google+FacebookVKontakteTwitterMail

Der Neonazismus und "Swoboda"

Anfangs glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen und warf den Sammelband voller Abscheu beiseite. Das war auf dem Verlegerforum 2010. Ich lief das Forum ab und kehrte zurück: Ist das wirklich wahr?

Damals habe ich ihn nicht erworben, was ich im Nachhinein bedauere. Vor kurzem habe ich ihn erhalten. Im übrigen ein Nachdruck, der erste war von einer anderen Farbe. Also ist das Buch erfolgreich.

Wovon geht die Rede? Über das von dem offensichtlichen Ideologen von „Swoboda/Freiheit“, Jurij Mychaltschyschyn, herausgegebene Handbuch zur Unterrichtung des Sozial-Nationalismus – lies „Nationalsozialismus“ „Das Feuer. Version 1.0“, welches 2010 im Lwiwer Verlag „Jewroswit“ gedruckt wurde.

Das Feuer – der Einband

Schließlich kann man dieses Werk auch in einigen anderen Formen im Gewirr des Internets finden. Die Auswahl der Autoren und Texte beeindruckte. Ich denke, dass es sich lohnt, mit Joseph Goebbels zu beginnen."Handbuch zur Unterrichtung des Sozial-Nationalismus" von Jurij Mychaltschyschyn Swoboda (Freiheit) - Einband"Handbuch zur Unterrichtung des Sozial-Nationalismus" von Jurij Mychaltschyschyn Swoboda (Freiheit) - Einband

In diesem Handbuch für Parteihochschüler, denn es ist als Kurs von Lektionen und empfohlener Literatur aufgebaut worden, ist der liebliche Text „Das kleine ABC des Nationalsozialisten“ in der Übersetzung des Herausgebers beigefügt worden.

Von der Sache her ist es eine gekürzte Fassung des Programmes der NSDAP, falls es jemand nicht weiß. Ich führe ein kleines, doch aufschlussreiches Fragment dieses ABC an.

Welche kulturellen Erneuerungen erstrebt die NSDAP?

Die NSDAP erstrebt die Wiederaufrichtung des deutschen Geistes durch systematische Pflege deutscher Kultur, Wissenschaft, Kunst und Sitte.

Wer ist der Hauptfeind dieser kulturellen Erneuerung Deutschlands? – Das Judentum, das den deutschen Geist systematisch vergiftet, indem es Kultureinrichtungen, wie Presse, Theater, Wissenschaft, Literatur, mit lügenhaftem Geist erfüllt.

Wie will die NSDAP diesen erbitterten Feind zur Strecke bringen? – Durch die Forderung, den Juden aus allen deutschen Kulturinstituten zu beseitigen. Der Jude kann und darf nicht Träger deutscher Bildung und deutschen Geistes sein.

Der Jude und der Deutsche.

Wer schreibt die Mehrzahl der deutschen Zeitungen? – Der Jude!

Wer soll sie in Zukunft schreiben? – Der Deutsche!

Wer leitet unsere deutschen Theater? – Der Jude!

Wer soll sie in Zukunft leiten? – Der Deutsche!

Wer stellt einen großen Prozentsatz unserer Universitätslehrer? – Der Jude!

Wer kann in Zukunft nur noch Lehrer an deutschen Universitäten werden? – Der Deutsche“

Und so weiter und so fort.

Hier gibt es auch das „Programm der faschistischen Bewegung“ und das „Programm der NSDAP – 25 Punkte“ selbst, ebenso die Rede „Warum SA“ von Ernst Röhm, des Gründers der Sturmabteilungen, und das „Programm der Partito Nazionale Fascista in Italien“. Abschluss dieser Parade von Parteiprogrammen ist der Text des Herausgebers und Übersetzers Jurij Mychaltschyschyn „Der revolutionäre Sozial-Nationalist“. Und das ist erst der Anfang.

"Handbuch zur Unterrichtung des Sozial-Nationalismus" von Jurij Mychaltschyschyn Swoboda (Freiheit)"Handbuch zur Unterrichtung des Sozial-Nationalismus" von Jurij Mychaltschyschyn Swoboda (Freiheit)
"Handbuch zur Unterrichtung des Sozial-Nationalismus" von Jurij Mychaltschyschyn Swoboda (Freiheit)"Handbuch zur Unterrichtung des Sozial-Nationalismus" von Jurij Mychaltschyschyn Swoboda (Freiheit)

Wenn diese Zusammenstellung der Ergüsse der Gründer faschistischer und nazistischer Ideologien in irgendwelchen Archiven verstauben würde und nur für Forscher interessant wäre, dann würde sie keinen Widerspruch hervorrufen. Jedoch führen einige andere Aspekte dieses Dokuments zu scharfem Widerstand.

Erstens: der Versuch diese gescheiterte und als verbrecherisch anerkannte Ideologie wiederzubeleben. So haben unsere Spitzbuben, da sie begreifen, dass sie für die Propaganda rassistischer und fremdenfeindlicher Propaganda verurteilt und sogar verfolgt werden, einige Worte in den Definitionen ihrer politischen Orientierung ausgetauscht.

Nur in einer solch unreifen Demokratie, wie der unseren, kann eine National-Sozialistische Partei der Ukraine registriert werden.

Dabei kommt bei mir die Frage auf, welche Beziehung die Partei “Swoboda” zu dieser nazistischen Propaganda hat, die in meiner Stadt im Stadtrat dominiert? Ich bin überzeugt davon, dass nicht alle begreifen, was vor sich geht. Das Programm von “Swoboda” unterscheidet sich von den Ergüssen Mychaltschyschyns und Goebbels. Jedoch …

Zweitens: der aktive Versuch der Propaganda nimmt nicht nur die archaische Form des Druckerzeugnisses an, sondern auch moderne Formen elektronischer Verbreitung und moderne interaktive Formen der Einwirkung auf die Gesellschaft. Besonders auf die unreife Jugend.

Daher marschieren im nächtlichen Lwiw auch Kolonnen mit nazistischer Symbolik und schmähen das Gedenken an die bei Kruty Gefallenen. Sie wissen nicht, was sie tun.

Über das Renommee und das Los der ukrainischen Nationalbewegung und der Ukraine als Land und Staat kann nicht einmal geredet werden. Allen ist klar, dass dies eine direkte Diskreditierung und Schädigung ist.

Das Dritte und Ekelhafteste ist, dass die Texte der nazistischen Blutsauger nicht nur mit den unsterblichen Erzeugnissen Jurij Mychaltschyschyns verbreitet werden, sondern auch mit denen einer Reihe anderer ukrainischer Autoren – Oleh Olshytsch, von der Gestapo 1944 im Konzentrationslager Sachsenhausen zu Tode gefoltert, Jurij Lypa, Olena Teliha, von den Nazis 1942 in Babyn Jar erschossen, Jaroslaw Stezko, der gemeinsam mit Gleichgesinnten am 30. Juni 1941 den Akt der Unabhängigkeitserklärung des ukrainischen Staates verkündete ….

So sieht eine Manipulation aus.

Nicht unter den Autoren befindet sich zu meinem Erstaunen Stepan Bandera. Obgleich es einen Text über ihn von “Nachtigall und Stern vom Himmel” gibt, der ‘‘Unser Bandera’‘ heißt. Denn die Publikationen Banderas selbst halten sie eines wirklichen Sozial-Nationalisten für unwürdig.

Derweil gibt es unter den Autoren Kulturschaffende und Politiker und talentierte Leute, doch nicht allzu sehr. Jedoch ruft der Versuch Ekel hervor, die ukrainische Nationalbewegung und die ukrainische Nationalidee ein weiteres Mal dem nazistischen Streitwagen anzuhängen, der bereits seit langem nach Walhalla gedonnert ist.

Zu Sowjetzeiten unternahmen ganze KGB-Brigaden titanische Anstrengungen, um die ukrainische Nationalbewegung und den ukrainischen nationalen Befreiungskampf der 30-50er Jahre der Kollaboration mit den Nazis und dem Nazismus gleichzusetzen, das heißt dem Nationalsozialismus.

Der sowjetische Agitprop gegen die ‘‘bürgerlichen Nationalisten’‘ (Fotografien)

Heute verwirklicht Jurij Mychaltschyschyn dieses Werk, wie sich herausstellte, in aller Offenheit. Ist er wirklich ein Agent des alten KGB? Ich denke nicht. Jedoch schlage ich vor das Niveau der sozial-nationalistischen Sehnsüchte von Jurij zu genießen, wo er es auf sich nimmt, die Eigenschaften des Menschen von morgen selbstständig zu definieren. Und alles wird klar.

Der Abschnitt ‘‘Der revolutionäre Sozial-Nationalist’‘

“Es ist ein politischer Kämpfer, der bewusst und zielgerichtet der herrschenden Ordnung eine Herausforderung hinwirft, der auf dem Weg des kompromisslosen Kampfes gegen das System aufgenötigter Okkupation und der Ausbeutung der Ukrainer geht. Das ist ein kühner und unbeugbarer Soldat der Nation, der Schulter an Schulter mit Gleichgesinnten die Marschkolonnen der Revolution bildet, dabei auf ein komfortables Leben eines gewöhnlichen Menschen zum Vorteil der Ideale der Ehre, der Rangordnung und der Selbstopferung verzichtet …

Der revolutionäre Sozial-Nationalist – das ist ein vollwertiges Armeebataillon, ein Luftgeschwader oder eine Partisanenabteilung in einer Person …

Porträt eines ukrainischen nationalen KämpfersHier ist ein Porträt dieses ungebrochenen Kämpfers, der sein Gewissen nicht mit ungesunden Beziehungen mit dem anderen Geschlecht belastet.
Der durchschnittliche revolutionäre Sozial-Nationalist ist ein sympathischer, einfacher und bescheidener junger Mensch, der sorgfältig und leidenschaftlich seine Umwelt studiert und sich nicht scheut, schwierige Fragen zu stellen.

Da er begreift, dass seine klaren und verständlichen Ansichten einer ständigen Vervollständigung bedürfen, beschäftigt er sich permanent mit alles vereinenden Eigenbildung.

Er studiert die Geschichte dafür, um diese dereinst selbst zu gestalten. Heute eignet er sich die Rhetorik für die Überzeugung einiger seiner Freunde und Nachbarn an, um in zehn Jahren auf Versammlungen von Zehntausenden zu erschallen.

Der Sozial-Nationalist verbringt so viel Zeit im Fitnessraum, auf der Laufbahn oder an der frischen Luft im Wald, wie er in der Bibliothek, vor dem Computer oder mit einer Zeitung zu Hause verbringt.

Der Sozial-Nationalist raucht nicht, trinkt keinen Alkohol in außerordentlichen Mengen, verschwendet keine Zeit für leere Vergnügungen und verdirbt sein Gewissen nicht mit ungesunden Beziehungen zum anderen Geschlecht.

Die Grundlage, auf welcher der anstehende Sieg des Sozial-Nationalismus basiert, ist die harte Faust, der klare Verstand und der unbeugsame Wille des Sozial-Nationalisten …

Der Sozial-Nationalist ist immer ehrlich, bescheiden und aufrichtig, hält sein Wort und kümmert sich auch mehr um die Angelegenheiten seiner Mitbrüder mehr, als um seine eigenen.

Er befolgt Zurückhaltung und Asketismus auch im Äußeren, kleidet sich bescheiden, jedoch mit Stil, kultiviert einen sozial-nationalistischen Stil – ordentlich, streng und betont unprätentiös.

Der Sozial-Nationalist erträgt keine Lügen, Gier, Unaufrichtigkeit und andere Erscheinungen moralischen Verfalls.”

Leider wurde kein Porträt einer jungen Sozial-Nationalistin angefügt.

Offensichtlich ist das irgendwer ähnlich der Coautorin dieses Sammelbandes, die sich hinter dem niedlichen Pseudonym “Stern vom Himmel” versteckt.

Jedoch sieht Jurij Mychaltschyschyn die junge National-Sozialistin folgendermaßen:

“Die Freundin des Sozial-Nationalisten ist ein kluges, schönes, bescheidenes und wohlerzogenes Fräulein, bei deren Anblick man mit neuem Schwung Wundervolles schaffen und die Welt vor der politisch korrekten Pest des Demoliberalismus beschützen möchte.

Bekanntlich wandelt sich Schönheit bei fehlenden Ideen in Scheiße, daher hält der Sozial-Nationalist sich fern von denen, die nichts anderes können, außer schön die Höschen und BHs auszuziehen.

Die glamourös ausgeschmückten Dauergäste der Nachtclubs liegen uns genauso fern, wie die russische Seifenopern sehenden Berufsschülerinnen oder die Anhänger der in China gefertigten Marken “Dolce & Gabbana” und “Louis Vuitton”.

Sie fürchtet sich nicht mit ihrer zweiten Hälfte gegen die gesamte Welt anzugehen und weist die Legitimität des regierenden Okkupationssystems und die moralischen Normen und Werte des degenerierten Planktons zurück, das diese Regierung unterstützt.

Das Gefühl des Sozial-Nationalisten und der Sozial-Nationalistin zueinander soll stärker als eine Panzerattacke am Morgengrauen, als ein Handgemenge (Männer-)Wand gegen (Männer-)Wand, ein Artillerieangriff in einem dicht besiedelten Stadtteil oder ein thermonuklearer Bombenangriff sein”,

lese ich und weine, diesmal gepaart mit einem Lachen.

Sonnensymbolanhängerukrainischer Sonnensymbolanhänger
Schließlich kann man von “Stern vom Himmel” für bescheidene 45 Hrywnja (ca. 4 €) nicht nur die Zuneigung, als seiender Sozial-Nationalist, erwerben, sondern auch diese niedliche “Sonnen”-Symbol:

Nun, wie kann man sich hier nicht Taras Hryhorjewytschs (Schewtschenko) entsinnen:

“…Durchgekämpft hat sich die Ukraine
bis zum äußersten Ende:
Schlimmer als der Pole
kreuzigen sie nur ihre eigenen Kinder …”

27. Oktober 2011 // Taras Wosnjak

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 1581

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Womit bleibt der zurückgetretene Gouverneur des Gebietes Odessa, Micheil Saakaschwili, in Erinnerung?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko - Saakaschwili-Bender

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)4 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)3 °C  Iwano-Frankiwsk8 °C  
Rachiw8 °C  Ternopil2 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)9 °C  Luzk3 °C  
Riwne3 °C  Chmelnyzkyj2 °C  
Winnyzja3 °C  Schytomyr3 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)3 °C  Tscherkassy3 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  Poltawa1 °C  
Sumy2 °C  Odessa8 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)5 °C  Cherson4 °C  
Charkiw (Charkow)3 °C  Saporischschja (Saporoschje)2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)2 °C  Donezk1 °C  
Luhansk (Lugansk)-1 °C  Simferopol-29 °C  
Sewastopol6 °C  Jalta4 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«Ganz ehrlich, worauf wartet unsere Bundesregierung? Ich bin in Deutschland geboren und fahre sehr gerne in die Ukraine. Die...»

«Ach so. Sie wollen uns mitteilen, daß Annexionen und hybride Kriegsführung erlaubt sind, wenn das angegriffene Land nicht...»

«Sie schreiben "... sollte zuerst einmal die Ukraine beweisen ..." - sind Sie noch bei Sinnen? Ob die Ukraine zu auch nur...»

«Und dann sollten wir das Öl von Saudi Arabien kaufen gell? Denn deren mörderische Angriffe auf Zivilisten im Jemen finden...»

«Herr Umland, als Kriegstreiber direkt an der Front aktiv. Bevor überhaupt über eine Ausdehnung der Sanktionen gegen Russland...»

Тарас Шевченко in Zehn Fakten über die Visafreiheit mit der EU

«Откуда уважаемая автор черпала эти сведения?»

«Eins muss ich Ihnen lassen;ihr pseudointellektuelles Geschwafel ist echt gut. Aber schauen wir doch einmal.... Wie kam der...»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 21 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren