FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

UNO bewertet Schäden durch das Hochwasser in der Ukraine mit 650 - 870 Mio. $

Die Schäden in den westlichen Oblasten der Ukraine durch die Überschwemmung werden durch die UNO mit 650-870 Mio. $ bewertet.

In den westlichen Gebieten der Ukraine sind infolge eines Hochwassers die Einwohner der Oblaste Lwiw, Sakarpathija, Iwano-Frankiwsk, Ternopol, Tscherniwzi und Winnyzja betroffen. 25.000 von ihnen wurden gezwungen ihre Heimatorte zu verlassen. Im Ganzen wurden etwa 523 ukrainische Ortschaften und mehr als 24.000 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche. Überflutet vom Wasser bleiben mehr als 9.000 Wohnhäuser. In der Ukraine sind 360 Auto- und 560 Fußgängerbrücken zerstört.

Die schweren Regenfälle und Stürme in Zentral- und Osteuropa, welche am 22. Juli begannen, führten zu einer heftigen Erhöhung des Wasserstandes in den Flüssen Dnjestr und Prut und einem zerstörenden Hochwasser in der Ukraine, Moldawien, Rumänien, der Slowakei und Ungarn. In Folge der Naturkatastrophe kamen 42 Menschen um. 34 von ihnen sind Einwohner der westlichen Oblaste der Ukraine.

Den Angaben der Organisation nach, ruft die Verwaltung der UNO zur Koordination von humanitären Fragen in Verbindung mit dem Hochwasser die Mitgliedsländer der Organisation dazu auf Feldküchen, Zelte, Generatoren und andere Materialien und Ausrüstungen zur Verfügung zu stellen, die notwendig sind für die Evakuierung von Menschen und für die Wiederaufbauarbeiten, teilt das Informationszentrum der UNO mit.

Im Resultat des starken Hochwassers litt auch Moldawien ernsthaft. Dort ertranken drei Menschen. Im Land sind 836 Häuser überflutet, 83 sind vollständig zerstört. Ungefähr 5.700 Einwohner der Kreise Moldawiens, welche vom Hochwasser betroffen waren, wurden evakuiert. Die Verwaltung der UNO zur Koordinierung von humanitären Fragen betont, dass die Regierung Moldawiens nicht offiziell um Hilfe gebeten hat.

In Rumänien verstarben infolge des Hochwassers fünf Menschen und mehr als 10.000 wurde evakuiert. Etwa 9.000 Häuser wurden überschwemmt.

Vorher wurde mitgeteilt, dass das Ministerialkabinett die Verluste durch das Hochwasser in den westlichen Oblasten Ukraine mit drei bis vier Mrd. Hrywnja (ca. 400 bis 533 Mio. €) bewertet, erklärte Premierministerin Julia Timoschenko.

Am 1. August übergab die Ukraine der UNO eine Liste des konkreten Bedarfs und der Hilfsmengen für die Beseitigung der Folgen der Katastrophe.

Vorher wandte sich das Außenministerium an internationale Organisationen und Regierungen ausländischer Staaten mit der Bitte um Gewährung von humanitärer und technischer Hilfe in Verbindung mit der Beseitigung der Folgen der Naturkatastrophe im Westen der Ukraine.

Am 4. August bat die Ukraine alle Länder der NATO und die NATO-Partner um Hilfe für die Beseitigung der Folgen des Hochwassers.

Am 5. August schickte die Europäische Kommission in die Ukraine Experten für die Koordination der Arbeit zur Gewährung von Hilfe für die Opfer des Hochwassers.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 421

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Was war die Regierungszeit von Präsident Petro Poroschenko für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)21 °C  Ushhorod15 °C  
Lwiw (Lemberg)16 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw17 °C  Jassinja12 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)17 °C  
Luzk17 °C  Riwne17 °C  
Chmelnyzkyj15 °C  Winnyzja17 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)20 °C  
Tscherkassy14 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)19 °C  
Poltawa21 °C  Sumy20 °C  
Odessa14 °C  Mykolajiw (Nikolajew)18 °C  
Cherson18 °C  Charkiw (Charkow)22 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)21 °C  Saporischschja (Saporoschje)21 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)21 °C  Donezk19 °C  
Luhansk (Lugansk)19 °C  Simferopol16 °C  
Sewastopol11 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

kauschat in Unser Sudetenland

«Interessanter Vergleich: tatsächlich so einige Parallelen. Noch hat "der Westen" nicht die Annektion auch offiziell akzeptiert....»

Wolfgang Krause in Wir müssen hier leben

«Verglichen mit anderen Kommentaren ist dieser erfreulicherweise so geschrieben das er den Versuch wagt unterschiedliche Meinungen...»

Густаво Фан Хоовен in Wir müssen hier leben

«Zunächst vermittelt der Artikel den Eindruck einer neutralen Zustandsbeschreibung. Die Bezeichnungen "pro-sowjetisch" und...»

«Ich finde den Kommentar des Übersetzers nicht ganz glücklich, da er dazu einlädt, Dinge zu "vereinfachen". Ob die Antwort...»

«Würden sich die Menschen der Ukraine doch auf die Machnobewegung besinnen, die ganze Welt könnte Hoffnung schöpfen. Der...»

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 29 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren