FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

2008 endete für die Ukraine wieder mit einem negativen Handelssaldo

0 Kommentare

Die Ukraine verzeichnete für 2008 ein Außenhandelsdefizit von 18.531,9 Mio. Dollar.

Im Gesamtjahr 2008 wurden Waren im Wert von 67.002,5 Mio. Dollar exportiert und im Wert von 85.534,4 Mio. Dollar importiert. Dabei stieg der Export im Vergleich zum Jahr 2007 um 35,9% und der Import respektive um 41,1%. Der negative Außenhandelsaldo betrug 2008 18.531,9 Mio. Dollar, wo er in 2007 “nur” 11.321,9 Mio. Dollar betragen hatte. Der Deckungskoeffizient der Importe durch die Exporte betrug dementsprechend für 2008 0,78 und 2007 0,81.

Außenhandelspartner waren hierbei 217 Länder.

Die Exporte in die GUS-Staaten hatten hierbei einen Anteil von 35,5%, nach Europa wurde 29,5% der Waren exportiert (hiervon hatten die Staaten der Europäischen Union einen Anteil von 27,1%), nach Asien gingen 22,8%, nach Nord- und Südamerika 6,2%, nach Afrika 5,8% und Australien und Ozeanien hatten einen Anteil von 0,1%.

Auf Länderbasis gesehen hatte die Russische Föderation den höchsten Anteil am Export mit 23,5%, danach folgen die Türkei – 6,9%, Italien – 4,3%, Polen – 3,5%, Weißrussland – 3,1%, die Vereinigten Staaten von Amerika – 2,9%, Deutschland – 2,7%.

Schwarze Metalle (Eisen und seine Legierungen, einschl. Stahl) hatten einen Anteil von 34,4% bei den Exporten (2007 – 33,9%), Energiematerialien, Erdöl- und dessen Destillationsprodukte lagen bei 6,1% (5,3%), Getreidekulturen – 5,5% (1,5%), Eisen- und Straßenbahnzüge und Gleisausrüstung – 4% (3,5%), Erze, Schlacken und Aschen 3,2% (2,2%), Düngemittel – 3% (2,7%). Verringert hat sich der relative Anteil am Export von Buntmetallen (Nichteisenmetalle) von 5,9% (2007) auf 5,3%, der von mechanischen Maschinen 5,2% (5,9%), elektrischen Maschinen 4,2% (4,5%) und von Fetten und Ölen tierischen und pflanzlichen Ursprungs 2,9% (3,5%).

Bei den Importen hatten die GUS-Staaten einen Anteil von 39,2%, Europa folgt mit 35,6% (die Staaten der Europäischen Union haben einen Anteil von 33,7%), Asien – 17,9%, die Amerikas – 4,9%, Afrika – 1,8%, Australien und Ozeanien – 0,5%.

Bei der Importstatistik nach Ländern hatte die Russische Föderation einen Anteil von 22,7%, die Bundesrepublik Deutschland kam auf einen Anteil von 8,4%, Turkmenistan – 6,6%, China – 6,5%, Polen – 5%, Kasachstan – 3,6%, Weißrussland – 3,3%.

Den Löwenanteil bei den Importen hatten Energiematerialien; Erdöl und dessen Destillationsprodukte mit 26,7% (2007 – 26,3%), erdgebundene Transportmittel, ohne Eisenbahnen 13,3% (12,8%), Schwarze Metalle (Eisen und seine Legierungen, einschl. Stahl) – 3,9% (3,9%), Erze, Schlacken und Aschen – 2,4% (1,6%). Es verringerte sich der Anteil von mechanischen Maschinen von 12,3% (2007) auf 11,2%, der von elektrischen Maschinen von 5,2% auf 4,4%, Polymeren, Plastik/Plaste (;-) ) von 4,4% auf 4,1%.

Quelle: Staatliches Komitee für Statistik

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 489

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Haben Präsident Wolodymyr Selenskyj und die ukrainische Regierung nach dem Abschuss der ukrainischen Boeing 737 bei Teheran korrekt gehandelt?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)1 °C  Iwano-Frankiwsk3 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja1 °C  
Ternopil3 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj1 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)2 °C  
Tscherkassy5 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)6 °C  
Poltawa4 °C  Sumy1 °C  
Odessa7 °C  Mykolajiw (Nikolajew)5 °C  
Cherson5 °C  Charkiw (Charkow)2 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)4 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk4 °C  
Luhansk (Lugansk)3 °C  Simferopol9 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta4 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Mit eMail-Adresse kann ich nun sogar 4 Artikel lesen. Meckert nur rum dass das Profil unvollständig ist“

„Bin schon öfters mit dem Bus nach UA und zurück gefahren und habe auch schon 10 h in Medyka im Bus Richtung Polen verbracht. In die UA gibt es aber auch Zeiten wo es eine Schlange von Bussen gibt. Meine...“

„Odessa =* findet sich hier: ...“

„Kommt drauf an was du mit den Teilen machen willst. Wenn du den Zöllnern glaubhaft machen kannst dass du damit keinen Handel betreibst gibt es keine Probleme. Ich nehme eigentlich immer technische Geräte...“

„Grundsätzlich ist bei der Erteilung des nationalen Visums das Ausländeramt der Ansprechpartner. Von denen hängt es ab, wie schnell das Visum erteilt wird. Man kann aber auch bereits vor der Einreichung...“

„Ich gebe Ihnen absolut recht, Frau Kleopatra - solche Verbote hätten schon viel eher kommen müssen.- Ich kann es nicht mitansehen, was die Tiere mitmachen müssen. Und in einen Zirkus geh' ich sowieso...“

„Das mit den Ölgesichtern schreibt er im falschen Kontext. Ist wohl wieder irgend ein Quark von der AfD "Am Laufen gehalten wird das Schiff durch die Maschinenmenschen, die sogenannten Ölgesichter, die...“

„Dass bei gestiegenen Export-Preisen die Nachfrage zurückgeht, wird in der ukrainischen Ökonomie übersehen. Das mit der sinkenden Nachfrage ist richtig - eine uralte wolkswirtschaftliche Weisheit, auch...“

„Während des Zweiten Weltkrieges haben die deutschen Besatzer in der Ukraine über 12.000 Rom*nija ermordet. Doch im Gedächtnis von Deutschen wie Ukrainer*innen ist dieser Völkermord kaum verankert....“

„Das fiel mir nur auf, nachdem ich mir das kurze Interview anhörte. Schade, würde mir gerne den gesamten Film auch mal anschauen. Vielleicht wird er irgendwann einmal im TV gesendet.“

„Ladendiebstahl ist nichts Neues, kommt bei und in allen Nationen vor, auch bei Deutschen. Ein "Flaschenpfandsammler" oder regelmäßiger Tafelkunde sieht hier sicher eine lukrativere Chance zu etwas zu...“