FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Dancing with the Stars 2021. Chapkis Rückkehr, Jamalas Frechheit und Melovis Gehirn

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Westi. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

​​

Die dritte Sendung von Dancing with the Stars unterschied sich von den vorherigen Sendungen dadurch, dass es vier statt drei Juroren gab. Zu Kuchar-Chmerkovski-Yama gesellte sich noch eine hübsche Gastjurorin, Olja Poljakowa. „Heute bin ich in der Gestalt der Göttin der Gerechtigkeit Themis, aber meine Augen sind nicht geschlossen, ebenso wenig wie mein Mund, den niemand jemals wird schließen können“, stellte sich Olja vor. Die Popkünstlerin brachte sprühenden Humor in die Diskussion ein und machte aus den Kommentaren der Jury eine Show. Außerdem gab Olja allen Tänzerinnen und Tänzern die höchste Punktzahl, was ihr Selbstwertgefühl steigerte.

Die dritte Sendung erinnerte schließlich an den legendären Tänzer und Choreographen Grigorij Nikolajewitsch Čapkis, der in der vorherigen Staffel von „Dancing with the Stars“ als Juror mitwirkte. Der 91-jährige Choreograf ist in diesem Sommer verstorben. Der Regisseur der Sendung hatte versprochen, Chapkis die gesamte Staffel zu widmen, aber er wurde in der ersten Sendung nicht erwähnt. Doch in der dritten Sendung wurde Grigorij Nikolajewitsch mit einer sehr berührenden Hommage-Nummer geehrt, die auf den Darbietungen dreier Generationen von Tänzern basierte, die im Wiener Walzer wirbelten. Im Finale bildeten die Tänzerinnen und Tänzer zusammen mit allen Teilnehmern, Juroren und Moderatoren des Projekts einen Korridor auf dem Parkett, durch den Grigorij Chapkis wie lebendig hindurchging. Ja, es war ein Hologramm, aber dieser Hightech-Moment sah sehr spektakulär und berührend aus. In diesem Moment weinten alle.

Vesti.ua präsentiert die Ergebnisse der 3. Sendung, erinnert sich an die interessantesten Momente der Show und erzählt, wer das Parkett verlassen hat.

Jamala badet in Privilegien und argumentiert mit der Jury

Jamala ist in dieser Sendung von den Regeln der Show abgewichen. Aus irgendeinem Grund darf dieser Darsteller bei „Dancing with the Stars“ Dinge tun, die anderen nicht möglich sind. Das heißt, statt Samba und Cha-Cha-Cha haben wir den Krimtataren-Tanz Haitarma. Er ist wunderschön – ganz sicher, aber dieser Tanz könnte als Nummer außerhalb des Wettbewerbs einen Platz haben. Aber Jamala wird nicht nur von den Regisseuren gegenüber anderen Darstellern bevorzugt, sie erlaubt sich auch, mit den Juroren zu streiten, was in der Show ebenfalls tabu ist. Vlad Yama bemerkte klugerweise, dass Max Nesterko in dieser Nummer für zwei tanzte, und machte sich über den Star lustig: „Meiner Meinung nach hat Jamala diese technisch einfache Nummer sehr gut gemacht. Daraufhin begann Jamala zu zanken und sagte, dass sie mit dem Richter nicht einverstanden sei und dass sie versuche, alles selbst zu machen und dass sie gut sei. Es sah unangenehm aus.

Die Fans reagierten sofort mit Kommentaren: „Olga Harlan – 5 und Jamala – 5 – ist das euer Ernst? „Jamala wird nicht von ihrem starken Partner geholfen, nicht von ihren Freundinnen in der Jury, nicht von ihren Verdiensten“, „Es wurde überhaupt nicht getanzt“ – solche Kommentare sind unter dem Video des Auftritts der Eurovisionssiegerin auf dem Parkett zu sehen.

Olga Harlan antwortet auf ihre Hasser mit einem Tanz

Der Olympiasieger im Fechten tanzte mit Dmitry Dikusar auf dem Parkett einen leidenschaftlichen Tango. In drei Sendungen verwandelte sich die berühmte Sportlerin in eine echte Gesellschaftstänzerin. Es war wirklich schön und nicht nur, weil Olya den „Tanzgott“ Dikusar als Partner bekam, sondern weil sie selbst, wie man in Odessa sagt, „etwas zum Tanzen zu sagen hat“. Die Regisseure haben den Hass, der der Fechterin nach ihrem Misserfolg bei den Olympischen Spielen in Tokio entgegenschlug, in die Inszenierung des Tangos „eingewoben“. Die Journalisten erlaubten sich dann eine Aussage wie „Harlan hat die Ukraine im Stich gelassen“, und an diesem Sonntag tanzte Olga trotz all ihrer Kritiker den Tango.

Poliakova bemerkte, dass Harlan bei dem Projekt noch alle überraschen wird, und das scheint zu stimmen.

Melovin hat Gehirne hinzugefügt

Der Künstler Melovin tanzte dieses Mal den Cha-Cha-Cha. Sein Partner sagte über die Vorbereitung des Sängers auf die Sendung, dass er trotz des ganzen Geredes um ihn herum „arbeitet“ wie ein Pferd. Ja, Kostya Bocharov ist ein harter Arbeiter. Man kann sehen, dass er sich bemüht und wächst. Aber Katya Kukhar war, wie man so schön sagt, „auf der Suche“. „Es war ein fantastisch schönes ‚Nicht-Tanzen‘. Wie würdest du deine göttlichen Darbietungen mit noch mehr Tanzbewegungen ergänzen?“, fragte sich die Ballerina.

Nach dem Auftritt tauschten Melovin und Kuhar Geschenke aus. Sie schenkte ihm eine Statuette mit einem Gehirn, und er schenkte ihr eine Brille, mit der man nichts sehen kann. Wie Poliakova dazu sagte, sind sie für Katya weniger zu sehen und geben normale Noten.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Der kleine Riese Voitenko und eine schlankere Zaritskaya

Die höchste Punktzahl (31 Punkte) und das größte Lob der Jury erhielt das Schauspielerpaar Konstantin Voitenko und Roksolana Malanchuk für ihre Interpretation von Skrjabins Lied „Menschen wie Schiffe“. Trotz eines beträchtlichen Höhenunterschieds zwischen dem Partner und der Partnerin vollbringt das Paar auf dem Parkett wirklich ein Wunder.

Max Chmerkovskiy schüttelte Voitenko sogar die Hand und sagte, dass er gut sei, dass „er klein und klein ist, aber ein Riese“, und dass sein und Roksolanas Tanz „eminent“, d.h. schön sei. „Für mich ist dieser Tanz – Bravo an die Choreographen – ein Beispiel dafür, wie man jeden Moment der Musik und des Tanzes auf jedem Stück Parkett nutzen kann“, lobte Vlad Yama den Tanz.

31 Punkte gingen an das Paar Alexandra Zaritskaya und Yuri Meshkov für ihren sehr plastischen Foxtrott. Die KAZKA-Sängerin, die alle ihre Komplexe zu Hause gelassen hat, strebt nach Perfektion auf dem Parkett und hat bereits vier Kilo abgenommen. Poliakova hat bemerkt, dass Sasha mit ihrer molligen Gestalt leicht und zart wirkte und buchstäblich flog. Und das ist ein Beispiel für alle molligen Mädchen.

„Tasty“ Chmerkovskiy und der Abschied von der Show

In der dritten Sendung der Show haben die Zuschauer einen weiteren Comedian „durchgelassen“. In der zweiten Sendung verließ ein vielversprechender Komiker der Liga Ljubljana, Ivan Luljenov, das Parkett.

Drei Paare waren gefährdet: Lida Li und Ales Bazela, Alexei Surovtsev und Maria Kolosova sowie Alexandra Mashlyatina und Denis Samson.

Das neue Zuschauervotum und die Gesamtpunktzahl der Jury führten dazu, dass Alexandra Mashlyatina und Denis Samson das Projekt verließen.

Alexandra kam erst vor zwei Wochen in die Show und ersetzte Nastya Orudzheva auf dem Parkett. Also musste sie Tanzschritte in doppelter Geschwindigkeit lernen.

„Es ist schwer, ein Tintenfisch zu sein und Samba zu tanzen“, gab die Teilnehmerin des Frauenviertels zu.

Doch auch ein großzügiger Zehner von Polyakova konnte die Entertainerin und ihren Partner nicht retten. Im Laufe des Gesprächs gestand Alexandra der Balkon-Moderatorin Masha Efrosinina, dass Max Chmerkovskiy etwas Leckeres riecht. Als Ergebnis gab der „leckere“ Chmerkovskiy dem Paar die Note 4, während selbst Kuchar etwas großzügiger mit dem Ball war.

Übersetzer:    — Wörter: 1242

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)22 °C  Ushhorod20 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk15 °C  
Rachiw18 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil17 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)19 °C  
Luzk17 °C  Riwne18 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr19 °C  Tschernihiw (Tschernigow)22 °C  
Tscherkassy23 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)22 °C  
Poltawa21 °C  Sumy21 °C  
Odessa23 °C  Mykolajiw (Nikolajew)26 °C  
Cherson26 °C  Charkiw (Charkow)23 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)27 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)25 °C  Donezk28 °C  
Luhansk (Lugansk)31 °C  Simferopol25 °C  
Sewastopol25 °C  Jalta26 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Habe heute eins auf der Autobahn gesehen das ist in die Richtung gefahren. Jedenfalls nach Westen, muss dann nur irgendwo links abbiegen“

„Fragen nach der Vernunft lohnen hier nicht. Die Tage sind lang und heiß, da wuchern bei manchen schnell die Phantasien vermutlich beim Spiel mit dem Finger auf dem Globus... Wieviele ukrainische Kfz mögen...“

„Verstehe den Sinn nicht das FZ in UA anzumelden. Das drumherum kann doch kaum die daraus entsehenden Unkosten aufwiegen welche möglicherweise über Beiträge spart. Davon abgesehen ob das überhaupt möglich...“

„Ich frage mich am Ende nur, kennt Deine Frau nicht irgendjemand in Ghana, der bereits mit EU Autos handelt und die Sachlage kennt, denn am Ende willst Du ja mit Deinem Fahrzeug in Ghana ankommen. Oder...“

„Kurz und knapp, schau Dir mal nochmals meine Fragen an... unter anderem, willst Du das KFZ in die Ukraine einführen, dafür Zoll bezahlen, hier sprechen wir nicht von Centbeträgen! Anschließend kannst...“

„Eigentlich will ich mich auf diese Diskussion nicht einlassen, ob man auch andere Themata eröffnen soll/darf, außer Putin's Krieg! Dieser Krieg hat, wie bereits angemerkt auch verheerende Folgen in Afrika...“

„Und falls Du meine vorherige Aussage nicht einordnen kannst, in der Ukraine ist Krieg, da wartet ganz bestimmt keiner auf Dich mit Deinem Autoproblem.“

„ADAC BINDET SICH AN DIE PERSON NICHT AN DAS FAHRZEUG, einfach mal beim ADAC fragen.“

„Lieber OCB, dies ist ein Forum über die Ukraine und nicht über Ghana. Kurz gefasst auch kein Versicherungsvermittlungsbüro. Schon daran gedacht, dass das Fahrzeug ukrainische Fahrzeugpapiere braucht?...“

„Hallo, ich habe hier einen Mercedes Vaneo, mit dem ich von D nach Ghana fahren möchte ... Hintergrund ist, dass wir, meine Frau (Fahranfängerin) und ich in Accra einen Damensalon eröffnen und meine...“

„Bei aller Emotionalität: Man darf jetzt nicht den Fehler machen Putins Rußland mit der späten Sowjetunion gleichsetzen zu wollen. Putin hat gerade im militärischen Bereich die Gunst des Technologietransfers...“

„Flugzeugträger sind militärisch weitgehend überholt, aber ich habe das Thema ja auch nicht aufgebracht. Und ja, ich selbst war in beiden genannten Orten schon zu Sowjetzeiten und weiß daß die Russen...“

„Dieses Thema hat Putin aufgebracht, aber ohne Zeitplan und vor allem nach dem Sieg Russlands! Die Flugzeugträger waren schon vor dem Krieg in der Ukraine in Planung, aber durch die eigene wirtschaftliche...“

„Flugzeugträger sind militärisch weitgehend überholt, aber ich habe das Thema ja auch nicht aufgebracht. Und ja, ich selbst war in beiden genannten Orten schon zu Sowjetzeiten und weiß daß die Russen...“

„Was sollte ein Flugzeugträger dort auch bringen? Die Russen haben genug Landebahnen in Reichweite der Ukraine bzw. auch in der Ukraine, grundsätzlich gibt es ja auch keinen Mangel an Fluggeräten, macht...“

„...womit wir wieder beim Thema wären: Was ist so unwahrscheinlich an dem Gedanken daß Rußland so einen Träger direkt auf der Krim baut ? Werftkapazitäten dürfte es in Sewastopol oder Kertsch genug...“

„...womit wir wieder beim Thema wären: Was ist so unwahrscheinlich an dem Gedanken daß Rußland so einen Träger direkt auf der Krim baut ? Werftkapazitäten dürfte es in Sewastopol oder Kertsch genug...“

„Flugzeugträger müssten den Bosporus passieren oder in einer Werft im Schwsrzen Meer, wenn es so was gibt. Ich sage mal 0% Wahrscheinlichkeit, Propaganda.“