FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Geheimdienst wollte angeblich am Freitag die Parteizentrale von "Batkiwschtschyna" stürmen

Am Freitag meldeten die Abgeordneten der Fraktion „BJuT – Batkiwschtschyna/Block Julia Timoschenko – Vaterland“ den von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes unternommenen Versuch in die Parteizentrale von „Batkiwschtschyna“ mit dem Ziel einzudringen, Dokumente und den zentralen Parteiserver zu beschlagnahmen. Beim Sicherheitsdienst der Ukraine dementierte man die Information über den Besuch von Vertretern der Behörde im Büro von „Batkiwschtschyna“, erklärend, dass die Spezialabteilung „Alpha“ zu der Zeit mit einer anderen Angelegenheit beschäftigt war – der Festnahme „eines hochgestellten Schmiergeldnehmers“. Als „Schmiergeldnehmer“ erwies sich infolge ein Verwandter des Ersten Stellvertreters des Fraktionsvorsitzenden von „BJuT-Batkiwschtschyna“, Andrej Koshemjakin.

Der Erste Stellvertreter des Fraktionsvorsitzenden von „BJuT-Batkiwschtschyna“, Andrej Koshemjakin, erklärte am Freitag bei seinem Auftritt auf der Sitzung der Werchowna Rada, dass die Spezialabteilung „Alpha“ sich darauf vorbereitet das Parteibüro von „Batkiwschtschyna“ zu stürmen. „Gerade eben hat unsere Fraktion die Information darüber erhalten, dass von Seiten des SBUs eine Provokation vorbereitet wird und gerade Mitarbeiter der Spezialabteilung ‘Alpha’ gemeinsam mit Ermittlern und Mitarbeitern des SBU (Sicherheitsdienst der Ukraine) zur Turowskaja-Straße fahren, um das Büro im Sturm zu nehmen“, sagte Koshemjakin. „In Verbindung damit wird unsere Fraktion den Saal verlassen und wir werden gemeinsam zur Turowskaja 13 gehen, um die Situation zu klären und unser Büro zu verteidigen“. Der Vorsitzende der Werchowna Rada, Wladimir Litwin, nahm die Information zur Kenntnis und bat den Vizesprecher, Adam Martynjuk, darum eine offizielle Anfrage an den SBU zu stellen: „Das betrifft eine große politische Fraktion, die im Parlament vertreten ist. Ich bitte darum die Situation zu klären“.

Zur gleichen Zeit als die Abgeordneten den Sitzungssaal verließen, informierte die Führerin der Partei Julia Timoschenko darüber, dass Mitarbeiter des SBU bereits am Büro von „Batkiwschtschyna“ eingetroffen sind. „Der SBU versucht gerade in unser Parteibüro für eine Durchsuchung und die Beschlagnahmung des zentralen Parteiservers einzudringen“, schrieb sie auf ihrem Twitteraccount. Wie Andrej Koshemjakin später erzählte kamen gegen 11.00 Uhr vier Vertreter des SBU zum Büro von „Batkiwschtschyna“, die sich als Mitarbeiter der Abteilung für Gegenaufklärung zum Schutz der Wirtschaft ausgaben. „Der Vorgesetzte unter ihnen war der Offizier Gorbenko, der mitteilte, dass sie einen Beschluss der Generalstaatsanwaltschaftzur für eine Durchsuchung der Einrichtungen der Parteizentrale mit dem Ziel der Beschlagnahmung von elektronischen Datenträgern und des Hauptzentralservers der Partei ‘Batkiwschtschyna’ haben, der von dem Ermittler unterzeichnet wurde, der Julia Timoschenko befragte, “, betonte Koshemjakin. Seinen Worten nach wurden die Mitarbeiter des SBU, da sich auf der Turowskaja 13 ebenfalls Büros von Parlamentsabgeordneten befinden, die Immunität genießen, nicht in das Gebäude gelassen.

Die Reaktion des SBU auf die Anschuldigung des Versuchs des Eindringens in die Parteizentrale kam blitzartig. „Der SBU erklärt verantwortungsbewusst, dass nicht ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes am 18. Februar dieses Jahres die Parteizentrale von ‘Batkiwschtschyna’ auf der Turowskaja Straße aufgesucht hat“, heißt es in der offiziellen Mitteilung des Spezialdienstes. „Daher entspricht die Erklärung der Vertreter von BJuT über den angeblich vorbereiteten Sturm nicht den Tatsachen und ist ein Element erfolgloser PR, zu der diese politische Kraft in letzter Zeit immer öfter greift“. Im Eilverfahren prüfte der SBU ebenfalls die Information über den Aufenthaltsort des Behördenmitarbeiters Igor Gorbenko.

Den Worten der Leiterin des Pressedienstes des SBU, Marina Ostapenko, nach schrieb Igor Gorbenko einen Bericht, in dem er darlegte, wo er sich am 18. Februar von 9 bis 15 Uhr befand. „Er kam seinen Dienstpflichten nach, doch er war nicht einmal in der Nähe der Turowskaja und auch kein anderer der Mitarbeiter des SBU war dort“, sagte die Leiterin des SBU Pressedienstes. Die Tatsache, dass die Abgeordneten den Namen Igor Gorbenko erwähnten, wurde bei der Behörde damit erklärt, dass er am Vortag der Frau des Parlamentsabgeordneten von „BJuT-Batkiwschtschyna“, Ruslan Lukjantschuk, eine Vorladung aushändigen sollte. „Er (Igor Gorbenko) rief bei ihr zu Hause an, stellte sich vor und so erfuhren sie den Namen“, hob Marina Ostapenko hervor.

Die gesamte Geschichte mit der „Eroberung“ dauerte nicht länger als eine Stunde. „Die erste Attacke wurde abgeschlagen. Die Informationswelle hat funktioniert. Sie wurden angerufen und flüchteten. Der SBU hat noch nie seine Handlungen so schnell dementiert“, schrieb Julia Timoschenko bei Twitter. Marina Ostapenko erklärte ihrerseits, dass man beim SBU bereit für eine Untersuchung des Vorfalls ist: „In Verbindung damit bitten wir BJuT darum die Namen der Zeugen zu nennen, an die sich Vertreter des SBU angeblich gewandt haben und die Kameraaufzeichnungen der Parteizentrale vorzulegen“.

Derartige Videoaufzeichnungen existieren tatsächlich, teilte dem “Kommersant-Ukraine” der Stellvertreter des Fraktionsvorsitzenden von „BJuT-Batkiwschtschyna“, Andrej Schkil, mit und auf diesen ist der Besuch von Mitarbeitern des SBU in der Parteizentrale festgehalten worden. „Wir haben alle Daten: Familiennamen, Vornamen, Vatersnamen, Rang des Abteilungsleiters, der diese Operation leitet, es gibt ein Video, auf dem ebenfalls die Kennzeichen der Autos festgehalten sind“, sagte er dem “Kommersant-Ukraine”. Derweil hat sich, den Worten des Abgeordneten nach, „offiziell“ aus dem SBU niemand an BJuT mit der Bitte gewandt, diese Informationen für eine Prüfung vorzulegen.

Beim Sicherheitsdienst verspricht man „diese Geschichte bis zum Ende zu führen“. „Und danach werden wir von den BJuT Vertretern fordern, sich ein Herz zu nehmen und sich öffentlich bei den Mitarbeitern der ‘Alpha’ zu entschuldigen, die gerade zu dieser Zeit einen weiteren hochgestellten Schmiergeldnehmer verhaftet haben“, unterstrich Ostapenko. Wie sich später herausstellte, nahmen die Vertreter der Spezialabteilung „Alpha“ den Stellvertreter der Solomenskojer Bezirksverwaltung, den Abgeordneten des Kiewer Stadtrates Wladislaw Jarzew („BJuT-Batkiwschtschyna“) fest, der außerdem der Mann der Schwester Andrej Koshemjakins ist. Jarzew wurde auf dem Flughafen „Borispol“ festgenommen, von wo aus er mit Frau und Kindern in den Urlaub fliegen wollte. Andrej Koshemjakin hält die Festnahme seines Verwandten für eine „Provokation“. „Derart wird über die Familie, Verwandte Druck auf mich ausgeübt“. Dieser Vorfall blieb auch von Julia Timoschenko nicht unbemerkt, die darüber bei Twitter schrieb: „Der Terror wird fortgesetzt. Jetzt wurden Mitglieder der Familie unseres Koshemjakins festgenommen, nachdem er heute die Attacke des SBU auf unsere Parteizentrale abgeschlagen hat“.

Zur Zeit stellen Parlamentsabgeordnete, neben der eigenen Wache, den Schutz der Parteizentrale von „Batkiwschtschyna“ sicher, die seit dem Freitag einen rund um die Uhr Wachdienst eingerichtet haben. „Wir haben den Beschluss über die Installation eines Wachdienstes in Verbindung damit gefasst, dass es Besuche von SBU Angehörigen mit der Forderung der Beschlagnahmung von Dokumenten und Drohungen der Gewaltanwendung gab. Wir meinen, dass dies eine grobe Einmischung in die Tätigkeit der politischen Partei ist, daher werden wir dies behindern und unsere Rechte vertreten“, erklärte dem “Kommersant-Ukraine” der Stellvertreter des Fraktionsvorsitzenden von „BJuT-Batkiwschtschyna“, Jurij Odartschenko. Seinen Worten nach haben in der Nacht vom Freitag zum Sonnabend die Zentrale etwa 16 Abgeordnete bewacht. „Als ich im Dienst war, war alles ruhig. Ich denke, dass wir die ganze Woche dafür wachen werden, um mögliche Übergriffe zu verhüten“, sagte Odartschenko dem “Kommersant-Ukraine”.

Jelena Geda

Quelle: Kommersant-Ukraine

Julia Timoschenkos Twitter Account

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1118

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.8/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
InterviewRussland
die USA
der „kollektive Westen“
Kyjiw / Kiew
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
die Medien
„Ukraine-Experten“
Weiß nicht ...

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)13 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)13 °C  Iwano-Frankiwsk11 °C  
Rachiw11 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil15 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)13 °C  
Luzk12 °C  Riwne14 °C  
Chmelnyzkyj14 °C  Winnyzja13 °C  
Schytomyr14 °C  Tschernihiw (Tschernigow)15 °C  
Tscherkassy15 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)16 °C  
Poltawa16 °C  Sumy16 °C  
Odessa16 °C  Mykolajiw (Nikolajew)15 °C  
Cherson15 °C  Charkiw (Charkow)17 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)14 °C  Saporischschja (Saporoschje)15 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)15 °C  Donezk17 °C  
Luhansk (Lugansk)16 °C  Simferopol17 °C  
Sewastopol17 °C  Jalta17 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Ich glaube dass alle Bürger, die Ukrainer und die Russen, das Recht haben friedlich zu leben. Sonst bleiben nur die alten Ukrainer und Russen in dieser Region. Die jungen Generationen werden im Ausland...“

„Deutschland kann einer Ost-Erweiterung der Nato nicht zustimmen. Wenn die USA das möchte, soll sie eine neue Vereinigung mit den willigen Ostländern eingehen. Wir benötigen im beiderseitigen Interesse,...“

„Sergej Gerasjuta hat, wie viele angebliche Helfer der Ukraine, nur an sein Wohlergehen gedacht. Ich hoffe, dass er zu einer mehrjährigen Haftstrafe, ohne Bewährung verurteilt wird. Darüber hinaus muss...“

„ja genau, die Auflagen galten für sie natürlich schon, aber der Antigen Schnelltest wurde glücklicherweise akzeptiert, bzw. ist als PCR Test durchgegangen.“

„Einreisen kann sie auch ohne wenn sie Ukrainerin ist.“

„Hallo Zusammen, meine Verlobte konnte gestern mit einem negativen Antigen-Schnelltest in der Ukraine einreisen. Wurde für sie gratis in unserer Stadt durchgeführt.“

„Hallo lutwin52, Handrij hat es schon geschrieben, für die Reise in die Ukraine muss sie einen negativen PCR-Test nachweisen oder dann in Kiew einen Test machen. Ausnahmen für Geimpfte gibt es meines...“

„Hallo, das ist ein Dingen. Der Sohn meiner ukrainischen Frau lebt in Kiew und hat sich vor ein paar Tagen mit BioNTech impfen lassen. Ist dort amerikanischer Impfstoff, nicht deutscher. Im Gegensatz zu...“

„Wie sieht es eigentlich in der Ukraine selbst mit Impfstoffen aus. Gibt es dort eher den russischen Sputinik, gibt es den garnicht? In wiefern sind die Menschen dort bereit sich impfen zu lassen? Wüßte...“

„Hallo Zusammen, Ich möchte Eure Diskussion über das liebe Öl und Geld abwürgen, aber der Artikel ziele wohl ehr auf die emotionale Ebene ab. Ukraine und Russland hatten seit Jahrhunderten ein mehr...“

„Guten Morgen. Gestern war die bayrische Einreise Verordnung noch unverändert online. Heute wird sie nicht mehr angezeigt. Also gilt die neue Verordnung des Bundes vom 12.05. für mich. Und damit reicht...“

„Hallo, schön dass die Ukraine kein Hochinzidenzgebiet ist. Auch wenn es für mich persönlich keinen Unterschied macht weil in meinem Bundesland immer noch Quarantänepflicht besteht. Ich habe mir mal...“

„Hallo, die Facebook-Gruppe habe ich gefunden und mich dort angemeldet. Der Stammtisch im Gambrinus existiert nicht mehr, uns wurde gesagt, es war einmal. Aber das Restaurant kann ich bestens empfehlen,...“

„Sind die Gaststätten denn momentan geöffnet? Weis nur dass andere Stammtische wegen Corona ruhen und man schon sehnsüchtig auf Weiterführung wartet. Den in Odessa kannte ich gar nicht, aber der wird...“

„Hallo, gab seit 4 Jahren keine Antwort mehr, gibt es den Stammtisch noch? Wenn ja, würde ich gern mal vorbeischauen. Gruß aus Odessa Thomas“

„Hallo, ich bin seit dem 01.05. in Odessa und plane am 30.05. mit meiner Freundin zurück nach Deutschland zu reisen. Vor meinem Abflug habe ich einen Freund angerufen, der bei der Bundespolizei arbeitet,...“

„...Doch würde ich niemals davon ausgehen, dass Russland nur im entferntesten das Öl zu den Kosten aus dem Boden bringt wie es beispielsweise die Golfstatten tun. Das ist zum einen die Lage der Erdölvorkommen...“

„,,, dann eher dadurch, dass die Manöver in Grenznähe zur Ukraine durchführen, das fördert die Krisenstimmung doch ganz erheblich! Das fand ich ja auch etwas komisch. Freunde dort waren schon vor ca....“

„Tatsächlich würde ich GLAUBEN, das vielleicht die russische Ölfördermenge damit in Verbindung gebracht werden kann, das ja jetzt für das groß angelegte eine Menge Sprit verblasen wird, wenn ich mir...“

„Ich denke, weder die USA, die EU oder Russland werden demnächst in die Knie gehen, dafür sehe ich keine Gründe. Grundsätzlich ist eine der Sanktionen gegen Russland, dass keine Ölbohrtechnik an Russland...“

„Noch eine Frage zu den benötigten Unterlagen in Kiew für die deutsche Botschaft. Man benötigt ja 2 Kopien der Anträge benötigt man dann auch 4 Kopien je 2 von allem für jeden Antrag ? Da ich ja immer...“

„Russland hatte dann nur Ende 2020 kaum Einfluss auf den Ölpreis. Denn die haben die Förderung erhöht wärend es die OPEC war die wieder zum Preisanstieg führte. Die USA mit ihrem Gas/Öl würde nie...“

„Die Gesellschaft in den USA ist stark gespalten, wird eigentlich noch von gewissen Wohlstand bzw. Dollar zusammengehalten. Sie drucken das Geld aber in einer atemberaubenden Menge, das wird sich der Rest...“

„Bevor die USA zerfällt ist es mit Russland längst geschehen. Was haben die schon? Rohstoffe. Geht es mit der Energiewende bei uns weiter sieht es mit der Finanzierungsquelle eher schlechter aus. Russland...“

„Für Jahrzehnte verloren? In der aktueller Zeit großer Veränderungen würde ich das nicht mal für in 5 - 7 Jahre behaupten. In nicht allzu ferner Zukunft ist sogar der Zerfall der USA nicht ausgeschlossen....“

„Am Flughafen soll es mit irgendeiner goldenen Kreditkarte sogar kostenlos sein. Bekannte sind mit Bus eingereist. Eigentlich wollten sie sich in Lviv testen lassen, standen leider sehr lange an der Grenze....“

„Für Ukrainer-/innen gilt die 24h Frist NACH der Einreise, wiederum können die natürlich auch den Test schon vor der Einreise machen, dann gilt die gleiche Regelung wie bei allen anderen, also die 72h...“

„Hallo Eric, ob Auto oder Flugzeug macht keinen Unterschied. Zuletzt waren es 72h vor Einreise, habe es jetzt aber heute nicht erneut recherchiert. Ich fahre am Dienstag mit dem Auto in die Ukraine und...“

„Da ... steht 72h 48h (oder waren das 24h?) nach Einreise ist für Ukrainer/Daueraufenthalt um sich von Quarantäne zu befreien“