google+FacebookVKontakteTwitterMail

Weltbank senkt BIP-Prognose für die Ukraine in 2009 auf -9%

Die Weltbank verschlechterte ihre Prognose für den Rückgang des Bruttoinlandsprodukts der Ukraine von -4% auf -9% im Jahre 2009.

Darüber informierte der Weltbankökonom Ruslan Piontkowskij auf einer Pressekonferenz.

“Wir haben die Wachstumsprognose für die Ukraine im Jahr 2009 in Richtung einer Verschlechterung revidiert … Wir prognostizieren, dass das BIP der Ukraine sich um 9% im Jahre 2009 verringert, jedoch sehen wir Risiken einer weiteren Verschlechterung dieser Prognose in dem Falle, wenn sich die äußere Umstände weiter verschlechtern”, heißt es in der Mitteilung der Weltbank.

Das Wachstum des realen BIP wird, den Angaben der Weltbank nach, im Jahre 2010 1% betragen und im Jahr 2011 3,5%.

Das nominale BIP der Ukraine beläuft sich demnach im Jahr 2009 auf 990,6 Mrd. Hrywnja, in 2010 bei 1.103,5 Mrd. Hrywnja, in 2011 bei 1.252,9 Mrd. Hrywnja.

Die Weltbank prognostiziert ebenfalls, dass das Profizit der Leistungsbilanz im Ergebnis des Jahres 2009 0,3% des BIP betragen wird.

In 2010 wird ein Leistungsbilanzüberschuss von 0,5% des BIP und in 2011 von 0,6% des BIP prognostiziert.

Die Binnennachfrage wird sich, der Meinung der Spezialisten der Weltbank nach, im Jahr 2009 stark verringern, wodurch sich der Beitrag des Exports aufgrund des schnellen Importrückgangs ins positive wandeln wird.

Im Endeffekt wird eine ausgeglichene Leistungsbilanz in den Jahren 2009-2011 erwartet.

Bei diesen Änderungen in der Leistungsbilanz und der vollständigen Umsetzung des Abkommens mit dem Internationalen Währungsfonds wird, der Meinung der Weltbank nach, die Zahlungsbilanz vollständig finanziert sein.

Laut UNIAN erwartet die Weltbank in diesem Jahr eine Inflation von 16,4%, wo sie noch im Dezember von 13,6% ausgegangen war. Für 2010 werden demnach jetzt 10% und für 2011 8% Inflation erwartet.

Wie die “Ukrajinski Nowyny“ mitteilten, hatte die Weltbank im Dezember 2009 ihre Prognose des realen BIP der Ukraine von einem Wachstum um 4,5% auf einen Rückgang um 4% verschlechtert.

Quellen:
Ukrajinski Nowyny
UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 288

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Sollten die Feiertage 8. März, 1. und 9. Mai als Relikte der Sowjetzeit abgeschafft werden?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)-1 °C  Ushhorod7 °C  
Lwiw (Lemberg)4 °C  Iwano-Frankiwsk2 °C  
Rachiw-1 °C  Ternopil1 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  Luzk8 °C  
Riwne8 °C  Chmelnyzkyj1 °C  
Winnyzja1 °C  Schytomyr0 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)2 °C  Tscherkassy1 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  Poltawa2 °C  
Sumy1 °C  Odessa4 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  Cherson5 °C  
Charkiw (Charkow)3 °C  Saporischschja (Saporoschje)2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)2 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)1 °C  Simferopol1 °C  
Sewastopol2 °C  Jalta3 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«Bitte, gern geschehen. Aber für das Niveaulimbo sind eher Sie zuständig, werter Kollegga.»

«Sie verstehen den Kapitalismus nicht;sie verstehen die wirtschaftlichen Zusammenhänge nicht. Desweiteren verstehen Sie auch...»

«Nein,durch den künstlichen Mangel der durch den Boykott entsteht nutzen einheimische Hersteller die Situation aus,indem...»

«Doch,für SIE ist das eine passende Antwort. Und sie sollten diesen Spruch beherzigen... Und evtl. einen Kurs in Volkswirtschaft,Politik...»

«Nun,gewisse Dinge die sie schreiben ignoriere ich einfach,weil sie grenzdebil sind. Üben Sie weiter... ;-)»

«Nun,der Urheber des Zitates würde eher sie auslachen. Weil Sie elementare Dinge bezüglich Wirtschaft einfach nicht verstehen...»

«Es wird immer besser mit Ihnen;sie haben kein Gewissen,entsprechend können wir ihre Beiträge einordnen. Zum landesweiten...»

KOLLEGGA mit 125 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 52 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren