google+FacebookVKontakteTwitterMail

Timoschenko hat alles unter Kontrolle

Der Rücktritt Wiktor Pinsenyks vom Posten des Finanzministers hat keinen Einfluss auf die Einheit der Koalition.

Wie UNIAN berichtet, vertrat die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, diese Meinung auf der Pressekonferenz des Ministerialkabinetts.

“Alles findet in völliger Übereinstimmung mit der Partei ‘Reformy ta Porjadok/Ordnung’ (die von Pinsenyk angeführt wird und zum Bestand des Blockes Julia Timoschenko gehört), mit der Koalition und mit allen Fraktionen statt. Es gibt keine Zufälligkeiten. Das ist eine allgemeine Entscheidung und beeinflusst die Einheit der Fraktion absolut nicht”, sagte Julia Timoschenko.

Die Premierin unterstrich, dass in nächster Zeit ein neuer Finanzminister ernannt wird, doch nannte sie keine möglichen Nachfolger für Pinsenyk.

Timoschenko erinnerte daran, dass Pinsenyk die Funktion des Finanzministers aufgrund seines Gesundheitszustandes seit Ende des Jahres 2008 nicht mehr wahr nahm. “Ohne Frage halten die Herausforderungen der weltweiten Finanzkrise nicht alle Beamten/Staatsangestellten aus. Nicht alle Beamten/Staatsangestellten können unter extremen Bedingungen arbeiten. Nicht alle Beamte können adäquat auf Herausforderungen reagieren und daher verlassen die Schwächsten ihre Kampfpositionen, gehen und beschäftigen sich mit anderen Dingen”, kommentierte Timoschenko den Rücktritt Pinsenyks.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 191

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 3.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)24 °C  Ushhorod18 °C  
Lwiw (Lemberg)20 °C  Iwano-Frankiwsk19 °C  
Rachiw19 °C  Ternopil17 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  Luzk24 °C  
Riwne24 °C  Chmelnyzkyj17 °C  
Winnyzja17 °C  Schytomyr17 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)19 °C  Tscherkassy21 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)20 °C  Poltawa19 °C  
Sumy18 °C  Odessa23 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)26 °C  Cherson29 °C  
Charkiw (Charkow)24 °C  Saporischschja (Saporoschje)27 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)26 °C  Donezk26 °C  
Luhansk (Lugansk)20 °C  Simferopol22 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta25 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«"Ende August liegt äußerst nah an Anfang September" ! Endlich mal verständlich !!!»

«Gleiwitz ist ein schlechtes Beispiel, Historiker sind sich inzwischen nicht mehr sicher, ob es nicht eine englische Finte...»

«Zum Thema Wiederaufforstung steht im Artikel nichts»

Andreas Kurzböck in Das unnötige Gleiwitz

«Ist nur so das zuviele die Propaganda Putins glauben. Jedenfalls gibt es keine Reaktion. Im Gegenteil der Massenmörder Putin...»

«SEZESSION ist das Zauberwort!!!»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren