google+FacebookVKontakteTwitterMail

Septemberinflation bei 1,1% im Vergleich zum Vormonat, 24,6% im Vergleich zum Vorjahr

Die Regierung Julia Timoschenko konnte den Preisanstieg nicht auf dem erforderlichen Niveau (Regierungsprognose von 15,9%) halten. Gestern spät abends teilte das Staatliche Statistikkomitee mit, dass sich im September die Inflation von 14,8% auf 16,1% (alle Prozentangaben meinen den Anstieg seit Januar 2008) beschleunigt hat. Auf diese Weise, stiegen die Preise im vergangenen Monat um 1,1%, dabei die Erwartung der Experten bestätigend.

Das Staatliche Statistikkomitee teilte mit, dass im September die Steigerungen bei den kommunalen Tarifen (von 3,6% auf 7,5%) und die Verteuerung der Bildungsdienstleistungen (von 5,3% auf 27,6%) zu Lokomotiven beim Preisanstieg wurden. Dabei stiegen die Preise für Lebensmittel im September nur wenig spürbar – von 21,2% auf 21,6% – an. Es verteuerten sich Backwaren, Milchprodukte, Fisch, Alkohol und Tabakerzeugnisse, wobei sich Gemüse und Obst verbilligten. “Die Inflation wurde von der Verteuerung des Erdgases für die Bevölkerung, dem für September üblichen Anstieg der Preise im Sektor der Bildungsdienstleistungen und ebenfalls der Erhöhung der Steuer für Zigaretten verursacht.”, sagt der Experte des Internationalen Zentrums für Zukunftsforschung, Alexander Sholud.

Der Experte sagt, dass das Resultat des Septembers eine Jahresinflation auf einem Niveau von 22% wahrscheinlich macht. “In den nächsten Monaten wird die Inflation von der weiteren Erhöhung der Tarife der kommunalen Dienstleistungen und des beschleunigten Preiswachstums für Nahrungsmittel getrieben.”, präzisiert der Experte. “Doch im Fall einer Panik der Bevölkerung in Verbindung mit den Schwankungen des Hrywnjakurses, wird der Wert stärker ansteigen.”

Quelle: Kommersant-Ukraine

Die Inflation seit Anfang des Jahres liegt bei 16,1% und im Jahresvergleich liegt sie momentan bei 24,6%.

Quelle: Ukrainisches Statistikamt – ukrainisch, mit detaillierten Angaben zu Verbraucherpreisen und den Erzeugerpreisen

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 261

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 4.7/7 (bei 3 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Sollten die Feiertage 8. März, 1. und 9. Mai als Relikte der Sowjetzeit abgeschafft werden?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)3 °C  Ushhorod5 °C  
Lwiw (Lemberg)2 °C  Iwano-Frankiwsk3 °C  
Rachiw3 °C  Ternopil1 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  Luzk2 °C  
Riwne2 °C  Chmelnyzkyj-2 °C  
Winnyzja1 °C  Schytomyr0 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  Tscherkassy0 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)-2 °C  Poltawa0 °C  
Sumy-1 °C  Odessa3 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)3 °C  Cherson3 °C  
Charkiw (Charkow)1 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)1 °C  Donezk-1 °C  
Luhansk (Lugansk)-1 °C  Simferopol-1 °C  
Sewastopol0 °C  Jalta3 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«....Du musst nicht glauben dass jeder wie Ihre Frau Mama war. Christos Gedanken sind weit strukturierter als Ihre. 'Versoffener...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«nein ein gewissen in einer gewissenlosen welt kann ich mir nicht leisten. Und wie wird man zum landesweiten importeur? Wenn...»

«Hören sie auf irgendwelche sprüche zu kopieren von menschen, die sie auslachen würden! Warum soll der Westen alles wollen?...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«aha also sie verneinen nicht das sie angeblich drogen nehmen?»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Ich kann kein Latein ich kann mir nur denken Schweigen ist Gold? aber das ist keine befriedigende antwort.»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Geschmack ja, aber preis kann ich nicht nachvollziehen. Da der Rubl massiv an wert verloren hat, kann ich mir nur vorstellen,...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Genosse alex versteht den kapitalismus, und den schwachen menschen. Ein teil kann es sich leisten, sein land zu verraten,...»

KOLLEGGA mit 118 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 52 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren