FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Inflation in der Ukraine zog Ende 2020 wieder an

ukrainische Inflationsrate von Januar 2006 bis Dezember 2020

2020 ist die Inflation in der Ukraine nach dem Tief vom Vorjahr wieder auf fünf Prozent gestiegen. Damit lag der Preisanstieg in etwa im Erwartungsbereich von Regierung und Zentralbank (NBU) die zumindest Anfang 2020 von einer Inflationsrate von fünf bis etwas mehr als sechs Prozent ausgingen.

Im Einzelnen haben sich Lebensmittel und nichtalkoholische Getränke 2020 um 4,9 Prozent verteuert, während sie im Monatsvergleich um 1,7 Prozent teurer wurden. Am stärksten stiegen der Statistik zufolge die Preise für Zucker mit 47,7 (6,0 Prozent im Monatsvergleich), Eier mit 30,0 (16,1 Prozent) und Sonnenblumenöl mit 21,7 Prozent (4,7 Prozent). Überdurchschnittlich teurer wurden zudem Brot und Brotprodukte mit 9,7 Prozent (1,2 Prozent) und Früchte mit 12,9 Prozent (0,1 Prozent). Billiger wurde dabei einzig Gemüse, das sich im Jahresvergleich um 12,1 Prozent verbilligte jedoch im Vergleich zum November um 8,3 Prozent verteuerte.

Preissteigerungen ergaben sich auch bei Alkohol- und Tabakwaren. Diese wurden im Jahresvergleich um 9,2 Prozent und im Vergleich zum November um 0,5 Prozent teurer.

Erschwinglicher wurden den Statistikern zufolge Schuhe und Kleidung deren Preis im vergangenen Jahr um 7,3 Prozent und im Vergleich zum Vormonat um 4,6 Prozent sanken.

Die Wohnkosten erhöhten sich den Angaben des Statistikamtes um 13,6 Prozent im Vergleich zum Dezember 2019 und lagen um 0,1 Prozent unter dem Novemberniveau. Hervor stechen dabei die Tariferhöhungen für Erdgas, dessen Preis um 28,7 Prozent über dem Vorjahresniveau liegt und sich um 0,4 Prozent zum November verbilligt hat. Erhebliche Tariferhöhungen gab es auch bei der Wasserversorgung mit 18,5 Prozent und Abwasser mit 16,5 Prozent. Warmwasser und Heizung haben sich hingegen der Statistik zufolge um 2,2 Prozent im Jahresvergleich verbilligt. Zum November mussten Ukrainer dafür jedoch aber 1,4 Prozent mehr zahlen. Die Strompreise blieben dabei sowohl im Jahres- als auch im Monatsvergleich konstant.

Im Jahresvergleich stiegen den Statistikern nach die Transportkosten um 2,7 Prozent (0,7 Prozent). Treibstoffe und Schmiermittel verbilligten sich demnach sogar um 10,5 Prozent (plus 2,5 Prozent). Transportdienstleistungen verteuerten sich hingegen um 3,9 Prozent (0,4 Prozent). Dabei stiegen insbesondere die Preise für Eisenbahnfahrkarten, die um 6,1 Prozent (-0,1 Prozent) teurer wurden.

Preisanstiege wurden im Jahresvergleich ebenfalls bei den Kosten für Bildung mit 13,9 Prozent (0,0 Prozent), Restaurants und Hotels mit 3,7 Prozent (0,4 Prozent), für Kommunikation mit 4,1 Prozent (0,1 Prozent) und im Gesundheitsbereich mit 7,7 Prozent (0,4 Prozent) verzeichnet. Die Preise im Erholungs— und Kulturbereich steigen ebenfalls leicht um 0,1 Prozent (0,2 Prozent).

Nach 24,9 und 43,3 Prozent für 2014 und 2015 infolge einer kriegsbedingten massiven Abwertung der Landeswährung Hrywnja war die offizielle Inflationsrate 2016 zunächst auf 12,4 Prozent zurückgegangen und 2017 wieder auf 13,7 Prozent gestiegen. 2018 sank diese jedoch mit 9,8 Prozent erstmals seit 2014 wieder unter die Zehnprozentmarke, um sich dann 2019 auf 4,1 Prozent mehr als zu halbieren.

Als einer der Hauptfaktoren für den relativ moderaten Preisanstieg gilt die Coronavirus-Pandemie, die zu einer geringeren ökonomischen Aktivität führte. Ebenso sanken die Preise für Energieträger, sodass sich die Abwertung der Hrywnja nicht sofort in den Preisen niederschlug.

