FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Timoschenko bekräftigt, dass die Ukraine keine Gasschulden hat und sie nicht an einen Gaspreis von 400$ glaubt

0 Kommentare

Die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, besteht darauf, dass “RosUkrEnergo” Schulden bei “Gasprom” hat und die Ukraine in keiner Beziehung zu diesen steht.

Wie der Korrespondent von “UNIAN“ mitteilt, erklärte sie dies heute, auf die Fragen von Journalisten auf der Pressekonferenz mit dem Premierminister Schwedens, Fredrik Reinfeldt, antwortend.

“Das sind keine Schulden der Ukraine, sondern Schulden ‘RosUkrEnergos’, die aus vergangenen Perioden übrig geblieben sind und die Ukraine schuldet ‘RosUkrEnergo’ nichts. Mir scheint, dass man mit der Korruption im Gassektor aufräumen muss und nicht irgendwelche Fragen auf die Ukraine oder die Regierung abwälzen. Ich denke, dass es gerade unserer Regierung gelingen wird mit der Korruption im Gassektor aufzuräumen und zu direkten, transparenten Verträgen überzugehen”, sagte Timoschenko, dabei anmerkend, dass die Unterzeichnung von Verträgen für die Gaslieferung in die Ukraine in den nächsten Wochen erwartet wird.

Die Erklärung Alexej Millers zur Möglichkeit der Erhöhung der Preise für Gas für die Ukraine im nächsten Jahr auf mehr als 400$ kommentierend, sagte Julia Timoschenko: “Wir müssen einige Geduld aufbringen und die unmittelbare Unterzeichnung des Abkommens abwarten, in dem, so denke ich, trotzdem ein solcher Preis sein wird, wie es im Memorandum vorgesehen war, welches ich gemeinsam mit Wladimir Putin unterzeichnet habe und in dem betont wurde, dass wir zu Marktpreisen im Laufe dreier Jahre – proportional und schrittweise – übergehen.”

Wie “UNIAN“ mitteilte, wies der Präsident der Russischen Föderation, Dmitrij Medwedjew, die Offene Aktiengesellschaft “Gasprom” an, die Schulden der Ukraine für die Gaslieferungen durch die Russische Föderation einzutreiben, die 2,4 Mrd. $ betragen. “Die Schulden der Ukraine muss man endgültig klären und eintreiben entweder freiwillig oder zwangsweise. So, wie es im geltenden Gesetzeswerk festgelegt ist und im Rahmen unserer bilateralen Beziehungen”, erklärte Dmitrij Medwedjew auf dem Treffen mit der Chef von “Gasprom”, Alexej Miller.

Danach erklärte der Pressesekretär von RosUkrEnergo, Andrej Knutow, dass die Schuld von “Naftogas Ukraine” gegenüber dem Unternehmen 2,4 Mrd. $ beträgt. “Die Information über die Höhe der Schuld gegenüber dem Unternehmen RosUkrEnergo, die Vertreter von ‘Naftogas Ukrainy’ verbreiten, entspricht nicht den Tatsachen. Die angezeigten Zahlungsverpflichtungen der Ukraine behindern die rechtzeitige und vollständige Abrechnung des Unternehmens RosUkrEnergo AG gegenüber ‘Gasprom’”, sagte er.

Am 2. Oktober, im Verlaufe des Treffens des Regierungschefs der Russischen Föderation, Wladimir Putin, und der Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, wurde ein Memorandum zur Zusammenarbeit in der Gassphäre unterzeichnet. Eine der Schlüsselpositionen des Dokuments ist die Möglichkeit des Übergangs zu direkten, langfristigen Beziehungen zwischen der Offenen Aktiengesellschaft “Gasprom” und der Nationalen Aktiengesellschaft “Naftogas Ukrainy” vom 1. Januar 2009 an. Im Dokument ist ebenfalls die Absicht des etappenweisen (im Laufe dreier Jahre) Überganges zu ökonomisch begründeten und gegenseitig abgestimmten Marktpreisen für Gas für die Ukraine bekräftigt worden und ebenfalls für die Tarife für den Gastransit über das Territorium der Ukraine.

Quelle: Unian.net

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 489

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VKontakte, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)6 °C  Ushhorod8 °C  
Lwiw (Lemberg)6 °C  Iwano-Frankiwsk10 °C  
Rachiw10 °C  Jassinja7 °C  
Ternopil12 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)10 °C  
Luzk6 °C  Riwne6 °C  
Chmelnyzkyj11 °C  Winnyzja10 °C  
Schytomyr9 °C  Tschernihiw (Tschernigow)8 °C  
Tscherkassy11 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  
Poltawa11 °C  Sumy10 °C  
Odessa10 °C  Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  
Cherson9 °C  Charkiw (Charkow)9 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)10 °C  Saporischschja (Saporoschje)10 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk11 °C  
Luhansk (Lugansk)9 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Forumsdiskussionen

„So einfach geht es gar nicht zwischen der Ukraine und der EU Strom auszutauschen da es verschiedene Netze sind. Deutschland hätte sicherlich Interesse daran bevor das Energiekonzept in den kommenden Jahren...“

„Grundsätzlich dürfen sie alles fragen. Dazu gehört auch die Frage nach einer Auslandskrankenversicherung.Wenn du mit einem biometrischen Reisepass erscheinst, der noch 6 Monate gültig ist und du auch...“

„Gratuliere – da hat es viele bemerkenswerte Aufnahmen dabei. V.a. mal 'ne andere Sicht der Dinge die mich inspiriert. Ich hab's sonst auch eher wie "Vorredner" Frank (nicht nur, aber) v.a. mit historischen...“