google+FacebookVKontakteTwitterMail

Ukrainische Wirtschaft wuchs von Januar bis August 2008 um 7,1%

Den Angaben der Zentralbank nach, betrug das BIP-Wachstum in der Ukraine in den ersten acht Monaten des Jahres 2008 7,1%, teilte der Leiter der Beratergruppe des Präsidenten der NBU, Walerij Litwizkij, mit.

Gleichzeitig unterstrich er, dass den größten Beitrag zur Erhöhung des BIP (welches den Ergebnissen der ersten sieben Monate in 2008 nach um 6,5% stieg) der Handel und der Komplex der industriellen Landwirtschaft leisteten, deren Anteil am BIP zusammen 23% beträgt. Insbesondere betrug das Wachstum der Landwirtschaft in der angegebenen Periode 24,4%.

“Dies erwies sich als ausreichend, um die Verringerung des Industriebeitrages am BIP-Wachstum zu kompensieren.”, betonte Litwizkij. Ebenfalls nannte er die verbesserte Steuereintreibung als einen weiteren positiven Faktor, der es erlaubte das BIP-Wachstum zu erhöhen.

“Export und Import befinden sich gerade auf einem historischen Maximum. Daher werden auch mehr Steuern eingenommen.”, erzählte der Leiter der Beratergruppe des Präsidenten der NBU.

Litwizkij geht davon aus, dass das erreichte BIP-Wachstum von 7,1% in den ersten acht Monaten diesen Jahres es der Regierung erlaubt mit einer Erfüllung der prognostizierten Werte zu rechnen, welche im Staatsbudget 2008 definiert wurden.

Als eine der möglichen Reserven für eine weitere Verbesserung des BIP, nannte Litwizkij die Freigabe von staatlichen Investitionen in den Bausektor, in dem den Ergebnissen der ersten acht Monate diesen Jahres nach ein Fall der Produktionsmengen um 5,2% festgestellt wurde.

Eine der wichtigsten Aufgaben der Regierung für die Erfüllung der prognostizierten Werte des BIP ist die Minimierung der Preisrisiken, denkt Litwizkij.

Das Kabinett der Minister der Ukraine hatte am Wochenende die Prognosen für die Makrowerte der sozialen und ökonomischen Entwicklung der Ukraine in 2009 bestätigt.

Im Detail wird ein BIP Anstieg von 6% und ein Wachstum der industriellen Produktion von 5,7% prognostiziert, teilte der Wirtschaftsminister Bogdan Danilischin mit.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 290

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)13 °C  Ushhorod14 °C  
Lwiw (Lemberg)7 °C  Iwano-Frankiwsk11 °C  
Rachiw11 °C  Ternopil12 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)14 °C  Luzk9 °C  
Riwne9 °C  Chmelnyzkyj13 °C  
Winnyzja11 °C  Schytomyr12 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)12 °C  Tscherkassy16 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)17 °C  Poltawa17 °C  
Sumy14 °C  Odessa20 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)19 °C  Cherson20 °C  
Charkiw (Charkow)18 °C  Saporischschja (Saporoschje)21 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)20 °C  Donezk20 °C  
Luhansk (Lugansk)19 °C  Simferopol18 °C  
Sewastopol22 °C  Jalta20 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«"Ende August liegt äußerst nah an Anfang September" ! Endlich mal verständlich !!!»

«Gleiwitz ist ein schlechtes Beispiel, Historiker sind sich inzwischen nicht mehr sicher, ob es nicht eine englische Finte...»

«Zum Thema Wiederaufforstung steht im Artikel nichts»

Andreas Kurzböck in Das unnötige Gleiwitz

«Ist nur so das zuviele die Propaganda Putins glauben. Jedenfalls gibt es keine Reaktion. Im Gegenteil der Massenmörder Putin...»

«SEZESSION ist das Zauberwort!!!»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren