FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Ukrainische Nationalisten haben Angst vor Büchern

0 Kommentare

Gestern, am 10. September, fand im Konferenzsaal der Internetagentur Zaxid.net eine Pressekonferenz statt, die der Herausgabe einer Anthologie mit homosexueller Thematik unter der Bezeichnung “120 Seiten Sodom” gewidmet war. Eine Gruppe junger Leute versuchte die Präsentation des Buches zu sprengen.

Wie das Gay-Forum der Ukraine mitteilt, fand im Rahmen des jährlichen Literaturfestivals beim Forum der Buchherausgeber in Lwiw eine Präsentation der Anthologie der modernen Queer-Literatur statt, in die Werke von 30 Autoren aus 15 Ländern Europas und Amerikas eingingen.

An der Präsentation nahmen der Direktor des Verlags Kritika, Andrej Mokroussow, die Herausgeber der Anthologie und Initiatoren des Projektes 120, Irina Schuwalowa (Kiew) und Albina Posdnjakowa (Lwiw), einer der Autoren der Anthologie – Christopher Wait (Schottland) und ebenfalls der Übersetzer Ostap Sliwinskij (Lwiw) teil.

Gleichzeitig tauchten, nach Angaben des Gay-Forum, während der Präsentation im Saal zwei Gruppen junger Leute auf. Die ersten bewarfen die Teilnehmer mit Tomaten unter Rufen “Die ukrainische Jugend ist gegen Sodomie” und die zweite, welche aus Vertretern der Organisation “Trisub namens Bandera” bestand, übergossen die Teilnehmer mit Mayonnaise und Wasser.

Die letzteren vollzogen, wie es in der Mitteilung heißt, noch einen richtigen Pogrom, zerstörten Mikrofone, zerschlugen Flaschen, vernichteten Presseveröffentlichungen und Buchexemplare und danach versuchten sie zu entkommen, doch wurden dabei von Mitarbeitern der Redaktion gehindert, welche die Miliz riefen.

Bis zur Ankunft der Rechtsschutzorgane unterbrachen die Störer die Redner, skandierten dabei xeno- und homophobe Losungen. Derweil wurde die Pressekonferenz erfolgreich abgeschlossen und die Miliz nahm einige Gegner der Buchpräsentation fest.

Mokroussow bezeichnete diesen Zwischenfall obgleich er “wild und widernatürlich” war, als “gesellschaftliche Aktion”. Außerdem beschuldigte er die örtlichen Machthaber der Druckausübung auf die Leitung des Lwiwer Theaters namens Lesja Kurbasa mit dem Ziel die Präsentation und Lesung der Anthologie im Theatergebäude zu verhindern.

“Die Versuche die Vertreter der kulturellen Elite zu schädigen, einzuschüchtern und moralisch zu demütigen und das neue Literaturprodukt physisch zu vernichten, haben nur einen gegenteiligen Effekt, eben die Verstärkung der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit auf die Herausgabe der Anthologie. Mir scheint, dass diese Zwischenfälle ein erhöhtes Leserinteresse am Buch hervorrufen und der Herausgeber muss eine Zusatzauflage herausbringen”, erklärte der Leiter des Gay-Forums der Ukraine, Swjatoslaw Scheremet.

Vorher hatte das Gay-Forum der Ukraine über ein inoffizielles Verbot der Präsentation der ersten ukrainischen Anthologie mit homosexueller Thematik mitgeteilt, mit der deren Herausgeber die Öffentlichkeit auf dem XVI. Lwiwer Forum der Buchherausgeber verblüffen wollten.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 407

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.5/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Haben Präsident Wolodymyr Selenskyj und die ukrainische Regierung nach dem Abschuss der ukrainischen Boeing 737 bei Teheran korrekt gehandelt?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-1 °C  Ushhorod-3 °C  
Lwiw (Lemberg)-2 °C  Iwano-Frankiwsk-1 °C  
Rachiw-3 °C  Jassinja-2 °C  
Ternopil-3 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk-2 °C  Riwne-2 °C  
Chmelnyzkyj-4 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr-3 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-3 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa0 °C  Sumy0 °C  
Odessa-2 °C  Mykolajiw (Nikolajew)-1 °C  
Cherson-1 °C  Charkiw (Charkow)-3 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-4 °C  Saporischschja (Saporoschje)-3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-3 °C  Donezk-1 °C  
Luhansk (Lugansk)-1 °C  Simferopol0 °C  
Sewastopol3 °C  Jalta-3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Das ist nur meine Meinung bzw. Erfahrung, suche Dir eine Frau, welche auch Deine Sprache versteht, besser gesagt aus Deiner Heimat. Der größte Teil der Frauen hier, hat sich dem System nach 1990 bis...“

„...ja und? Es gibt keine Asylgründe.“

„Dieser Artikel in dem Blatt ist doch nur Nonsens, keine Fakten werden genannt, wie zb.: Finanziert die Familie ihren Lebensunterhalt selbst, wie sind die Sprachkenntnisse usw. und so fort. Wenn das alles...“

„In solchen Fragen sind die Botschaften, bzw. Konsulate sowieso immer die einzig ausschlaggebenden Institutionen. In einem Forum, wo kaum mal jemand nach Südostasien kommt, eine solche Frage zu stellen,...“

„Hallo, falls die Frage bez. Adoption noch aktuell ist, weiss ich was dazu. Ich wohne in der Ukraine, habe frueher mit einer Adoptionsvermittlungsstelle mitgearbeitet und die Familie, die in der Ukraie...“

„Das muß natürlich ein armer Irrer sein, der so etwas tut, und glauben würde ich die Summe von 3.500 € auch nicht, vielleicht meinte er ja Griwna? Fairarweise muß ich aber auch sagen, daß ich diese...“

„Bin auf der Suche nach der Sage der Berehynia. Könnte jemand vielleicht knapp erzählen, worum es in ihrer Sage ist und welche Geschichten/Mythen und "Märchen" sich um sie ranken? Gibt es vielleicht...“

„Hallo, mein Vater wurde in Schadowa oder Umgebung Ukraine geboren. Ich suche jemanden der dort in Nähe wohnt der Deutsch und Ukrainisch spricht. Der Lust hast zu forschen ein schwieriger Fall den der...“

„Wir sind jetzt wieder mit Odri / Kaufmann für 76 € ( 2 Personen und 70 kg Gebäck) nach Lviv gefahren. Es war eine Superfahrt von Sylvester zum Neujahr. 14 Uhr los und schon 3 Uhr in Lviv, also in nur...“

„Soll ich auch bei der Anzeige eine Bezahlung mit anbieten ?“