Anfang 2020 stieg der Mindestlohn kräftig von 4.173 Hrywnja auf 4.723 Hrywnja (damals etwa 179 Euro) und wurde zum 1. Januar 2021 nach einem Zwischenschritt von 5.000 Hrywnja auf nunmehr 6.000 Hrywnja (gerade etwa 173 Euro) angehoben. Die Mindestrenten stiegen gleichzeitig von 1.638 Hrywnja am Jahresbeginn zum 1. Dezember 2020 auf 1.769 Hrywnja (etwa 51 Euro).

Die über 11 Millionen Rentner bekamen der Regierung zufolge zum 1. Oktober durchschnittlich 3.410 Hrywnja (etwa 100 Euro). Durchschnittlich verdienten die Ukrainer im November 2020 mit 11.987 Hrywnja knapp 345 Euro brutto.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Für 2021 erwartet die Regierung aktuell Preissteigerungen von 7,3 Prozent, wohingegen die Zentralbank aktuell von etwa 5,5 Prozent ausgeht. Zum 1. Januar wurden jedoch bereits die Preise für Strom, Warmwasser und Heizung teils kräftig angehoben. Die NBU betreibt seit mehreren Jahren eine Politik des Inflation Targeting mit einem Zielkorridor von fünf plus-minus ein Prozent.

Nachfolgend die Konsumentenpreise im Vergleich zum Vorjahr von 1991 bis heute, zum Vorjahresmonat von 2006 bis heute und im Vergleich zum Vormonat von 1992 bis heute.

Jahresinflationsraten seit 1991

JahrInflationsrate (von Dezember zu Dezember)
1991290,0
19922000,0
199310156,0
1994401,0
1995181,7
199639,7
199710,1
199820,0
199919,2
200025,8
20016,1
2002-0,6
20038,2
200412,3
200510,3
200611,6
200716,6
200822,3
200912,3
20109,1
20114,6
2012-0,2
20130,5
201424,9
201543,3
201612,4
201713,7
20189,8
20194,1
20205,0

Konsumentenpreise im Vergleich zum Vorjahresmonat seit 2006

Monat20062007200820092010
Jan.9,810,919,422,311,1
Feb.10,79,521,920,911,3
März8,610,126,218,111,0
Apr.7,410,530,215,69,7
Mai7,310,631,114,78,5
Juni6,813,029,315,06,9
Juli7,413,526,815,56,8
Aug.7,414,226,015,38,3
Sep.9,114,424,615,010,5
Okt.11,014,823,214,110,1
Nov.11,615,222,313,69,2
Dez.11,616,622,312,39,1
Monat2011201220132014201520162017201820192020
Jan.8,23,7-0,20,528,540,312,614,19,23,2
Feb.7,23,0-0,51,234,532,714,214,08,82,4
März7,41,9-0,83,445,820,915,113,28,62,3
Apr.9,40,6-0,86,960,99,812,213,18,82,1
Mai11,0-0,5-0,410,958,47,513,511,79,61,7
Juni11,9-1,2-0,112,057,56,915,69,99,02,4
Juli10,6-0,10,012,655,37,915,98,99,1-
Aug.8,90,0-0,414,252,88,416,29,08,8-
Sep.5,90,0-0,517,551,97,916,48,97,5-
Okt.5,40,0-0,119,846,412,414,69,56,5-
Nov.5,2-0,20,221,846,612,113,610,05,1-
Dez.4,6-0,20,524,943,312,413,79,84,1-

Konsumentenpreise im Vergleich zum Vormonat seit 1992

Monat199219931994199519961997199819992000
Jan.285,273,219,221,29,42,21,31,54,6
Feb.15,328,812,618,17,41,20,21,03,3
März12,122,15,711,43,00,10,21,02,0
Apr.7,623,66,05,82,40,81,32,31,7
Mai14,427,65,24,60,70,80,02,42,1
Juni26,571,73,94,80,10,10,00,13,7
Juli22,137,62,15,20,10,1-0,9-1,0-0,1
Aug.8,321,72,64,65,70,00,21,00,0
Sep.10,680,37,314,22,01,23,81,42,6
Okt.12,466,122,69,11,50,96,21,11,4
Nov.22,045,372,36,21,20,93,02,90,4
Dez.35,190,828,44,60,91,43,34,11,6
Monat2001200220032004200520062007200820092010
Jan.1,51,01,51,41,71,20,52,92,91,8
Feb.0,6-1,41,10,41,01,80,62,71,51,9
März0,6-0,71,10,41,6-0,30,23,81,40,9
Apr.1,51,40,70,70,7-0,40,03,10,9-0,3
Mai0,4-0,30,00,70,60,50,61,30,5-0,6
Juni0,6-1,80,10,70,60,12,20,81,1-0,4
Juli-1,7-1,5-0,10,00,30,91,4-0,5-0,1-0,2
Aug.-0,2-0,2-1,7-0,10,00,00,6-0,1-0,21,2
Sep.0,40,20,61,30,42,02,21,10,82,9
Okt.0,20,71,32,20,92,62,91,70,90,5
Nov.0,50,71,91,61,21,82,21,51,10,3
Dez.1,61,41,52,40,90,92,12,10,90,8
Monat2011201220132014201520162017201820192020
Jan.1,00,20,20,23,10,91,11,51,00,2
Feb.0,90,2-0,10,65,3-0,41,00,90,5-0,3
März1,40,30,02,210,81,01,81,10,90,8
Apr.1,30,00,03,314,03,50,90,81,00,8
Mai0,8-0,30,13,82,20,11,30,00,70,3
Juni0,4-0,30,01,00,4-0,21,60,0-0,50,2
Juli-1,3-0,2-0,10,4-1,0-0,10,2-0,7-0,6-0,6
Aug.-0,4-0,3-0,70,8-0,8-0,3-0,10,1-0,3-0,2
Sep.0,10,10,02,92,31,82,01,90,70,5
Okt.0,00,00,42,4-1,32,81,21,70,71,0
Nov.0,1-0,10,21,92,01,80,91,40,11,3
Dez.0,20,20,53,00,70,91,00,8-0,20,9

Quellen:
Staatlicher Statistikdienst – Vergleich zum Vorjahresmonat
NBU

Autor:   Andreas Stein — Wörter: 1994

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)17 °C  Iwano-Frankiwsk20 °C  
Rachiw18 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil20 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  
Luzk15 °C  Riwne15 °C  
Chmelnyzkyj16 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr17 °C  Tschernihiw (Tschernigow)19 °C  
Tscherkassy23 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)23 °C  
Poltawa20 °C  Sumy19 °C  
Odessa22 °C  Mykolajiw (Nikolajew)24 °C  
Cherson25 °C  Charkiw (Charkow)23 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)21 °C  Saporischschja (Saporoschje)23 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)20 °C  Donezk25 °C  
Luhansk (Lugansk)23 °C  Simferopol24 °C  
Sewastopol25 °C  Jalta25 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Ich denke ohne Grund kommst du nicht nach Transnistrien. Siehe AA: "Durch- und Weiterreise Die Durchreise ist auf festgelegten Routen möglich. Bei Einreise entscheidet der Grenzbeamte über gewährte...“

„Zu dem Thema passend, wenn auch 2018 noch keiner von Corona geredet hatte. Anfang 2018 fuhr meine Frau, nach einem Besuch bei mir in Deutschland, mit dem Bus zurück in die Ukraine. Leider haben wir nicht...“

„Moin Sigfried, Mariupol kannst Du auf jedenfall erst mal vergessen. Die Stadt liegt im Oblast Donezk, also im Donbass/Kriegsgebiet! Ohne Sondergenehmigung kommst da nicht rein... (OK, revidiert... Du kommst...“

„Hallo liebe UA Freunde, ich (geimpft) werde Ende August geschäftlich mit PKW im Osten Rumäniens unterwegs sein und möchte einen touristischen Abstecher in die Ukraine machen. Am liebsten bis Mariupol....“

„Ups, irgendwas hab ich da wohl falsch verstanden. Die Slowaken haben sie nach viel tam tam doch einreisen lassen.“

„Oder die Zöllner hatten keinen Bock mehr zu arbeiten. Seit letzten Freitag war Krakowez dicht... Offiziell 6 h Wartezeit, durchgehend bis mind. Sonntag.“

„Ukrainer erhalten bei ihrem Hausarzt seit Juli ein zweisprachiges internationales Impfzertifikat. Hab mich erkundigt, das hat sie. Die Infos sind allerdings nur über Dritte, ihn werde ich demnächst mal...“

„Man hätte auf eine klare Ansage, weswegen man abgewiesen wird, beharren sollen. Also, wenn uns so was passieren sollte, was ja eigentlich nicht sein darf, dann werde ich versuchen, mit dessen Chef zu...“

„Keine Ahnung. Kann ein Ukrainer überhaupt ein Zertifikat ausstellen (lassen)? Dachte das ist nur in der EU. Sie haben es die Nacht noch in Uschgorod probiert, in Krakowez sagte wohl jemand da kommt man...“

„Frank, haben Deine Bekannten schon das Impfzertifikat oder "nur" den Nachweis ihrer Impfung vorgelegt??? Hier in Hamburg spinnt das Gesundheitsamt. Angeblich können die im Moment keine Zertifikate ausstellen,...“

„Es gibt Dinge, die nützlich sind, und die man wissen sollte. Aber hinterher ist man(n) ja eh immer schlauer... Hätte ich vor 4 Jahren schon dieses Forum gekannt, dann wäre ich auch mit anderen Gesichtspunkten...“

„Ein Bekannter war jetzt in UA und wollte heute mit seiner Freundin nach D fahren. Erstmal standen sie ewig an in Krakowez. Und letztendlich haben die Polen die ukr. Frau nicht einreisen lassen. Ich habe...“

„Nein, ich lade sie ein und werde dafür aufkommen in Österreich. Finanzelle Leistung. Eine Frage noch an euch : wo kann ich eine günstige gute Reisekrankenversicherung abschliessen für 4 Wochen.“

„Zwecks Einladung nochmal, wäre es schon am besten mit Einladung, sie hat nicht viel Einkommen und sie muss ja finanzell abgesichert sein während des Aufenthaltes 4 Wochen in Österreich. Wird sicherlich...“

„Alles gut Michael... Wie gesagt, ist die verständliche Angst, enttäuscht zu werden...“

„Schau mal in dein Postfach. Duscha“

„Ich kenne natürlich nur den Reisepass meiner Frau, der im gleichen Jahr gemacht wurde, wie mein eigener, nämlich 2017. Also neuer Standart, biometrisch in ukrainisch/englisch. Ist denn die Unterschrift...“

„Übrigens zwecks Frage : hat aber noch den Namen ihres Ex-Mannes im Pass?!?! Sie hat keinen Mann mehr ist vor mehreren Jahren gestorben durch Krankheit“

„Duscha, kennst du dich bei ukrainischen Pässen aus könnte dir denn Reisepass senden per Anhang !!! Das du es selbst vorab siehst“

„Ups, ich sehe gerade, Du kannst sie ja gar nicht besuchen... Donbass. Naja, man kann sich ja auch ausserhalb des Kriegsgebietes treffen und wohnen.“

„Hast sie denn schon danach gefragt? Meist gibt es eine logische Erklärung dafür, z.B., sie ist geschieden, hat aber noch den Namen ihres Ex-Mannes im Pass?!?! (wegen Geldmangel?!?) Muß ja nichts Schlimmes...“

„Zwecks Einladung nochmal, wäre es schon am besten mit Einladung, sie hat nicht viel Einkommen und sie muss ja finanzell abgesichert sein während des Aufenthaltes 4 Wochen in Österreich. Wird sicherlich...“

„Danke erstmal für die ganzen Infos Bernd und Andre. Ich kenne mich jetzt ein wenig aus das andere kann ich ja erfragen noch bei denn Behörden. Nur eins macht mich stutzig der Reisepass von ihr. Die Unterschrift...“

„Servus, das Wichtigste zuerst. Sie braucht einen gültigen Reisepass, Coronatest/Impfnachweis und als Vorsichtsmaßnahme (weil offiziell) eine persönliche Einladung von Dir. Die kannst Du ihr ja per Mail...“

„Hallo Michael, hallo, ich gehe jetzt für Österreich von deutschen Bedingungen aus (EU Harmonisierung), Ukrainer haben derzeit,die Möglichkeit als Touristen nach Deutschland einzureisen, es gibt momentan...“

„Hallo erstmal an alle ich bräuchte ein paar wichtige Infos vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich habe vor 7 Monaten eine Ukrainerin kennengelernt und möchte sie demnächst nach Österreich zu...“

„Danke für die schnelle Antwort!“

„Hallo, wir möchten bei einer Ukrainischen Firma Waren (Textilien) einkaufen und sie zu uns nach Deutschland transportieren lassen. Die Ware liegt in Lviv, also nicht im "schwierigen" Gebiet. Der Hersteller...“

„Hallo Ihr Lieben, Anfang September möchten wir mit Lada Niva, Dachzelt und Hund 2 Wochen in die Karpaten fahren. Kann mir jemand sagen oder einen verbindlichen Link nennen, welche Anforderungen der Hund...“