FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Land der schwarzen Schwäne

0 Kommentare

Land der schwarzen Schwäne - Präsident Poroschenko im Interview mit drei Fernsehjournalisten
Vorhersagbarkeit war noch nie eine starke Eigenschaft der Ukraine. Die kommenden Wahlen bilden da keine Ausnahme. Wir sehen regelmäßig neue Umfragewerte und streiten über die Ziffern nach dem Komma. Wir diskutieren potenzielle Neulinge und die mögliche Wahlbeteiligung. Wir erinnern uns an den letzten Wahlkampf, als der zukünftige Präsident in den letzten Monaten vor der Wahl plötzlich andere Mitbewerber ausstach.

Theoretisch sind wir auch jetzt nicht sicher vor Unerwartetem. Es ist noch mehr als ein halbes Jahr bis zu den Wahlen. Ein Drittel der Wähler ist noch unentschieden bezüglich der Wahl. Die Favoriten des Rennens jagen sich gegenseitig die Prozente ab. Das ist der ideale Spielraum für „schwarze Schwäne“ (Bezugnahme auf eine Theorie des Libanesen Nassim Nicholas Taleb über die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse, A.d.R.).

Doch die Hauptintrige erwartet uns nicht in den Wahlbüros. Die Frage ist, was kommt danach.

Das Schlüsselproblem der Ukraine besteht darin, dass es bei uns keine klar gezogenen roten Linien gibt. Eben solche, die sich kein Politiker zu überschreiten traut. Jeder von ihnen hat in der Stufe der Unvorhersehbarkeit Donald Trump einiges voraus.

Aussöhnung nach dem Moskauer Szenario? Verzicht auf die besetzten Gebiete? Anschalten der Gelddruckmaschine? Korruptionsbeladener Patriotismus? Zensur? Wiederaufnahme des Handels mit der Russischen Föderation? In den Parteiprogrammen können wir die unglaublichsten Szenarien entdecken.

Jeder ukrainische Politiker ist ein „schwarzer Schwan“. Nichts hält seine Exzentrik zurück. Parteien existieren nicht, sie sind der stumme Anhang der Leader. Die Institute sind schwach. Der Wähler ist desorientiert. Das heißt, man kann ihm alles Mögliche verkaufen.

Und das alles trägt zur Fragilität des aktuellen Status quo bei.

In den letzten vier Jahren lebt die Ukraine im Raum der ernsthaftesten Herausforderungen ihrer gesamten neueren Geschichte. Der Krieg ist nicht beendet. Die Gebiete sind besetzt. Moskau hört nicht auf den ukrainischen Staat zu sabotieren, und die Wirtschaft hat sich nur dank westlicher Geldgeber stabilisiert.

Es reicht, ein paar Ziegel aus dem Fundament zu entfernen, damit die ganze Konstruktion zusammenbricht.

Der Preis eines beliebigen Fehlers im System könnte unglaublich hoch sein.

Nein, es ist nichts Verwunderliches daran, dass Streitigkeiten über Politik der Hitzigkeit an religiösen Streit erinnern. Auf der einen Seite der Barrikade sind die, die sich mit der aktuellen unvollkommenen Unvorhersagbarkeit abfinden. Auf der anderen Seite sind die, die bereit sind, einen neuen Einsatz im ukrainischen Politik-Kasino zu wagen.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Zudem gibt es in der Gesellschaft die Illusion des „Glücks-Schalters“, mit dessen Hilfe man in einem Moment die Realität ändern und man sie in die Stadien „vorher“ und „nachher“ unterteilen kann.

Eine Realität, in der man alles Schlechte hinter sich lässt und das Land in Zukunft Jahrzehnte sorgenfreier Blüte erwarten. Im Ergebnis entsteht ein idealer Nährboden für Manipulation.

Übrigens ist die Ukraine mit dem Wunsch nach einem plötzlichen Wunder nicht allein. Genau dieselbe Nachfrage bringt Exzentriker in den verschiedensten Ländern der Welt an die Macht. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass während die anderen Länder ihre Wirtschaft riskieren, unser Einsatz unsere Unabhängigkeit sein könnte.

Alles könnten eben jene „roten Linien“ ändern, dieser gemeinsame Nenner in den unterschiedlichen Parteiprogrammen.

Man muss nur das Offensichtliche anerkennen. Der Krieg im Donbass kann nicht schnell beendet werden, man muss sich entweder verteidigen oder kapitulieren. Der Handel mit Russland ist Gift, weil er das Feld für politische Korruption vergrößert. Jegliche wirtschaftliche Monopole sind schädlich.

Man muss nach seinen Verhältnissen leben, die Schwelle für Geschäftseröffnungen für den Bürger senken, ihn nicht an Geschenke gewöhnen, die staatliche Regulierung aufweichen, Institute bauen, das Land und seine Reputation nicht zur Geisel der eigenen Ambitionen machen.

Aber es liegt auch ein Witz darin, dass ein gemeinsamer bedingungsloser Nenner in der ukrainischen Politik nicht existiert. Letztendlich erinnern die Wahlen an den Stein in den Heldensagen: Gehst du nach links, verlierst du die Wirtschaft, gehst du nach rechts, verlierst du die Souveränität, geradeaus verlierst du Zeit.

Und in dieser Situation möchten viele Zuschauer die weiße Weste zur Schau tragen, auf das moralisch-ethische Podest steigen und die eigene Nichtbeteiligung demonstrieren. Aber so funktioniert es nicht.

Jede Wahl bietet Raum für eine schwierige Wahl, meistens die des geringeren Übels. Der Verzicht auf den Gang ins Wahllokal ist lediglich das Einverständnis mit der Wahl, die andere treffen, die Kastration der eigenen Subjektivität.

Sie können nicht die Verantwortung für das Land auf sich nehmen. Aber das heißt nicht, dass es nicht von Ihnen abhängt.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

21. Juli 2018 // Pawel Kasarin

Quelle: Ukrainskaja Prawda

Übersetzerin:   Anja Blume — Wörter: 720

Anja Blume ist Sozialpädagogin und übersetzt - zwischen eigener poetischer Tätigkeit - auch immer wieder Märchen und Lieder aus dem Russischen ins Deutsche. Ehrenamtlich ist sie im Bereich der internationalen Jugendarbeit tätig.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)14 °C  Ushhorod14 °C  
Lwiw (Lemberg)10 °C  Iwano-Frankiwsk13 °C  
Rachiw14 °C  Jassinja13 °C  
Ternopil11 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)16 °C  
Luzk11 °C  Riwne11 °C  
Chmelnyzkyj13 °C  Winnyzja15 °C  
Schytomyr12 °C  Tschernihiw (Tschernigow)15 °C  
Tscherkassy16 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)18 °C  
Poltawa17 °C  Sumy16 °C  
Odessa20 °C  Mykolajiw (Nikolajew)21 °C  
Cherson21 °C  Charkiw (Charkow)17 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)20 °C  Saporischschja (Saporoschje)20 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)19 °C  Donezk19 °C  
Luhansk (Lugansk)20 °C  Simferopol21 °C  
Sewastopol22 °C  Jalta22 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„"Wir haben 215 Menschen aus der russischen Gefangenschaft geholt, darunter zehn ausländische Staats­bürger... Bei den Ausländern handelte es sich laut unterschiedlichen Quellen um fünf Briten, zwei...“

„Hallo Nikolay, Ich halte es für einen Kampf, den Du nicht gewinnen kannst, weil Du gegen die russische Propagandamaschine antreten musst. Trotzdem muss der Kampf, die Diskussion, gefochten werden. Ich...“

„Tut mir leid. Ich wollte keinen suspekten Eindruck machen. Welche Art von Diskussionen wir führen? Naja es ist schwer sich überhaupt auf die banalsten Bruchteile einer gemeinsamen Realität zu einigen....“

„Es herrscht Krieg. Da wird man kaum interne Informationen verbreiten. Mir ist schon nicht begreiflich wie man jetzt auf sowas kommt. Hat nicht letztens schon einer nach sowas gefragt?“

„Diskussionen welcher Art führt Ihr, wenn Du solche ausführlichen Angaben benötigst? Finde die Fragen suspekt, warum sollte man das so detailert wissen wollen?“

„Hallo zusammen, laut russischen Medien besteht das Ukrainische Heer fast nur aus Söldnern, was natürlich Humbug ist. Ich werde leider immerwieder in Diskussionen mit russischen Verwandten reingezogen....“

„Verehrte Forumsleser, unser kleines Projekt " UAid Direct " bringt mehrmals wöchentlich Hilfstransporte in verschiedene Gegenden der Ukraine. UAid arbitet mit Partnern aus ganz Europa zusammen. Wir liefern...“

„Genau wegen dem ganzen Chaos in Deutschland, haben meine Frau und ich in der Ukraine geheiratet. Das ging ganz einfach und war innerhalb 2 Wochen erledigt. Ich habe meine Geburtsurkunde, meine Scheidigungsdokumente...“

„Also ich werde auf jeden Fall erstmal abwarten was das Oberlandesgericht sagt. Sollten die das ablehnen, komme ich auf jeden Fall noch mal telefonisch auf Herrn Ahrens zu.“

„Dito hat mit dem Beitrag immer noch nichts zu tun! Verstehe schon, hast voll den Überblick, wer in der Schweiz wohnt und arbeitet weiß Bescheid, ich denke ich habe ausreichend Erfahrung mit, um, die...“

„Ein Artikel in einem Zeitungsblatt sind doch keine Fakten und auch nicht die Ansicht der Masse der Schweizer, schauen Sie mal hin wie viele bei dieser Umfrage teilgenommen haben. Zumal es schon gar kein...“

„Vereinfacht wird mit Eidgenosse ein Schweizer bezeichnet, der weder durch seinen Namen noch durch sein Aussehen oder sonst ein Merkmal den Verdacht erregt, eine auch nur teilweise ausländische Herkunft...“

„Ich habe gegoogelt, konnte nichts finden das besagt das es einen Unterschied zwischen Eidgenossen & Schweizern gibt. In der Schweiz weiß eigentlich jeder das die Schweiz eine Eidgenossenschaft ist...“

„Hallo fst, nichts für ungut, Erfahrung ist vorhanden, mit Eidgenossen und Schweizern. Jeder seine Erfahrungen, wie gesagt, es kommt auf die Menschen an. Wenn Du vom Gesetzentwurf noch nichts gehört hast,...“

„Hi Ahrens, Aber die ukrainische Heirat muss doch sicher in Deutschland erst anerkannt werden bis man dann den Nachnamen unseres Kindes auch hier in Deutschland anpassen können oder ? Und von welchen Kosten...“

„Das Kind muss natürlich bei der Heirat nicht dabei sein. Dritte sind dabei nicht erforderlich. Auch keine Trauzeugen. Wo geheiratet wurde, hat auf die Namensführung des Kindes erstmal keinen direkten...“

„Hi Ahrens, Ja, dass habe ich auch von meinen Verwandten gehört, Angst habe ich dabei auch keine ! Nur Verantwortung da ich Vater bin. Noch warten wir ja auch das OLG, bis dahin kann sich in der Ukraine...“

„Natürlich ist man zunächst etwas abgeschreckt, in ein Land im Ausnahmezustand zu reisen. Das muss jeder selbst für sich entscheiden und es ist natürlich nachvollziehbar, wenn man davor Angst hat. Also...“

„Hi Bernd UA, Ich arbeite jetzt seit 5 Jahren in der Schweiz, habe dort meinen Zweitwohnsitz, eine derartige Gesetzesvorlage ist mir absolut nicht bekannt. Ich werde dort auch nicht als Mensch zweiter Klasse...“

„Hi Ahrens, ich fahre nur Ungern in ein Land in dem Krieg ist und jede Ecke des Landes mit strategischen Raketenschlägen bombardiert wird. Das ist für mich nur die letzte Option und dann auch nur wenn...“

„Tja, das ist natürlich eine Horrorgeschichte. Zur Eheschließung mit Ukrainern in Deutschland ist immer die Befreiung des OLGs von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisses erforderlich. Die Ukraine...“

„Es gibt Schweizer und es gibt Eidgenossen..., die unterscheiden schon und die Eidgenossen sind die "Überschweizer", also aus der Ecke darf man Sprüche erwarten. Insgesamt gab es in der Schweiz schon...“

„Auch nicht mit dem Austrittsstempel vom Militär im Pass? Ich kann kein ukrainisch oder russisch, deshalb verstehe ich den Text leider nicht... Danke schon mal vorab für Antworten.“

„Vor allen sie müßte ja erst nach RuZZland, dann in die EU und dann nach Kiev. Für die Strecke wäre wohl per Taxi 400 Euro ein Schnäppchen“

„Und dann beantworte Dir die Frage, würdest Du mir 400 Euro schicken wenn ich Dir dafür meine Passkopie schicke? Schon in D hättest Du Schwierigkeiten mich zu finden und falls ja, würde ich sagen es...“

„Und die Schweiz ist Ausländerfreundlich? Da reden meine ex Nachbarn die schon paar Jahre dorthin ausgewandert sind ganz anders. Sie waren dieses Jahr zum Dorffest wieder hier. Er hatte damals auch lange...“

„Und die Schweiz ist Ausländerfreundlich? Da reden meine ex Nachbarn die schon paar Jahre dorthin ausgewandert sind ganz anders. Sie waren dieses Jahr zum Dorffest wieder hier. Er hatte damals auch lange...“

„Bilder vom Pass, 99,9% Fake! Was willst Du mit Ihrem Pass? Was soll da bewiesen werden? Ist der Pass noch gültig oder schon abgelaufen?“

„Es ist ein NEPP! Es fahren auch Züge und manch 29 jährige Frau ist jetzt in D ohne 400 Euro bezahlt zu haben. Videogespräche sind ja schön und gut, aber die Dame sollte ja zu erkennen sein oder nicht?...“

„Macht es nicht so kompliziert..., falls es mit D scheitert..., dann ab in die Ukraine Grenznah in der Westukraine, am Besten über Ungarn oder die Slowakei in die West West West Ukraine einreisen, da bietet...“

„Naja, Sie hat ja schon das Visa für Familiennachzug und hat den Deutschkurs für Ausländer abgeschlossen. Arbeit hat Sie auch.“

„Das ist kein Problem, aber dann läuft alles unter Familiennachzug, denn ein Aufenthaltstitel gibt es nur nach einem Deutsch Test“

„Guten Abend, Wir brauchen hier Rat. Und zwar: Mein Mann und ich sind verheiratet und leben in Deutschland. Ich bin Deutsche, er ist Ukrainer mit gültigem Aufenthaltstitel für Deutschland und Stempel...“

„Hi, Danke für die Antwort. Sollte das Gericht das hier ablehnen, versuchen wir es vielleicht mal in einem anderen Land. Die Frage ist, kann meine Verlobte einfach so in z.b Dänemark heiraten ? Schließlich...“

„Von wo aus will sie auf welchem Weg fahren? Und was will sie dann in Kiev? Also grundsätzlich stinkt das sozusagen...“

„Hallo, mein Mann ist Ukrainer, ich bin Deutsche. Er war zum Zeitpunkt unserer Heirat schon mit Aufenthaltstitel. Wir haben 2019 geheiratet. Es war ein Full-Time-Job die Hochzeit zu planen und das was du...“

„Bei mir heißt sie Polina, 29j., auch über Tinder, Kosmetikerin und fragt nach 400 Euro für das Taxi nach Kiew. Hat auch ein Bild vom Pass geschickt und wir haben abgebrochen nen Videoanruf gemacht worauf...“

„Hallo Leute, kurz zu uns. Meine Verlobte ist Ukrainerin, ich bin Deutscher, wir sind 26 und 29 Jahre alt, unser Sohn ist jetzt 3 Jahre alt und hier in Deutschland geboren, er ist deutscher Staatsbürger....“

„Schön und gut! Aber heute wurden die Gesetze zur Mobilmachung in Russland gemacht und Lukaschenko hat Mobil gemacht, nach einer bereits erfolgten im Vorfeld! Die Überlegenheit wird mehr als 5:1 sein,...“