 erwartet sie eine Stabilisierung der globalen Nachfrage. Der Anstieg des Stahlverbrauchs wird auf den traditionellen Absatzmärkten für die ukrainischen Produkte stattfinden – in den Ländern des Nahen Ostens und von Nordafrika, was es den ukrainischen Unternehmen erlaubt den Export um 10-12% zu erhöhen. Im Ergebnis führt dies zu einer Verringerung der Arbeitslosigkeit im Lande und einem Anstieg der Haushaltseinnahmen, sagen Experten.

Die World Steel Association (WSA) hat die Prognose für den Weltstahlverbrauch für das Jahr 2009 angehoben – der Rückgang zum Jahr 2008 soll insgesamt 8,6% betragen, auf 1,103 Mrd. t, und nicht 14,1%, wie es vorher erwartet wurde, informierte die WSA auf der jährlichen Konferenz in Peking. Bereits im Jahre 2010 erwartet die Association einen Anstieg des Stahlverbrauchs auf 1,205 Mrd. t. “Wir prognostizieren eine Wiederbelebung der globalen Nachfrage im Jahre 2010. In der nahen Zukunft spielen die Schwellenländer, in erster Linie China, eine entscheidende Rolle bei der Stimulierung der Nachfrage nach Stahl”, erklärte der Vorsitzende des Wirtschaftskomitees der WSA, Daniel Novegil. Im nächsten Jahr wie der höchste Verbrauchsanstieg in Nordamerika (17,1%), der EU (12,4%) und in Nordafrika (11,4%) erwartet.

2009 wurde das schlechteste der letzten Jahre für die Metallverarbeiter. Ein geringer Rückgang wurde 2008 verzeichnet – um 1,4%, auf 1,207 Mrd. t. Der größte Rückgang wurde in diesem Jahr in Nordamerika (um 35,8%), EU 832,6%) und der GUS (30,8%) gemessen. Doch wenn die Nachfrage in den sich entwickelnden Ländern um 17% fiel, so beträgt der Anstieg im Jahr 2010 12%. Wenn in den sich entwickelnden Ländern die Nachfrage um 17% fiel, so steigt sie im Jahre 2010 um 12%. In den entwickelten Ländern ging der Verbrauch in 2009 um 34% zurück, doch im Jahr 2010 steigt dieser um 15%. “Die globale Wiederherstellung ist stärker, als wir es im April vorhersagten. Gemäß der aktuellen Prognose, erhöht sich die Nachfrage nach Metall in China um 19% im Jahre 2009 und um 5% in 2010”, sagt Novegil.

Die Märkte der GUS beleben sich wesentlich langsamer: in der Ukraine wird sich der Verbrauch 2010 um 9,7% erhöhen, in Russland um 8,5%. Außerdem, wird im nächsten Jahr ein Anstieg in den für die ukrainischen Metallhersteller traditionellen Absatzmärkten erwartet – in den Ländern des Nahen Ostens und Nordafrika: um 15,1% erhöht sich der Verbrauch in der Türkei, um 12,3% in Saudi Arabien und um 10,2% in den Vereinten Arabischen Emiraten.

Im nächsten Jahr wird es für die ukrainischen Metallhersteller die Möglichkeit geben die Exportmengen zu erhöhen, ist sich der Vizepräsident der “Industrialnaja Gruppa” (managed die Aktiva der “Industrialnyj Sojus Donbass”), Alexander Pilipenko, sicher. Jewgenij Dubogrys, Analyst bei BG Capital, prognostiziert, dass die Schlüsselmärkte für Metallprodukte im nächsten Jahr die Türkei, die Länder des Nahen Ostens, Nordafrikas und der EU sind. “Die Märkte der Europäischen Union sind vor allem für ‘Metinvest’ offen, die Walzwerke in Italien und Großbritannien besitzen”, sagt der Experte. Seinen Prognosen nach, wächst das Exportvolumen für ukrainische Metallprodukte im nächsten Jahr ungefähr um 10%. Gleichzeitig könnte dieser Wert den Prognosen des Ministeriums für Industriepolitik nach 12% erreichen. Zum Vergleich: den Ergebnissen der ersten neun Monate des laufenden Jahres nach, verringerte sich der Export von Metallprodukten aus der Ukraine um 15,3%.

Alexander Pilipenko ist jedoch überzeugt davon, dass der Exportanstieg für die ukrainischen Unternehmen nicht bedeutend sein wird: “Von Juli an ist der chinesische Markt für uns verschlossen – dort sind bereits genügend Unternehmen errichtet worden, die China vollständig mit Metallprodukten versorgen”. Die größten Exporteure für Metallprodukte nach China waren das Mariupoler Metallkombinat namens Iljitsch und “Saporoshstal”. Jewgenij Dubogrys hebt hervor, dass die ukrainischen Metallurgen im nächsten Jahr auch nach Indien nicht mehr exportieren können, wo Untersuchungen gegen ukrainische Metallprodukte durchgeführt werden. Den Worten von Sergej Gajda, Analyst bei Dragon Capital, nach, können die Metallkombinate sich kaum auf andere Märkte Südostasiens (Indonesien, Philippinen, Taiwan) umorientieren, wo seit Juli die chinesischen Hersteller durch Dumpingpreise nicht nur die ukrainischen sondern auch die lokalen Produkte verdrängen.

Der Meinung von Alexej Blinow, von der Investmentfirma Astrum Investment Management, nach, wird der Anstieg des Exports von Metallprodukten einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft im Ganzen haben. “In erster Linie kann man eine Verringerung der Arbeitslosigkeit erwarten – der Produktionsrückgang hatte sehr große Personalkürzungen hervorgerufen. Dies wirkt sich fraglos positiv auf die Überweisungsmengen in die Sozialfonds aus. Ebenfalls kann man eine Erhöhung der Steuereinnahmen erwarten, doch bislang ist schwer zu prognostizieren, welcher Art der Anstieg sein wird”, sagt Blinow. Und Anastassija Nasarenko, Brokerin bei Concorde Capital, ist überzeugt davon, dass falls die Preise für Metallprodukte auf dem derzeitigen Niveau bleiben, dann erhöht sich das Verkaufsvolumen der Metallkombinate und deren Aktien werden sich weiter einer hohen Nachfragen an den Märkten erfreuen.

Alexander Tschernowalow, Oleg Gawrisch, Jurij Pantschenko, Nikolaj Maximtschuk

Der Weltverbrauch an Stahl in den Importländern für ukrainische Metallprodukte in Mio. t

LandVerbrauch 2008Verbrauch 2009¹Verbrauch 2010¹
China442,9526,2552,5
USA98,460,371,6
Indien51,355,962,7
Russland35,424,927,1
Italien33,122,525,3
Brasilien2418,720,3
Türkei17,815,718,1
Iran15,616,417,7
Mexiko16,21213,5
Kanada14,210,311,6
Ägypten6,58,69,23
Großbritannien11,87,39,18
Saudi Arabien8,78,19,1
Vereinte Arabische Emirate9,75,96,5
Ukraine6,93,43,7

Quelle: Kommersant-Ukraine

Die Pressemeldung der World Steel Association findet sich hier

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 971

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)28 °C  Ushhorod25 °C  
Lwiw (Lemberg)28 °C  Iwano-Frankiwsk28 °C  
Rachiw27 °C  Jassinja24 °C  
Ternopil25 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)27 °C  
Luzk29 °C  Riwne28 °C  
Chmelnyzkyj23 °C  Winnyzja25 °C  
Schytomyr21 °C  Tschernihiw (Tschernigow)26 °C  
Tscherkassy25 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)28 °C  
Poltawa26 °C  Sumy25 °C  
Odessa29 °C  Mykolajiw (Nikolajew)29 °C  
Cherson31 °C  Charkiw (Charkow)29 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)28 °C  Saporischschja (Saporoschje)30 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)29 °C  Donezk28 °C  
Luhansk (Lugansk)27 °C  Simferopol27 °C  
Sewastopol29 °C  Jalta29 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo, bin neu hier. Slovene, in der BRD geboren und lebe dort auch schon seit Geburt. Seit 25 Jahren mit meiner Ukrainka verheiratet und in der BRD lebend. EU Niederlassungsrecht. So, jetzt ist ihr Reisepass...“

„Vielen Dank Bernd...das hört sich super an...der Aufenthalt meiner Frau soll natürlich nicht begrenzt sein (jedenfalls noch nicht ) aber dafür haben die bei der Hanse Merkur sicher auch eine Lösung....“

„Bis zum 20. August erscheint mir machbar zu sein, sprich wieder beidseitig befahrbar, ob alles fertig sein wird..., da machen das wirklich gründlich, also Leitplanken neu, alle Laternenmasten weggeflext,...“

„Abschluss des Vertrages vor Einreise oder soforr danach. Bitte msl nachlesen. Vor Einreise ist ja sicherlich sinnvoll.“

„Hallo Aust, für den Aufenthalt Deiner Frau un Deutschland, steht Dir auch die "Incomming" Krankenversicherung der Hanse Merkur zur Verfügung, dort gab es zuletzt einen Tarif für 99 Euro im Monat. Die...“

„Ich war nie für Nordstream und zwar aus umweltpolitischen Gründe! Den Kompromiss halte ich für gut, denn auch die Ukraine sollte mehr auf erneuerbare Energie umstellen, dazu gehört eigentlich auch,...“

„das hört sich sehr fundiert an Handrij, vielen Dank dafür...mit den Infos kann man schon mal loslegen zu recherchieren. Meine Frau (die noch in Charkiw lebt) hat gar kein Vertrauen zu den ukrainischen...“

„Ich beneide dich, viel Spaß und sonnigen Aufenthalt - will auch in der Ukraine sein!!! Danke für den Tip, aber Ungarn ist ein wenig zu weit weg von Hamburg...“

„Falls Ihr die Rückreise über Ungarn planen wollt, dann würde och den kleinen aber feinen Grenzübergang Beregsurani (ungarischer Name) bzw. Лушанка ans Herz legen. Er liegt nahe der Stadt Berehove....“

„Zufahrtsstrasse zum Flughafen Borsipil von Kiew Stadtmitte hinaus. Weiterhin ist eine Baustelle, allerdings wurden die Fahrspuren der Baustelle auf die neue asphaltierte Straßenseite verlegt. Stadteinwärts...“

„Werkstatt in Lemberg leider nein. Würde aber auch auf einen kleineren Grenzübergang ausweichen. Die beiden von mir genannten sind relativ groß Sitze gerade im UBER und fahre vom Flughafen Borsipil in...“

„Moin Bernd, das mit der EU-Spur ist wirklich ein heißer Tip. Aber auch wenn ich 3 Wochen Urlaub in der Ukraine mache, lege ich es lieber erst bei der Rückreise darauf an. Denn dann bin ich "noch entspannt"...“

„Hallo Zusammen, hoch interessant hier dieses Thema zu verfolgen und vor allem wie sich einige auf diesem doch sehr komplizierten, bürokratischen Thema auskennen. Ich möchte gerne einen weiteren Aspekt...“

„Während ich geschrieben habe ist es jetzt 0:29 Uhr und auf der Kamera, Ausreiße aus Polen in die Ukraine hat sich nichts getan, die Schlange auf der Autobahn wird länger..., wie gesagt, irgendwie ist...“

„Hallo Andre, kurz zum Grenzübergang Korczowa, da läuft meistens die Kamera bei "Granica", habe gerade eben um 23:42 Uhr mal nachgeschaut, die PKW stehen bis zum Autobahnende, man kann sie also auf der...“

„Da sehe ich auch keinen Unterschied, aber wenn schon die Grenzer Unterschiede machen, zwischen Grenzbeamten und "Normalos", dann ist es kein Wunder, wieso man so lange warten muß. Dann können wir uns...“

„Also ich sehe keinen Unterschied zwischen EU und Ukrainern, die Abfertigung ist die gleiche. Kroscienko bin ich 2 Mal, waren jeweils 1-1,5h. Werde ich das nächste Mal wohl auch rüber. Da sind wir schon...“

„Mist, mein Text, den ich gerade gesendet habe, sehe ich jetzt nicht mehr... Wollte euch nur für die Infos danken, auch mit der zur "EU-Spur". Dachte aber, daß seit der Visafreiheit alle gleich behandelt...“

„An der Spur wo ich mich anstelle dauert es in der Regel am längsten. Ich sehe auch nicht mehr dass es auf EU-Spuren schneller geht, manchmal das Gegenteil weil sich da jeder anstellt. Der einzige Unterschied...“

„Hallo Andre, Du hast es schon ganz gut erfasst, es kann eine Richtschnur sein, mehr nicht, allerdings bin ich mit "Granica" bisher ganz gut gefahren. Die Vorhersagen zu den Wartezeiten, waren bei mir bisher...“

„Hallo zusammen, da ich mit meiner Frau Ende August zum 1. Mal mit dem Auto in der Ukraine Urlaub machen, und ich so schnell und problemlos wie möglich in der Ukraine ankommen möchte, habe ich für mich...“

„Als ich damals Rumänien - Odessa hat man mich vorher vor der schlechten Strecke "gewarnt. in Wirklichkeit waren da vll. 10 km schlecht, der Rest so nagelneu dass nicht mal Markierungen drauf waren. Allerdings...“

„Übrigens: Jeder Rentner der keinen Wohnsitz mehr im Inland hat, sondern im Ausland, unterliegt dem Finanzamt Neubrandenburg. Und hier sind die Regelungen natürlich einheitlich. Wer im Ausland dann nicht...“

„Hallo, ich bin jetzt dreimal die Strecke Düsseldorf - Odessa fit einem 16 Jahre alten Vectra gefahren, das letzte Mal letzte Woche mit ca. 3 to am Haken. Eins ist wichtig, wenn der Straßenbelag die Farbe...“

„Mir stellt sich die Frage, wozu muss ich mit einem hochwertigen Auto in die Ukraine fahren? Imponieren kannst du mit dem Auto niemand! Wenn es sich um einen Sportwagen handelt ist es zudem auch sehr unbequem....“