FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Der Raub Europas

Der Raub Europas - Michail Dubinjanski

Paris und Berlin, Wien und Barcelona, Kopenhagen und Lissabon, Florenz und Brügge … Vor einem Jahr wurde dieser geografische Reichtum, der für die ukrainische Mittelschicht komplett zugänglich war, dieser wieder genommen. Das goldene Zeitalter der Visafreiheit, der Billigflieger und europäischen Wochenenden blieb in der Vergangenheit.

Das, was im März 2020 als temporäre außerordentliche Maßnahme erschien, hat innerhalb von zwölf Monaten die Umrisse einer neuen Ordnung erlangt – zur ziemlichen Enttäuschung unserer Landsleute.

Die Sehnsucht nach dem verlorenen Europa lässt sich anschaulich in den Streitereien über Impfstoffe verfolgen, die sich im ukrainischen Facebook entfalten.

Zum Teil wird Impfstoff nicht so sehr als Instrument im Kampf gegen Covid-19, sondern als potenzielles Mittel für die Fortbewegung gesehen.

Tausende aktive Ukrainer diskutieren nicht die Möglichkeit irgendein Leben zu retten, sondern lediglich die freie Einreise in den Schengenraum.

Offensichtlich ist, das Europa sie nicht mit weltanschaulichen Orientierungspunkten lockt – etwa der Sorge um Schwache und Verletzliche – sondern etwas bodenständigerem.

Der Eiffel-Turm und das Brandenburger Tor, die Wiener Cafés und die venezianischen Kanäle erweisen sich als wichtiger als die berühmten europäischen Werte.

Also lohnt es sich einen Umstand zu berücksichtigen, der häufig von der geschwollenen eurointegratorischen Rhetorik verdeckt wird.

Von der Sache her ist die Bindung an Europa eine typische unvollendete Figur, die der Ukraine als Erbe von der sowjetischen Zivilisation zufiel. Das ist nicht nur die Suche nach der Zukunft, sondern vor allem ein Gruß aus der Vergangenheit.

Entgegen den Ansprüchen auf Originalität und Eigenständigkeit blieb die sowjetische Kulturmatrix immer eurozentriert. Die Helden Dumas waren immer attraktiver als die Helden [Arkadi] Gaidars.

Die Prosa Remarques wurde höher gehandelt als die Prosa [Michail] Scholochows, die Meister der italienischen Renaissance riefen mehr Ehrfurcht hervor, als die Meister des sozialistischen Realismus.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Zugängliche Inhalte gab es in der UdSSR genug, damit ein gebildeter Unionsbürger Europa schätzen und die Verwandtschaft mit den Europäern aus den gelesenen Romanen und den gesehenen Kinofilmen spüren konnte.

Der Eiserne Vorhang erlaubte es sich mit Europa vertraut zu machen, doch tat er es zweidimensional. Es existierte auf Bücherseiten, Fotografien, auf den Fernsehbildschirmen und es zu berühren erschien als unmöglich.

Der sowjetische Mensch liebte es aus der Ferne: wie eine Kinodiva von der Titelseite einer Zeitschrift. Und übergab diese platonische Bindung an den postsowjetischen Menschen.

Nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Imperiums blieb Europa zweidimensional für die die übergroße Mehrheit unserer Mitbürger. Die Gefangenen des totalitären Regimes verwandelten sich in Geiseln des eigenen Elends. Europa wurde weiter aus der Ferne gekannt, geschätzt und geliebt.

Doch in den wohlhabenden 2000ern und 2010ern geschah eine Wende: Das zweidimensionale Bild begann, sich in etwas Dreidimensionales und Greifbares zu verwandeln. Gewöhnliche Bürger, die in der UdSSR geboren wurde, konnten endlich das lang Bekannte berühren.

Die Akropolis mit den antiken Ruinen und den Vatikan mit der Päpstlichen Schweizergarde, Münchner Kneipen und Pariser Bistros, die Meerjungfrau von Anderson in Dänemark und das Kon-Tiki-Floß in Norwegen – eine ganze Welt, die der postsowjetischen Mittelschicht wohl bekannt war, erschien ausladend und reliefartig.

Das Eintauchen in diese brachte wesentlich mehr Emotionen, als das Studium des vorher Unbekannten. Und das gab den Massenreisen nach Europa den Vorrang vor den geliebten anderen Reisen.

Das, was im Westen als gewöhnlicher Tourismus angesehen wurde, erlangte im postsowjetischen Raum eine ideologische Last.

Die Verwandlung des zweidimensionalen Europas in ein dreidimensionales wurde als Aufholen des in den totalitären und posttotalitären Zeiten Versäumten aufgefasst.

Wie eine Entschädigung für all das, was unsere Großeltern, unsere Eltern und wir selbst im zarten Alter nicht erhielten. Wie die Eintreibung von Schulden der hingeschiedenen UdSSR, die ihren Untertanen nur erlaubte, Europa aus der Ferne zu lieben, doch diese nicht an den europäischen Körper ließ.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Als der Kreml das Spiel zur Wiedergeburt des sowjetischen Imperiums begann und die Ukraine darauf verzichtete, daran teilzunehmen, erlangten die Reisen nach Europa einen besonderen Symbolismus.

Der Erhalt der Visafreiheit 2017 wurde als ukrainische Belohnung für den demonstrativen Bruch mit der sowjetischen Vergangenheit angesehen – ein Bruch, der mit Revolution und dem hybriden Krieg mit der Russischen Föderation bezahlt wurde. Der prätentiöse „endgültige Abschied“, verlautbart von Pjotr Alexejewitsch [Poroschenko], fiel mit den Gefühlen einer Vielzahl von Ukrainern zusammen.

Und dann kam die Corona-Krise. Und für einen wesentlichen Teil der Gesellschaft bedeutet diese nicht Angst um sich selbst und Nahestehende, sondern vor allem der Raub eben dieses Europas, das noch vor kurzem erreichbar und greifbar war.

Der Vorschlag in den Onlinemodus überzugehen und aus der Distanz Rom und Amsterdam zu genießen, wird in der Ukraine schmerzhafter aufgenommen, als in den Ländern, die den Eisernen Vorhang nicht kannten. Zu offensichtlich und symbolisch ist die Parallele zu unserer Vergangenheit.

Das lebendige Europa erwies sich erneut als zweidimensionales und es ist nicht wichtig, dass das derzeitige zweidimensionale Bild farbenprächtiger und vielfältiger ist, als das, was in den sowjetischen Jahren oder den elenden 1990er Jahren existierte.

Das Geschehen erscheint so oder so als erniedrigende Rückkehr in die Sowjetzeit. Zumal die Schengenschließung die Ukrainer mit den ehemaligen Nachbarn in der imperialen Wohngemeinschaft gleichsetzte, die nicht den gleichen antisowjetischen Eifer an den Tag legten.

Die Visafreiheit, die als Auszeichnung für die Abkehr von der UdSSR und ihren Moskauer Epigonen angesehen wurde, ist faktisch eingefroren: und wir haben keinerlei Vorteile mehr gegenüber den Bürgern Russlands, Belarus oder Kasachstans.

Dieses psychologische Moment wurde bereits von unseren Gegnern bewertet. Erörterungen über „keine Ausreise“ und ein „Covid-Ghetto“ werden zur geliebten These der kremltreuen Propaganda in der Ukraine.

Reale Misserfolge beim Kampf mit Covid-19 werden für die Entwertung der Wahl der europäischen Entwicklung genutzt, die vor sieben Jahren getroffen wurde. Und diese Entwertung riskiert ein neues Niveau zu erreichen, wenn die russische Mittelschicht früher als die ukrainische zum fassbaren Europa zurückgelangen kann.

Ein derartiges Szenario ist überhaupt nicht fantastisch: wenn man das Konzept der Covid-Pässe berücksichtigt, die Impfraten in Moskau und Kiew vergleicht und die Anstrengungen der Nachbarn Sputnik V zu verbreiten.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Heute wirkt die Nichterreichbarkeit Europas für die Ukrainer wie die Folge der Pandemie und zum Teil als Ergebnis der staatlichen Inkompetenz. Die Schuld fällt auf das Coronavirus und das Se[lenski]-Team.

Doch eine mögliche Anerkennung des russischen Impfstoffs in der EU und mögliche Bevorzugungen für Russen werden in der Ukraine als europäischer Verrat aufgefasst werden.

Und das bedeutet einen neuen Ausbruch an Euroskepsis in unserer Gesellschaft. Und ein weiterer Schlag für die europäischen Werte, die sich auch so vor dem Hintergrund der unerreichbaren europäischen Sehenswürdigkeiten verlieren.

14. März 2021 // Michail Dubinjanski

Quelle: Ukrainskaja Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1057

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.5/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
InterviewRussland
die USA
der „kollektive Westen“
Kyjiw / Kiew
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
die Medien
„Ukraine-Experten“
Weiß nicht ...

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)21 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw16 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)17 °C  
Luzk16 °C  Riwne15 °C  
Chmelnyzkyj17 °C  Winnyzja17 °C  
Schytomyr17 °C  Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  
Tscherkassy19 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)19 °C  
Poltawa20 °C  Sumy19 °C  
Odessa16 °C  Mykolajiw (Nikolajew)17 °C  
Cherson16 °C  Charkiw (Charkow)20 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)17 °C  Saporischschja (Saporoschje)18 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)18 °C  Donezk20 °C  
Luhansk (Lugansk)22 °C  Simferopol17 °C  
Sewastopol18 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Ach in Galati war ich auch, da fährt man doch mit Fähre über die Donau. Letzte Mal in Lviv hatte das Hotel gar kein Parkplatz. Kommt davon wenn man nahe zum Zentrum wohnen will. Da setzte sich der Page...“

„Hallo, Danke Euch Beiden: Ich denke, das ist ein guter Tip. Mir selbst wäre nur der Parkplatz am Flughafen Lwiw eingefallen. Grüße aus dem Allgäu“

„Danke für die vielen verschiedenen Antworten. Ich werde jetzt die Anmeldung und meinen Personalausweis übersetzen und dem ukrainischen Sachbearbeiter vorlegen, mit der Bitte zu prüfen ob diese Unterlagen...“

„Ich habe eine 2 Jahre alte Abmeldung und einen Personalausweis mit dem Eintrag, dass ich keine Wohnung in Deutschland habe. Screenshot_20210616-160428_Gallery.jpg“

„Du hast doch bereits eine Abmeldebescheinigung, die ist vermutlich schon ca. 2 Jahre alt, Du kannst unmöglich einen Personalausweis haben, ohne deutsche Adresse, ohne in Deutschland komplett abgemeldet...“

„Ich verstehe nur nicht warum die Ukraine davon ausgeht, daß ich in Deutschland gemeldet bin. Meine angeheiratete Familie lebt in der Ukraine. Ich bin deutscher Staatsbürger mit einem deutschen Personalausweis...“

„Vielen Dank für die Tipps. Ich habe die Abmeldebescheinigung und in meinem deutschen Personalausweis steht drin "kein Wohnsitz in Deutschland". Ich werde mir jetzt in Deutschland eine Wohnung suchen und...“

„Wenn ich den Kommentar von Herrn Ahrens lese, rät er die Abmeldebescheinigung vorzulegen, er schreibt nicht, dass diese aus 2021 sein muss! Da Du in Deutschland keinen Wohnsitz mehr hast, müsste die...“

„Ich stimme vollkommen zu. funktioniert -100%“

„Gestern sah ich einen Bericht auf YOUTUBE über eine Auswandererfamilie (2 Erwachsene, 2 Jugendliche und ein Kleinkind), die nach Rußland wollten. In Lettland wurden sie von der Polizei angehalten......“

„Ich stelle mein Auto schon mal in guten bewachten Hotelparkplätzen ab. Das klappte immer mit einem 20 Euro Schein.“

„Der Normalfall ist eben, dass man irgendwo in der Welt einen gemeldeten Wohnsitz hat. Melde Dich doch bei irgendeinem Bekannten in Deutschland an. Dann bekommst Du einen Meldeschein und/oder Personalausweis...“

„Hallo Frank, Danke für deinen Beitrag. Ich fahre zwar kein Luxusauto, aber doch einen noch schönen BMW und einfach das Auto für ein paar Tage an die Straße zu stellen, das will ich nicht. Vielleicht...“

„Mit Bus ist doch komplizierter als mit Auto. Wenn du kein Luxusauto fährst kannst das auch einfach auf die Straße stellen, so schnell klaut das keiner. Aber in Lviv sollte es genug bewachte Plätze geben....“

„Das heißt also, ich muss mir in Deutschland eine Wohnung suchen. Die Meldebescheinigung hier in der Ukraine vorlegen und dann die Wohnung in Deutschland wieder kündigen, wenn das Verfahren in der Ukraine...“

„Der Staatliche Migrationsdienst will Informationen über den Wohnsitz des Ausländers im Ausland. Das sowas vorhanden ist, davon geht man in der Regel aus. Wenn der Antragsteller in Deutschland nicht angemeldet...“

„Sehr geehrte Damen und Herren, Vielleicht kann mir jemand behilflich sein. Ich bin im November 2 Jahre verheiratet und wir leben seit 2 Jahren in der Ukraine. Heute habe ich mir die Vorgaben geholt, welche...“

„Danke Dir, Bernd, Euch auch. Natürlich lernt man einen Menschen erst nach längerer Zeit richtig kennen. Auch wächst im Normalfall die Liebe von Jahr zu Jahr immer mehr, aber individuell für uns beide...“

„Soweit es mich betrifft, es müssen gewisse Dinge passen, auch bei einer Heirat direkt in Deutschland, wären die Notwendigkeiten erfüllt sein müssen, Prüfung der Scheinehe ist immer eine Option. Also...“

„Suche Ein Neuer meldet sich mit einer Bitte: Weiß jemand, wo man ein Auto in Lwiw für ca. 1 Woche sicher abstellen kann.( Natürlich auch gegen Bezahlung.) Ich möchte von dort weiter nach Odessa und...“

„Liebe Forumgemeinde, hier mein "Erlebnisbericht" zu diesem Thema... 1. Durch ihre Cousine, ich war damals mit ihr liirt , lernte ich meine spätere ukrainische Frau in "OK" (russischer Gegenpart zu Facebook)...“

„Ich sag mal so, es widerspricht sich etwas in sich, falls der Monat verstreicht, ist die Entscheidung zur Ausbürgerung obsolet, d.h. für mich man bleibt Ukrainerin. Dann müsste man ja sonst keine Maßnahmen...“

„Hallo Herr Ahrens, ich schätze selbstverständlich Ihre Einschätzung als erfahrener Jurist. Der nachfolgende Text, der bereits mal in diesem Forum veröffentlicht wurde, irritiert mich. Insbesondere...“

„Wie gesagt ist die Ausbürgerung als Verwaltungsakt erst mit der Übergabe der Bescheinigung über die Entlassung abgeschlossen. Diese Ausbürgerungsbescheinigung kann man aber erst erhalten, nachdem man...“

„Danke für Ihre Antwort Herr Ahrens. Genau der Punkt wird massiv anders vom Konsulat kommuniziert. Ihre Einschätzung hilft uns natürlich nur, wenn der besagte Brief z.B. 2 Tage vor dem Urlaub ankommt....“

„Also das Ausbürgerungsverfahren dauert in der Regel Länger als ein Jahr. Wenn die Entscheidung über die Entlassung aus der ukr.Staatsangehörigkeit getroffen ist, bekommt man per Post einen Brief mit...“

„Ja, die Einbürgerungszusicherung liegt vor. Aber laut Ausländeramt werden alle Unterlagen abermals geprüft nach Abgabe der Entlassungsurkunde. Das dauert wohl! Und na ja, wir waren ja immerhin so schlau...“

„Mein Gedankengang war, mit der Entlassungsurkunde zum Bürgeramt, normalerweise wird ja dann der deutsche Personalausweis und der Reisepass beantragt, das dauert dann ein bisschen, mein letzter Reisepass...“

„Hallo Bernd, vielen Dank für die ausführliche Antwort. In diesem Forum wurde auch schon mal zum Thema Ausbürgerung geschrieben. Genauso wie es da steht, so wurde aus mündlich aus dem Konsulat kommuniziert....“

„Hallo Pilotos13, grundsätzlich kann ich Dir zur eigentlichen Frage keine zuverlässige Antwort geben, ungeschickt ist die Flugreise, da man ein Dokument braucht, mit dem PKW wäre ich einfach losgefahren....“

„Hallo zusammen! Meine Frau hat bereits vor ca. 1,5 Jahren den Antrag auf Entlassung aus der Ukrainischer Staatsbürgerschaft gestellt. Die Verzögerung bei der Bearbeitung, die ja eigentlich nicht länger...“

„na das wird doch immer besser, zumindest in Bezug auf die Ukraine. Und die in UA begnügen sich also künftig auch mit dem Schnelltest statt des überteuerten PCR? Sehr erfreuliche Entwicklungen, muss...“

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Ach ja, an diesem Grenzübergang gibt es keinen Schwerlastverkehr, keine LKW, im Prinzip also, PKW`s, Lieferwagen und ab und zu ein Reisebus. Reisebusse sind aber eher selten, wiederum sind das wohl Kenner,...“

„Die Straßen auf der ungarischen Seite bis zum Grenzübergang sind 1a mit Sternchen, aber anschließend bekommt man allein was die Straßenbeschaffenheit in der Ukraine angeht einen "Kulturschock", obwohl...“

„Lushanka ist der Name für den Grenzübergang auf ukrainischer Seite, also somit Beregsurani für die Ungarn und Lushanka für die Ukrainer.“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren. Da bin ich noch nicht rüber, ist aber auch eine...“

„Weis ja nicht ob du das alles an einem Tag fahren willst. Ich würde da irgendwo zumindest bei der Howerla einen Tag Rast machen. Sehr schön da hoch auf den Berg obwohl es teils sehr voll werden kann....“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren.“