FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Wir verlieren

Man fühlt mit uns, spricht und schreibt über uns. Man verurteilt den Aggressor, der unser Territorium okkupiert. Das beruhigt uns, gibt uns Hoffnung… Ach wenn es nur so wäre. In den Ländern Europas leben und arbeiten nicht nur Politiker und Diplomaten, die über unsere Situation gut informiert sind. Millionen Europäer sind sogar um einiges schlechter informiert. Weil wir, die Ukrainer, entweder unsere Wahrheit nicht erzählen können oder sie nicht erzählen wollen – im Gegensatz zu den russischen Massenmedien, die gekonnt und im Dauermodus ihre Lügen verbreiten. Fette Lügen, verpackt in Englisch, Deutsch und Französisch. Millionen Europäer könnten unsere wahren Verbündeten werden. Gerade sie könnten ihre Politiker dazu zwingen, die Ukraine effektiv zu unterstützen. Sie könnten Herrn Putin nicht nur moralisierend ermahnen, sondern mit konkreten und harten Sanktionen drohen. Sie könnten… Aber – sie werden nicht. Und Schuld daran sind ganz allein wir.

Schauen Sie sich mal unsere besten und informativsten Sendungen an: mit wortreichen, philosophierenden Journalisten, ohne neueste Nachrichten, mit zufällig eingeladenen Studio-Gästen und langweiligen Gesprächen von sogenannten Experten… und das alles hauptsächlich auf Ukrainisch. Mein Freund aus den Niederlanden – ein bekannter Politologe, der oft in der Ukraine verweilt – versucht regelmäßig, sich Hromadske.TV anzugucken. Er versucht es. Ich beruhige ihn dann immer: “Auch mir, obwohl ich die Sprache frei beherrsche, fällt es schwer, ein großes Ganzes aus diesen Wörtern, Pausen und Ausrufen zu machen.”

Lascher, provinzieller Journalismus. Lasch, sogar in der eigenen Sprache. Ein Journalismus, der den Unterschied zwischen Reporter und Publizist nicht verstanden hat. Der keine Dialoge mit seinen Gästen führt, ohne, dass er ihnen nicht seine persönliche Sichtweise, seine persönliche Meinung aufdrängt. Endlose sinnfreie und grammatische Fehler laufen über den Bildschirm-Banner. Das freie Wort – belastet durch die Freiheit des Analphabetentums und die Unprofessionalität.

Zu Sowjetzeiten, in den 1970er-Jahren, wurde das Info-Blatt “Chronik über das laufende Geschehen” im Samisdat veröffentlicht. Damals gab es die ganze festhaltende und übertragende Technik zwar nicht, aber dafür einen nicht schlafenden KGB. Als sie den nächsten „Chronik“-Redakteur Sergej Adamowitsch Kowaljow verurteilt hatten, der es vermochte zwei Ausgaben nacheinander zusammenzustellen und zuveröffentlichen, haben die KGB-Leute zahlreiche konkrete Fakten daraus kontrolliert. Sie fanden unter anderem zwei Verunglimpfungen, zwei oder drei Fehler in den Schreibweisen von Namen. Ja, so war das! Ohne Faxe, elektronische Kommunikation, ohne die Möglichkeit, über den herkömmlichen postalischen Weg Kontakt aufzunehmen, aufgrund der genauen Durchsicht aller Briefe. Ohne ein professionelles Korrespondenten-Netzwerk. Vergleichen Sie das mal mit dem Zustand der freien und gut bezahlten ukrainischen Presse heute, die einen Hang zu Fehlern und Ungenauigkeiten hat, und den hartnäckigen Wunsch, die Information nicht zu kontrollieren.

Faktisch gesehen besitzen wir keine kampfbereite Armee. Aber das ist weder ein Fehler der Soldaten noch der Offiziere, sondern der unserer Politiker. Heute sehen wir, dass in unserer Armee Menschen dienen, die wissen, was die Würde des Menschen bedeutet. Unsere Polizei-Staffeln, von denen wir übertrieben viele haben, können Feinde von Außen nicht bekämpfen. Eine effektive Außen-Propaganda besitzen wir nicht. Wir sind schon ein erstaunliches Völkchen: Wir lieben unser Land innig. Aber nicht den parasitären Staat, der sich hier eingenistet hat. Dennoch – es ist immer noch unser Staat.

10. März 2014 // Semjon Glusman

Quelle: LB.ua

Übersetzerin:   Maria Ugoljew — Wörter: 531

Maria Ugoljew ist freischaffende Journalistin und Übersetzerin. Sie hat erst Slawistik, Kunstgeschichte sowie Musikwissenschaft in Greifswald und Brno studiert und dann bei einer Lokalzeitung volontiert. Heute lebt sie in Berlin.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.1/7 (bei 7 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie war das erste Jahr unter Präsident Wolodymyr Selenskyj für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)14 °C  Ushhorod15 °C  
Lwiw (Lemberg)14 °C  Iwano-Frankiwsk13 °C  
Rachiw14 °C  Jassinja13 °C  
Ternopil13 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)15 °C  
Luzk15 °C  Riwne12 °C  
Chmelnyzkyj14 °C  Winnyzja14 °C  
Schytomyr15 °C  Tschernihiw (Tschernigow)13 °C  
Tscherkassy13 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)13 °C  
Poltawa17 °C  Sumy16 °C  
Odessa17 °C  Mykolajiw (Nikolajew)16 °C  
Cherson16 °C  Charkiw (Charkow)23 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)17 °C  Saporischschja (Saporoschje)25 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)22 °C  Donezk29 °C  
Luhansk (Lugansk)27 °C  Simferopol24 °C  
Sewastopol24 °C  Jalta26 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Auch ich bin zurück Hatte einen günstigen Flug. Dortmund-Kiev. Flughafen wechseln und von dort nach Zapo. Das gleiche auf dem Rückweg. Hatte bei jeder Kontrolle alle Unterlagen zur Hand. Inklusive Auslandskrankenversicherung....“

„mit dem Flugzeug von Memmingen nach Kiew Shulj. und zurück   Hallo, ich wollte mal meine aktuellen Erfahrungen durchgegeben evtl. ergibt sich ja für den Einen oder Anderen einen neuen Wissensstand....“

„mit dem Flugzeug von Memmingen nach Kiew Shulj. und zurück   Hallo, ich wollte mal meine aktuellen Erfahrungen durchgegeben evtl. ergibt sich ja für den Einen oder Anderen einen neuen Wissensstand....“

„Hallo, ich kann dem Bericht von vfranz zustimmen. War bei mir auch so. Abflug Freitag früh von FRA nach KBP. Obwohl ich nur Handgepäck gebucht hatte durfte (sollte) ich meinen Trolley einchecken. Das...“

„Hi, der Test der in Bayern kostenlos sein soll (seit 1.Juli) hilft nicht zur Vermeidung der Quarantäne. Da vergehen leicht zwei Tage bis der Test genommen wird und dann noch mehrere Tage bis zum Ergebnis....“

„Online ist es ja. Ich finde authentisch“

„Darum schrieb ich ja theoretisch. Bei mir wurde die auch nie kontrolliert.“

„Ich glaube diese Variante ist nicht schlecht da erfährt sicher kein Gesundheitsamt in Deutschland davon, dass ich von der Ukraine komme. Die Tschechen werden es ja wohl nicht mitteilen. Das Gesundheitsamt...“

„Bin gerade wieder zurück war mit dem Flieger von Frankfurt nach Kiew und gestern von Kiew zurück nach Frankfurt. In der Ukraine, dort wurde nur der Ausweis und die Versicherung geprüft ich habe da mit...“

„Wer Glück hat wohnt dann noch in Bayern wo der Test nix kostet (Aussage Gesundheitsamt).“

„Korrektur: Russisch wird im Westen sogar manchmal verpönt.“

„Der Donbass ist sowohl Russland als auch die Ukraine. Fast genau halbe halbe. Auf gut deutsch hält die Region den Westen der Ukraine am kacken. Sorry, aber so reden wir im Ruhrpott. Ich bin seit 13 Jahren...“

„Ich sehe allerdings zum 1. Mal dass er auf sein Geschäft verweist. Meist beantwortet er wenn man es so nennen will uneigennützig einfach die Fragen hier im Forum“

„Spezialisierte Juristische Dienstleister bieten sowas an. Das geht dann wesentlich schneller. Ach, wie nett, der Herr Ahrens wittert ein Geschäft und schon ist er zur Stelle - natürlich völlig "uneigennützig"!“

„Na ja, wer auf solche Flyer. angehoften mit Reißzwecken an irgendwelche Wände, hereinfällt, dem ist nicht mehr zu helfen. Auch verstehe ich nicht, wie man eine KREDITVERSICHERUNG abschließen kann oder...“

„Theoretisch war es doch so dass die Reisekrankenversicherung doch eigentlich schon immer kontrolliert wurde. Nö, bei mir wurde die noch nie kontrolliert, außer bei Beantragung eines RUS-Visums, da muß...“

„Ich finde das Unfug.Das eine hat doch theoretisch mit dem anderen nicht direkt was zu tun. Wahrscheinlich soll dann wohl neben der russischen Krym auch die "Volksrepubliken" anerkannt werden... Ich gebe...“

„Sollte ich die Gelegenheit haben, es online anschauen zu können, bin ich mal gespannt, was die Sendung bietet, vor allem aber, in welche Richtung die polit. Propaganda der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten...“

„"drittstaatsangehörige Familienangehörige, die zum Familiennachzug oder zu Besuchsreisen aus dringenden familiären Gründen einreisen" Das wäre eine Option und ob eine Verlobung ausreicht, habe ich...“

„Hat jemand Informationen (Quelle), ob eine Einreise aus der Ukraine für Ukrainerin zur Verlobung möglich ist ? Eigentlich wollten wir das auf Grund des Alters meiner Mutter in Deutschland tun. Familienfeier...“

„Natürlich macht es doch mehr Sinn, die 60 € für den Test abzudrücken. Derzeitig sollte man ohnehin einen finanziellen Puffer für solche Eventualitäten dazuplanen. Egal ob nun in die Ukraine oder...“

„Handrij: Danke für Info. Nun bin ich ja mal gespannt, wann "mein" Grenzübergang ( Uhryniw/Dołhobyczów ) wieder öffnet ...“

„Also ersten erzählt mir meine Schwiegermutter keinen Mist, und zweitens wäre dann ja auch das Paket nicht angekommen und drittens kannst du davon ausgehen, dass ich weiß was ich schreibe und immer sehr...“

„P.S. Ein normaler Brief, also kein EINSCHREIBEN lieber Handij, ist niemals nachverfolgbar“

„Kann ich nur bestätigen. Ich habe letztmalig in der Vorweihnachtszeit ein Päckchen nach Odessa auf den Weg gebracht. Päckchen haben ja keine Sendungsverfolgung und WEG, verschwunden. So wie auch alle...“

„"EU-Staatsangehörige können im Flughafentransit ohne zusätzliche Verpflichtung (d.h. ohne Verbalnote oder Kontaktierung einer regionalen Hygienestation) im Transit durch Tschechien durchreisen, unabhängig...“

„Mal eine Frage bucht man Flug mit Czech Airlines Kiew-Prag-Frankfurt. Ist Transit möglich in Prag als Deutscher? Die Passkontrolle vom Schengenraum wäre ja theoretisch dann in Prag oder? In Frankfurt...“

„Naja um 1 Uhr nachts werden wohl die Simkartenanbieter am Flughafen alle schlafen.“

„Uber fand ich angenehmer als andere, da Uberfahrer nicht dauernd anrufen und schien immer einen Tick günstiger. Kreditkarte oder Bar ist beides kein Problem. Ich empfehle außerdem eine SIM-Karte am Flughafen...“

„Verlangen die Grenzbeamten in der Ukraine ein Rückflugticket, da ich kurzfristig ein Rückflugticket in der Ukraine buchen will nach Deutschland?“

„Wie sind da die Taxis drauf haben die Festpreis? Oder bescheißen die zu krass kein bock um 1 Uhr Nachts ewig zu verhandeln.“