FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Russland versucht, die Ukraine als Waffenempfänger zu diskreditieren - Maljar

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Der Kreml beabsichtigt, Kiew als Waffenempfänger zu diskreditieren. Das sagte die stellvertretende ukrainische Verteidigungsministerin Hanna Maljar am Montag, den 6. März, auf Telegram.

Ihr zufolge ist dies nur eines der Ziele des Informationskriegs des Aggressors, das andere ist, die Mobilisierung zu stören.

„Russland hat seine Informationswaffen gegen die Ukraine auf zwei Ziele ausgerichtet: die Ukraine als Waffenempfänger zu diskreditieren; die Mobilisierung und den Prozess der Leistungsvergabe zu stören. Das hat seinen Grund, denn Waffen und Menschen, die sie benutzen, sind das, was der Feind am meisten fürchtet“, betonte Maljar.

Sie hob hervor, dass das erste Ziel auf den Westen, das zweite aber auf die Ukrainer abziele.

„Um nicht Opfer dieser Suggestion zu werden, sollte man jede Information aus inoffiziellen Quellen kritisch bewerten, die Glaubwürdigkeit überprüfen und sich die Frage stellen: ‚Was bezweckt man mit der Verbreitung solcher Informationen‘“, sagte die stellvertretende Ministerin.

Analysten des Atlantic Council haben einen Bericht über die russische Propaganda von 2014 bis Februar 2022 veröffentlicht, deren Grundaussagen die öffentliche Meinung über den Einmarsch Russlands in die Ukraine geprägt haben.

Wie wir bereits berichtet haben, hat das Kreml-Regime die Ukraine erneut beschuldigt, Provokationen mit „gefährlichen radioaktiven Materialien“ vorzubereiten. Diese Aussage wurde insbesondere von der Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Zakharova, gemacht…

Übersetzer:    — Wörter: 244

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod7 °C  
Lwiw (Lemberg)11 °C  Iwano-Frankiwsk10 °C  
Rachiw5 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil9 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)11 °C  
Luzk10 °C  Riwne8 °C  
Chmelnyzkyj6 °C  Winnyzja4 °C  
Schytomyr3 °C  Tschernihiw (Tschernigow)8 °C  
Tscherkassy9 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)11 °C  
Poltawa8 °C  Sumy7 °C  
Odessa9 °C  Mykolajiw (Nikolajew)11 °C  
Cherson11 °C  Charkiw (Charkow)7 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)12 °C  Saporischschja (Saporoschje)10 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)9 °C  Donezk2 °C  
Luhansk (Lugansk)1 °C  Simferopol9 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen