google+FacebookVKontakteTwitterMail

Lwiwer Oblastrat möchte Konzert von "Korol i Schut" verbieten lassen

Gestern wandte sich das Präsidium des Lwiwer Oblastrates an den Vorsitzenden der Lwiwer Oblastverwaltung, Michail Zymbaljuk, mit der Forderung das Konzert der Moskauer Gruppe „Korol i Schut“ abzusagen, welches für den 21. Februar im Lwiwer Staatszirkus geplant ist. Den Worten des Urhebers des Schreibens, der Vorsitzenden der Fraktion der Allukrainischen Vereinigung „Swoboda/Freiheit“, Irina Sech, nach beabsichtigen die Gruppenmitglieder, die sich selbst als Satanisten positionieren, das Programm „Dämonentheater“ vorzustellen. „Der satanistische Geist zeigt sich sich in den Worten und den Handlungen der Gruppenmitglieder“, betonte sie. Der Meinung von Sech nach zerstört dieses Konzert über die Rituale, die in den Bewegungen kodiert sind, und über den Text der Lieder das Bewusstsein der Jugend: „Im letzten Jahr befanden sich nach dem Konzert dieser Gruppe in Lwiw viele junge Leute in trunkenem Zustand und kamen mit Spritzen aus den Toiletten“.

Gegen derartige Initiativen tritt der Abgeordnete des Oblastrates, Alexander Starowojt (Fraktion „Unsere Ukraine“) auf. „Kategorische erreichen gewöhnlich wenig. Ich bevorzuge eine wirksame Alternative – ukrainische Interpreten popularisieren, die geistige Werte demonstrieren“, sagte Starowojt im Gespräch mit dem “Kommersant-Ukraine”.

Die Lwiwer Oblastverwaltung ihrerseits begann auf Anweisung des Gouverneurs Michail Zymbaljuk mit einer Überprüfung bezüglich der Gesetzeskonformität dieses Konzerts in Lwiw. „In dieser Phase stellen wir fest, wer Organisator des Konzerts der Gruppe ‘Korol i Schut’ ist, ob es eine Bewilligungslizenz für die Durchführung derartiger Konzerte gibt. Beim Fehlen der genannten Dokumente verbieten wir das Konzert. Andernfalls ist es unmöglich“, unterstrich Michail Zymbaljuk gegenüber dem “Kommersant-Ukraine”.

Weronika Sawtschenko

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 256

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)14 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)10 °C  Iwano-Frankiwsk13 °C  
Rachiw13 °C  Ternopil11 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)14 °C  Luzk16 °C  
Riwne16 °C  Chmelnyzkyj11 °C  
Winnyzja11 °C  Schytomyr11 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)12 °C  Tscherkassy14 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  Poltawa13 °C  
Sumy12 °C  Odessa20 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)17 °C  Cherson14 °C  
Charkiw (Charkow)16 °C  Saporischschja (Saporoschje)16 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)12 °C  Donezk10 °C  
Luhansk (Lugansk)13 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol15 °C  Jalta14 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«Ich bin traurig, traurig was in der ukraine passiert. Die armen menschen, die richtig leiden. Aber bei manchen sieht man...»

«Die Landwirtschaft in der Ukraine ist heute einer der attraktivsten Bereiche für die ausländischen Investoren. Billige...»

«sie werden sich noch wundern, was die mehrheit der bevölkerung im donbass über die jetzige regierung in kiew wirklich denkt,...»

«Putins Troll oder nur dämlicher Rassist? Peinlich sowas auf Deutsch zu lesen...AFD konform, im Arsch der Russen und auf...»

«Glaubt ihr den Scheißdreck was ihr schreibt?Träumt weiter ,das euer korrupter Schandfleck Ukraine hier jemand interressiert.Gauner...»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 20 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren