google+FacebookVKontakteTwitterMail

Timoschenko dankt den Regierungsmitgliedern für die "Planübererfüllungen"

Die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, geht davon aus, dass es zum heutigen Tag keine Grundlage für eine Revision des Staatshaushaltes gibt, da dieser über den Plan hinaus erfüllt wird.

Wie UNIAN berichtet, erklärte sie dies heute auf der Sitzung des Ministerkabinetts.

“Das Staatsbudget wurde in den vier Monaten dieses Jahres fast um 4% übertroffen … Es gab viel Kritik, als der Haushalt zusammengestellt wurde, viele und sehr laute Auftritte und Erklärungen bezüglich dessen, dass der Haushalt revidiert werden soll, da er unrealistisch ist. Doch in den vier Monaten wurde der Haushaltsplan übererfüllt”, sagte Timoschenko.

Dabei betonte sie, dass der Haushalt im April mehr als in den vorangegangenen Monaten übererfüllt wurde – um 10,7%.

“Dies alles zeugt davon, dass der Haushalthaltsplan erfüllt wird, obgleich die Arbeit schwer ist … Ich möchte der gesamten Regierung und dem Finanzministerium gesondert dafür danken, dass wir alles mögliche dafür tun, dass im Lande die Ordnung aufrecht erhalten wird und wir stabil das Budget erfüllen und übererfüllen”, erklärte die Premierin.

Sie hob ebenfalls hervor, dass der Einnahmenplan des Pensionsfonds übererfüllt wird, die Inflation zurückgeht, die Gehälter in staatlichen Organisationen pünktlich gezahlt werden und die Lohnrückstände gegenüber den Bergleuten beglichen wurden.

UNIAN hatte vorher mitgeteilt, dass die ukrainische Regierung sich im April mit dem IWF auf eine Revision des Budgets im Mai geeinigt hatte.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 237

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)21 °C  Ushhorod23 °C  
Lwiw (Lemberg)21 °C  Iwano-Frankiwsk22 °C  
Rachiw15 °C  Ternopil19 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  Luzk24 °C  
Riwne24 °C  Chmelnyzkyj20 °C  
Winnyzja20 °C  Schytomyr20 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)19 °C  Tscherkassy21 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)23 °C  Poltawa19 °C  
Sumy17 °C  Odessa24 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)21 °C  Cherson22 °C  
Charkiw (Charkow)18 °C  Saporischschja (Saporoschje)20 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)19 °C  Donezk24 °C  
Luhansk (Lugansk)22 °C  Simferopol25 °C  
Sewastopol25 °C  Jalta23 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«"Ende August liegt äußerst nah an Anfang September" ! Endlich mal verständlich !!!»

«Gleiwitz ist ein schlechtes Beispiel, Historiker sind sich inzwischen nicht mehr sicher, ob es nicht eine englische Finte...»

«Zum Thema Wiederaufforstung steht im Artikel nichts»

Andreas Kurzböck in Das unnötige Gleiwitz

«Ist nur so das zuviele die Propaganda Putins glauben. Jedenfalls gibt es keine Reaktion. Im Gegenteil der Massenmörder Putin...»

«SEZESSION ist das Zauberwort!!!»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren