FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die russische Staatsidee und der “Krieg” gegen die Ukraine

0 Kommentare

“Die großen historischen Probleme brauchen Jahrhunderte für ihre Lösung, gleichviel ob diese Lösung sich auf dem Wege friedlicher Entwicklung oder gewaltsamer Völkerkämpfe vollzieht”, schrieb Dmytro Donzow, der Taufpate des modernen ukrainischen Nationalismus in seinem Werke “Die ukrainische Staatsidee und der Krieg gegen Rußland” aus 1915. Obwohl diese Idee für die Ukraine vorausgesetzt wurde, ist sie in unserer Zeit für beide Staaten, die sich entschieden haben mit Monaten und nicht Jahrhunderten auszukommen, aktueller denn je.

Heute erleben wir eine dramatische Epoche, wann nicht nur militärpolitische, sondern auch ideologische Faktoren und Verhältnisse in der Lage sind, die jetzige Situation in Zweifel stellen. Während man in Russland wieder den Prinzipien des alten russischen Konservatismus neues Leben einhauchen versucht, wird in der Ukraine die ukrainische Frage nicht in alter Form gestellt. Die Regierung des unabhängigen Traumlandes der ukrainischen Nationalisten der Vergangenheit konnte in den 1990er Jahren nicht, ihre “historische Chance” (so Benedict Anderson) ergreifen und eine neue ukrainische Identität schaffen oder, besser gesagt, vollenden.

Im Unterschied zur scheinbaren nationalen Wiedergeburt in den einen Regionen, wurde in den anderen das bisherige sowjetische Bewusstsein tief konserviert. Es betrifft vor allem solche traditionell an Russland gebundene Gebiete wie das Donezbecken, Charkow, Krim, teilweise auch die Südukraine. Die langjährige sowjetische Sozialisation hat dazu geführt, dass die negativen, mit dem bösen “Westen” verbundenen, aber auch die positiven Ereignisse aus dem vorigen Leben in den Köpfen wieder aufwachen. Hier haben wir nun mit dem Phänomen eines “falschen Wiedererkennens” zu tun. Das Problem besteht also darin, ob die Bevölkerung der oben genannten Gebiete wirklich zur „russischen Zivilisation“ (mindestens aus kultureller Sicht) zählt oder ihr “Russentum” und Russland selbst in der im gesellschaftlichen Gedächtnis erhaltenen positiven Zügen des sowjetischen Gesellschaftsaufbaus, wie der sozialen Sicherheit.

Die amtierende russische Regierung benutzt diese alten Imperative, um die sowjetische Mentalität, die auf der Beibehaltung der Lage, Hemmung einer bürgerlichen Entwicklung und einer stärkeren Kontrolle seitens der Staatsmacht beruht, aufrechtzuerhalten. Nicht verwunderlich ist es, dass die Menschen beim Auftauchen dieser außerordentlichen Situation einfach nicht wissen, wie darauf zu reagieren ist. Wie wir aus der Rhetorik aus der Ostukraine bzw. Krim entnehmen können, verbindet man die heutigen Erschütterungen entweder mit “Faschisten” aus der Westukraine oder mit böswilligen Intrigen westlicher Demokratien.

Die bestehende Lage gilt allenfalls nicht für alle Generationen der zutreffenden Regionen. Verschiedene Menschen zeigen unterschiedliche Handlungsmotive und das schafft mannigfaltige Varianten von Identität. Eine Rolle spielt hier das mehrschichtige, ja eklektische Bewusstsein, welches hier auf Schritt und Tritt zu anzutreffen ist. Als Beispiel kann man hier die Versammlung orthodoxer Aktivisten am Denkmal des Revolutionärs Artjom in Donezk nennen. Nicht zu erwähnen braucht man, dass diese Bürger unwahren Gerüchten, Propaganda oder bösen Willens zum Opfer fallen können.

Dabei sei hervorgehoben, dass der russische Aufmarsch in gewissem Maße zur Widerspiegelung eines mentalen “Kriegs” wurde, den Russland gegen die Ukraine begonnen hat. Die Ereignisse des Maidans, die tatsächlich die statische sowjetische Mentalität freigelegt haben, sind von der russischen Staatsmacht als “Faschismus” abgestempelt worden. Dabei ist es nicht nur bloßes Streben, den schwachen bürgerlichen Nationalismus nicht in den Osten und Süden zu lassen. Unter den politischen Eliten Russlands mit Entscheidungsfunktionen herrscht ein konservativer Diskurs vor, der die Staatlichkeit der Ukraine und überhaupt die Existenz der Ukrainer als Volk und Nation im Rahmen der “russischen Staatsidee” verweigert. Die Ukraine wird demnach als ein einst verlorenes Territorium, welches von genau denselben Russen besiedelt ist, betrachtet. Die ukrainische Idee wird „westlichen“ Ränken zugeschrieben (österreichischen, polnischen usw. geschichtlich gesehen). Offensichtlich ist, dass das russische Machtzentrum auch jetzt diesen politischen Kalkulationen folgt, die gegen die ukrainische bürgerliche Gemeinschaft und eine neue staatliche Ordnung gerichtet sind.

Außerdem können wir eine Art tieferer Ethnisierung alles Russischen beobachten, die früher als sowjetische Praxis der Nationsbildung zum Einsatz kam und jetzt im Zusammenhang mit der altrussischen Idee des Imperiums wieder auftritt. Selbst der Begriff “russisch” verliert seinen bürgerlich-politischen Inhalt. Damit kommt die Frage auf, ob in Russland irgendein Begriff von der Existenz einer gesonderten ukrainisch-politischen Tradition und der ethnokulturellen Identität existiert oder die die Annahme vorherrscht, dass alles seit den Zeiten der Rurikiden oder sogar der alten Slawen unveränderlich bleiben muss.

Bemerkenswert ist auch, dass die russische Regierung heute so handelt, als ob es keinerlei unabhängige Ukraine gibt und es an ihrer Stelle, wie einst, nur das „Wilde Feld“ gibt. Nicht zu vergessen ist, dass der ideologische “Krieg” Russlands gegen die Ukraine, vor allem der “Krieg” gegen sich selbst ist. Diese ideologische und politische Auseinandersetzung zwischen den Nachbarn droht, zu einem tragischen Bruch werden, dem die fehlende Bereitschaft zugrunde liegt, den anderen zu verstehen. Vielleicht wird ein andermal jemand nicht wollen, dich selbst zu verstehen.

8. März 2014 // Dr. Ihor I. Barinow

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 2.3/7 (bei 3 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)12 °C  Ushhorod9 °C  
Lwiw (Lemberg)6 °C  Iwano-Frankiwsk7 °C  
Rachiw11 °C  Jassinja9 °C  
Ternopil6 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)11 °C  
Luzk7 °C  Riwne7 °C  
Chmelnyzkyj9 °C  Winnyzja13 °C  
Schytomyr11 °C  Tschernihiw (Tschernigow)11 °C  
Tscherkassy14 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)15 °C  
Poltawa15 °C  Sumy12 °C  
Odessa15 °C  Mykolajiw (Nikolajew)16 °C  
Cherson15 °C  Charkiw (Charkow)14 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)15 °C  Saporischschja (Saporoschje)17 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)17 °C  Donezk17 °C  
Luhansk (Lugansk)16 °C  Simferopol17 °C  
Sewastopol19 °C  Jalta19 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo Robin 427 Ich fahre seit über 4 Jahren die Strecke von Acheresleben nach Izmail über Odessa mindestens einmal im Jahr.Also die polnische A 4 bis Przemisl,dann nach Dorohusk/Shegeni,weiter über...“

„Googel fahre ich auch regelmäßig nach Odessa, auf der Strecke ein paar Baustellen und Straße schlecht! Aber die kürzeste und schnellst strecke dank Googel. Viel spaß bin gerade wieder zu Hause angekommen“

„Danke für die Erklärung mit der grünen Karte, das habe ich vollkommen falsch interpretiert.. da frage ich nochmal nach. mein Schwager wird auch nochmal bei einer seriöseren Agentur nachfragen.. die...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„Vor "Pandemie" schaffen Briefe von Hamburg nach Slowjansk in 9-16 Tagen. In "Pandemie" über Kiew dauert Briefzustellung 2-3 Wochen. Flug Frankfurt-Kiew war jeden Montag. Nach Juli 2021 Briefe fliegen...“

„Das kommt ja sicherlich über Luftpost. Und da kann man nur raten dass vll. die Flughafengebühren in Lviv günstiger sind.“

„Hallo allerseits! Ich sende wöchentlich Briefe (mit Sendungsverfolgung) aus Deutschland nach Slowjansk: "Ukraine Украiна, Донецька обл. 84122 Слов’янськ ..." Seit diese Sommer...“

„Du musst aufmerksam lesen was ich schreibe, die Versicherung schränkt die Fahrten ein, die grüne Karte ist nur die Internationale Karte zum Nachweis des Versicherungsschutzes. Was bedeutet das jetzt?...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„meine Erfahren früher waren auch das google meist die besseren Routen vorgeschlagen hat.. wir haben uns eben entschieden dieses mal zu fliegen und die Tour mit bisschen mehr Zeit zu Planen“

„Kurzzeitkennzeichen funktioniert nicht. Du benötigst ein Zollkennzeichen, dafür sind die auch da. Kurzzeitkennzeichen sind für solche Strecken nicht vorgesehen, hier kommt Dir der Versicherungsschutz...“

„Sowas hatte ich anfangs auch vor aber das hat sich einfach nicht gelohnt. Alte Kisten wollen sie in der Ukraine auch nicht haben, also Schadstoffklasse sollte stimmen. Und Zoll war damals auch sehr teuer....“

„Sowas hatte ich anfangs auch vor aber das hat sich einfach nicht gelohnt. Alte Kisten wollen sie in der Ukraine auch nicht haben, also Schadstoffklasse sollte stimmen. Und Zoll war damals auch sehr teuer....“

„Wieso sollte Dorohusk besser sein? Das sind 200km mehr. Nach Odessa fährt man ja auch nicht bis Kyjiv sondern direkt nach Uman, also über Ternopil. je nach Tageszeit schlägt google und tomtom vor über...“

„Kurzzeitkennzeichen funktioniert nicht. Du benötigst ein Zollkennzeichen, dafür sind die auch da. Kurzzeitkennzeichen sind für solche Strecken nicht vorgesehen, hier kommt Dir der Versicherungsschutz...“

„Hallo Robin, insoweit stelle doch mal präziser die Frage zu den angebotenen Routen, was wird vorgeschlagen und welche Varianten als Strecken werden empfohlen, dann kann man diskutieren und Dir aufgrund...“

„Hallo Frank, kenne die Strecke-/en nach Odessa nicht! Stellungnahme war nur zum Grenzübergang Dorohusk. Also bist Du definitiv der richtige Ansprechpartner wenn es um die Strecke geht.“

„Hallo, ich möchte mein Auto an meinen Schwager in der Ukraine weitergeben. Der Plan ist mit der Familie dahin fahren, Urlaub machen und mit dem Flugzeug zurück. die Empfehlung von dem Zollagenten war,...“

„Wieso sollte Dorohusk besser sein? Das sind 200km mehr. Nach Odessa fährt man ja auch nicht bis Kyjiv sondern direkt nach Uman, also über Ternopil. je nach Tageszeit schlägt google und tomtom vor über...“

„Wieso sollte Dorohusk besser sein? Das sind 200km mehr. Nach Odessa fährt man ja auch nicht bis Kyjiv sondern direkt nach Uman, also über Ternopil.“

„Wenn es um das Navi (neben meinem BMW Navi) geht, greife ich immer auf googel maps zurück. die anderen kenne ich allerdings nicht. Kenne Dorohusk, hat bisher immer gut funktioniert . aber generell ist...“

„Na da sprichst du ja immerhin Russisch wie ein Bekannter welcher aus Kirgisistan/Tadschikistan kam. SIM ist sinnvoll und nicht teuer. Für 10GB für ein Monat hat das 3,21€ jetzt gekostet. Karte selber...“

„Hallo, ich möchte mit meiner Frau (ukrainische Staatsbürgerin) für einen Urlaub nach Odessa fahren (von Dresden) ich habe die Route in verschiedenen Planern berechnet google, tomtom, here we go, mapy,...“

„Ich bin ein spätaussiedler aus Kasachstan. 1998 nach De ausgewandert. Danke Bernd. Ich schaue mir das Hotel mal an. Internet werde ich schon zwingend brauchen. Ich kaufe mir glaub ich eine Simkarte für...“

„Fahre BMW 640d mit serienmäßigen Fahrwerk, mit läuft es, die Straße von der Grenze bis Kiew ist tip top. In Kiew vorsichtiger fahren, da sind die Straßen schlechter, Bodenschwellen zur Verkehrsberuhigung...“

„Na da liegt das ja auf dem Weg. Kennzeichen Klauen liest man in den Warnungen beim AA. Aber noch keinen Bericht darüber gesehen. Ist halt wie überall - kann dir überall passieren. Und keine Wertsachen...“

„Ok, ja ich suche eh nach bekannten Hotels die es auch in anderen Städten wie Berlin gibt. Es würde mir einfach ein sicherers Gefühl geben. Mein 3er ist 10j alt und hat 300.000km drauf. Für den interessiert...“

„Ich fahre immer mit dem Auto, bewachten Parkplatz braucht man nicht außer du hast eine Luxuskarre. Gibt es auch nur bei den besseren Hotels oder suchst dir einen entsprechenden Parkplatz. Wegen so einem...“

„Scheinst dich ja gut auszukenne da :D Evtl kannst du mir noch ein paar Fragen beantworten? Wird man beim Taxifahren abgezockt oder gibt es so ein Sytsem wie mit yandex in RU mit festpreis? Kann man überall...“

„An der Schlange wo du dich nicht anstellen sollst stehen meist Kleintransporter. Das sollte eigentlich auffallen. Außerdem sind die Fahrer da meist so freundlich und schicken dich sowieso vor. Wobei mir...“

„Das sind wertvolle tipps, danke. Ich dachte wenn ich an der Schlange vorbeifahre, werde ich von den anderen Wartenden gelyncht Ich war leider noch nie an einer Eu Grenze aber bin leidenschaftlicher Autofahrer....“

„habe Anfang des Jahres die Vdoma App bereits in Deutschland auf meiner normalen D Simkarte gestartet, die läuft. Hatte sie aus versehen aktiviert. Deutsche SIM Karten funktionieren reibungslos, Du musste...“

„Direkt an der Grenze gibt es auch "Hütten/Container" zum Testen. Jedenfalls an den großen Übergängen. Ist aber relativ teuer. Die App brauchst ja da du dadurch ja sozusagen als "clean" bestätigt wirst....“

„Servus Mein Name ist Igor und ich plane mit meiner Freundin im Oktober für ein paar Tage nach Kiev zu fahren. Ich hab die Seite -visitukraine- 100 mal gelesen aber immernoch ein paar Fragen, die ihr mir...“