FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Kuleba erläuterte, was ein strategischer Sieg im Krieg mit Russland wäre

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Politiker anderer Länder, die behaupten, Russlands Aggression gegen die Ukraine sei angeblich „nicht ihr Krieg“, sollten keine „heuchlerischen Spiele“ spielen, denn sie habe zu globalen Konsequenzen in der ganzen Welt geführt. Der strategische Sieg besteht also darin, dafür zu sorgen, dass der russische Staat andere Länder nicht bedrohen kann. Dies erklärte Außenminister Dmitri Kuleba am Samstag, den 10. Dezember, während einer Videoansprache auf dem World Policy Forum in Abu Dhabi, wie der Pressedienst des Außenministeriums mitteilte.

Der Beamte wies darauf hin, dass die russische Aggression globale Folgen für die Nahrungsmittel- und Energiesicherheit sowie für den internationalen Frieden und die Sicherheit hat.

„Kein Land der Welt will, dass ein ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrats, ein Atomwaffenstaat, das Recht auf eine bewaffnete Invasion und Massengräueltaten hat. Wenn Russland damit durchkommt, werden alle anderen, die die Grenzen mit Gewalt verändern wollen, versucht sein, es wieder zu tun.

Die Leute mögen hundertmal sagen, „das ist nicht unser Krieg“, aber die Wahrheit ist, dass die russische Aggression gegen die Ukraine globale Konsequenzen hat“, betonte der ukrainische Minister.

Die vollständige Wiederherstellung der territorialen Integrität der Ukraine in den Grenzen von 1991 ist ein unbedingter Sieg und kann nicht verhandelt werden, fügte er hinzu.

Laut Kuleba ist ein strategischer Sieg nicht nur für die Ukraine, sondern auch für die gesamte internationale Gemeinschaft Russland, das keine Bedrohung für andere Länder darstellt. l.int Die internationale Gemeinschaft kann eine wichtige Rolle dabei spielen, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass sich die Russen dieser Notwendigkeit bewusst werden…

Übersetzer:    — Wörter: 286

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)2 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja-1 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)4 °C  
Luzk2 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa-1 °C  Sumy-2 °C  
Odessa0 °C  Mykolajiw (Nikolajew)0 °C  
Cherson0 °C  Charkiw (Charkow)-1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)0 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol0 °C  
Sewastopol3 °C  Jalta2 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“

„Ja und nochmals Ja! Eurofighter Typhoon und F-16 Flying Falcon, das sind die Gamechanger. Zusätzlich Staffeln, zusammengestellt aus Düsenjägern russicher Provenienz. Mig 29 als Beigabe apostrophieren...“