google+FacebookVKontakteTwitterMail

Präsident des Europaparlaments trat vor der Rada auf

Die Europäische Union und die Ukraine müssen eine gemeinsame Strategie für die Energiesicherheit gemäß den Prinzipien der Energiecharta ausarbeiten.

Wie UNIAN meldet, erklärte dies der Präsident des Europäischen Parlamentes Hans-Gert Pöttering (CDU) auf einer außerordentlichen Sitzung der Werchowna Rada der Ukraine.

In seinem Auftritt betonte er, dass die Gaskrise, die aufgrund des Konfliktes zwischen der Ukraine und Russland aufkam, “ernsthafte Beunruhigung in der EU hervorrief”.

Den Worten von Pöttering nach, überprüft die EU gerade ihre Energiepolitik, arbeitet an der Bildung eines allgemeinen Energiemarktes und diskutiert “die Diversifizierung der Energiequellen”.

“Diese Krise hat natürlich die Rolle der Ukraine bei der Gewährleistung der Energiesicherheit der EU und der Garantie einer unterbrechungsfreien Lieferung von Gas für die Konsumenten in der EU beleuchtet und unterstrichen, dass die Ukraine ihre energetische Unabhängigkeit kontrollieren muss”, sagte Pöttering.

Er geht davon aus, dass “dies direkt mit der politischen Stabilität und der Prosperität der Ukraine verbunden ist”.

Der Präsident des Europäischen Parlamentes betonte, dass für die Verhütung derartiger Konflikte zwischen der Ukraine und Russland die EU und die Ukraine zukünftig “langfristige Lösungen bezüglich der Gaslieferungen für die Märkte der EU finden müssen”.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 213

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)21 °C  Ushhorod21 °C  
Lwiw (Lemberg)20 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw21 °C  Ternopil17 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)22 °C  Luzk19 °C  
Riwne18 °C  Chmelnyzkyj19 °C  
Winnyzja17 °C  Schytomyr20 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)19 °C  Tscherkassy22 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)21 °C  Poltawa20 °C  
Sumy18 °C  Odessa21 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  Cherson24 °C  
Charkiw (Charkow)19 °C  Saporischschja (Saporoschje)24 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)23 °C  Donezk24 °C  
Luhansk (Lugansk)19 °C  Simferopol19 °C  
Sewastopol24 °C  Jalta21 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«"Ende August liegt äußerst nah an Anfang September" ! Endlich mal verständlich !!!»

«Gleiwitz ist ein schlechtes Beispiel, Historiker sind sich inzwischen nicht mehr sicher, ob es nicht eine englische Finte...»

«Zum Thema Wiederaufforstung steht im Artikel nichts»

Andreas Kurzböck in Das unnötige Gleiwitz

«Ist nur so das zuviele die Propaganda Putins glauben. Jedenfalls gibt es keine Reaktion. Im Gegenteil der Massenmörder Putin...»

«SEZESSION ist das Zauberwort!!!»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren