google+FacebookVKontakteTwitterMail

In eigener Sache zum Jahreswechsel 2017/2018

Liebe Leserinnen und Leser,

auch 2017, das zehnte Jahr des Bestehens von Ukraine-Nachrichten, war mit dem fortdauernden Krieg in der Ostukraine, der Eurovision, Visafreiheit und dem Theaterstück um Micheil Saakaschwili ein ereignisreiches Jahr in der Ukraine und der Jahreswechsel bietet die Gelegenheit Bilanz zu ziehen. Trotz der erwähnten Ereignisse gab es kein größeres Interesse an der Ukraine und die Besucherzahl der Website verharrte auf Vorjahres- beziehungsweise Vormaidanniveuau. Über das ganze Jahr hinweg gesehen, besuchten etwa noch 160 000 Menschen die Seite. Der besucherstärkste Tag war 2017 mit dem 1. Februar ein Mittwoch, nachdem Kiewer Medien freimütig über Offensivhandlungen der Armee im Donbass berichteten. Unter den Besuchern dominierten mit über 62 Prozent weiter diejenigen aus der Bundesrepublik. Verzerrt wurde die Statistik durch etwa 19 Prozent amerikanische Besucher, was auf Proxies und Betrachtungen innerhalb von Apps zurückzuführen sein wird. Die Ukraine folgte an dritter Stelle, danach kamen Österreicher und Schweizer.

Den langjährig geschürten Erwartungen geschuldet war der populärste Artikel 2017 der Beitrag „Ohne Visum, aber nicht ohne Regeln: Wie wird die Visafreiheit mit der Europäischen Union in der Praxis funktionieren?“ zur praktischen Umsetzung der Aufhebung der Visumspflicht für Ukrainer bei Reisen in die Europäische Union. Zum meist gesuchten Schlagwort wurde im vergangenen Jahr die Suche nach dem Einkommen der Ukrainer. In den Umfragen erwies sich die Befragung zur Einreisesperre für die Russin Julia Samoilowa zur Eurovision in Kiew als am zugkräftigsten. Knappe 56 Prozent der 686 fanden das Verbot nicht richtig. Für die etwas mehr als 180 Beiträge über das Jahr waren wieder mehr als 25 Übersetzerinnen und Übersetzer und Autorinnen und Autoren verantwortlich. Auf diesem Wege allen noch einmal ein gesonderter Dank.

Der Anteil der mobilen Nutzer mit Smartphones und Tabletcomputern stieg 2017 weiter an. Fast 42 Prozent der Besucher kommen inzwischen mit einem mobilen Gerät auf die Seite. Die Zahl der Kommentare wurde von einigen wenigen Kommentatoren aufgrund einiger sehr polarisierender Artikel auf im Schnitt 30 pro Monat angehoben. Für Anregungen oder Kritik in diesem Bereich sind wir selbstverständlich offen.

Wie gehabt suchen wir auch ständig nach neuen Beiträgen und neuen Mitgliedern für das Übersetzerteam. Kontaktmöglichkeiten und die Voraussetzungen finden Sie weiter im Bereich Mitarbeit.

Der Weiterbetrieb der Seite ist natürlich mit Kosten verbunden. Alle Übersetzerinnen und Übersetzer beteiligen sich freiwillig und ehrenamtlich. Bisher lassen die Werbeeinnahmen auch nur eine geringe Aufwandsentschädigung für den doch erheblichen Zeitaufwand des Übersetzens zu. Daher möchten wir auf diesem Wege diejenigen, die am Fortbestehen der Seite Interesse haben, darum bitten, doch vielleicht eine Spende für die Übersetzungstätigkeit in Betracht zu ziehen. Möglichkeiten uns Geld zukommen zu lassen, finden Sie weiterhin auf der Spendenseite.

In diesem Sinne wünscht das Team von Ukraine-Nachrichten Ihnen einen guten Start ins neue Jahr 2018!

P.S. Nachfolgend finden Sie noch eine kleine Übersicht der erwähnten Statistiken.

Herkunftsländer

PositionHerkunftslandProzent
1.Deutschland62,26
2.USA19,06
3.Ukraine6,13
4.Österreich3,72
5.Schweiz2,87

Die populärste Umfrage vom April/Mai 2017: Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?

OptionProzentTeilnehmer
Ja!41284
Nein!56386
Weiß nicht216
Stimmen insgesamt686

Populärste Artikel

PositionBeitragstitel
1.Ohne Visum, aber nicht ohne Regeln: Wie wird die Visafreiheit mit der Europäischen Union in der Praxis funktionieren?
2.Das Russland, das wir verlieren werden
3.Zehn Fakten über die Visafreiheit mit der EU
4.Gegenschlag: Die Armee der Ukraine drängt die Russen und die Freischärler im Donbass zurück
5.Operation Belarus: Russlands Zwischenstation zu einem großen Krieg?

Populärste Stichworte

PositionStichwort
1.Einkommen
2.Visafreiheit
3.Donbass
4. Krim
5.Donezk

Autor:   Andreas Stein — Wörter: 585

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 6.5/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Was war der fingierte Mord am russischen Journalisten Arkadij Babtschenko?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Medwedtschuk

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)24 °C  Ushhorod26 °C  
Lwiw (Lemberg)20 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw20 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil19 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  
Luzk23 °C  Riwne23 °C  
Chmelnyzkyj19 °C  Winnyzja21 °C  
Schytomyr22 °C  Tschernihiw (Tschernigow)23 °C  
Tscherkassy24 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)25 °C  
Poltawa25 °C  Sumy23 °C  
Odessa29 °C  Mykolajiw (Nikolajew)27 °C  
Cherson27 °C  Charkiw (Charkow)28 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)31 °C  Saporischschja (Saporoschje)28 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)28 °C  Donezk26 °C  
Luhansk (Lugansk)27 °C  Simferopol24 °C  
Sewastopol25 °C  Jalta26 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

«Schloss Pidhirzi ... DAS Märchenschloss .... so wie ich es mir als Kind immer vorgestellt habe. Verwunschen .... Dornröschen...»

«es war keine gute geste sondern der "vertriebenen gesetz" ermöglichte den russlanddeutschen nach deutschland zu kommen..zum...»

«Weiß nichts über die anderen westlichen Reproduktionskliniken, aber meine Ehefrau und ich haben eine Erfahrung in dem Kinderwunschzentrum...»

«Putin katapultiert sich alleine mit seiner Außenpolitik ins Abseits. Solange das so ist braucht man über ander unwichtige...»

«"Nach dieser Philosophie wird das Schicksal eines Menschen im Moment seiner Geburt festgelegt. Wirst du als Junge geboren,...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren