google+FacebookVKontakteTwitterMail

Korruption in der Ukraine

Korruptionsbekämpfung in der Ukraine

Ein Grund für die Proteste auf dem Maidan in Kiew war die allgegenwärtige Korruption. Die Menschen wehrten sich dagegen und sie hatten es satt, dass Reiche immer reicher werden und sie selbst kaum genug Geld zum Leben haben.

Das Thema Korruption sei derzeit sehr präsent in den Debatten, erklärt Oksana Welytschko vom Reanimation Package of Reforms; deswegen wirke es manchmal so, als sei das Problem größer geworden. Dabei habe die Zivilgesellschaft die Regierung im Blick, der Druck von außen wächst und das ist der Grund für eine erneute Reform, die im Ergebnis neue Anti-Korruptionsbehörden bringt. Jedoch warnen Experten, dass diese nicht weit genug geht. Zu oft versickerten die aufgedeckten Fälle vor Gericht.

Trotzdem gibt es wichtige Fortschritte: Sämtliche Amtsinhaber müssen ihr Vermögen offenlegen und aufzeigen, woher ihr Geld stammt. Einige EU-Mitglieder vergleichen die Anti-Korruptionsbehörden in der Ukraine mit einem Lackmustest. Sollte es gelingen, die Bestechungen auf ein Mindestmaß zu beschränken, wird dem Beitritt in das Bündnis nicht mehr viel im Wege stehen.

Es sind vor allen Dingen junge Leute, die auf die Bekämpfung der Korruption drängen; ihrer neuen Bewegung ist es zu verdanken, dass die Gesetze gegen Korruption tatsächlich verabschiedet wurden. So haben sie unter anderem die alten Milizionäre abgelöst und leiten Polizeiwachen so, dass willkürliche “Bußgelder” unterbunden werden. Bohdan Jaremenko vom Maidan on Foreign Affairs sieht das Land auf einem guten, wenn auch langem Weg. Dass keine Reform unmittelbar nach ihrem Inkrafttreten Erfolge vorweist, sei normal.

Autor: Egon Huschitt – PushTV

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Vier Jahre später: Hat sich der Euromaidan für die Ukrainer gelohnt?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Saakaschwili vom Dach

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Daten von OpenWeatherMap.org
Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod5 °C  
Lwiw (Lemberg)1 °C  Iwano-Frankiwsk1 °C  
Rachiw1 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj-1 °C  Winnyzja-4 °C  
Schytomyr-2 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-1 °C  
Tscherkassy1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa1 °C  Sumy0 °C  
Odessa5 °C  Mykolajiw (Nikolajew)4 °C  
Cherson4 °C  Charkiw (Charkow)6 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)5 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)6 °C  Donezk6 °C  
Luhansk (Lugansk)5 °C  Simferopol5 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta9 °C  

Leserkommentare

«Was für ein Schwachsinn der Umland da schreibt Faschisten wie in Kiew momentan zerbombten und zerbomben Häuser friedliebender...»

«Die Ukraine muss sich für sich selbst und seine Bürger reformieren, nicht für die EU. Demokratie, Transparenz und Korruptiosbekämpfung...»

«Ein sehr sachlicher Beitrag!»

«Ein Staat geht nie bankrott! Ich kannte auch die Prognosen der Finanzen von 2017! Es ist schon offentsichtlich, dass die...»

«Nein, bitte, schreib weiter.»

«Hier sind doch zu viele Trolle, die immun gegen jede Wahrheit sind! Russland hat den Donbass zu 100 % besetzt.Welchen Kompromiß...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 21 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren