FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Tymoschenko zieht in Umfrage an Poroschenko vorbei

0 Kommentare

Eine vom Kiewer Internationalen Institut für Soziologie (KIIS) veröffentlichte Umfrage sieht bei möglichen Präsidentschaftswahlen die ehemalige Ministerpräsidentin Julija Tymoschenko vor dem amtierenden Präsidenten Petro Poroschenko. Auch ihre Partei Batkwischtschyna (Vaterland) könnte bei vorgezogenen Parlamentswahlen einen Sieg davontragen.

78,3 Prozent der befragten Ukrainer denken, dass die derzeitige politische Führung das Land in die falsche Richtung lenkt. Nur zwölf Prozent waren der Ansicht, dass der eingeschlagene Kurs richtig ist. Weitere 9,6 Prozent waren in dieser Frage unentschlossen. Weiter meinen 87,2 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass sich innerhalb der vergangenen zwei Jahre die wirtschaftliche und soziale Situation etwas oder sogar bedeutend verschlechtert hat. Lediglich 2,8 Prozent sahen eine Verbesserung, weitere 8 Prozent spürten keine Veränderung.

Bei vorgezogenen Parlamentswahlen, die nach dem Zerfall der Regierungskoalition Mitte Februar wahrscheinlicher geworden sind, könnten derzeit, wenn nur diejenigen berücksichtigt werden, die sich auf eine Partei festgelegt haben, sieben Parteien auf eine Überwindung der Fünfprozenthürde hoffen. Mit einem Plus von knapp 15 Prozent prognostizieren die Demoskopen Julia Tymoschenkos Vaterlandspartei den größten Zugewinn. Sie könnte in dieser Situation Anspruch auf den Ministerpräsidentenposten erheben. Allerdings würde sich aufgrund der starken Fragmentation des Parlaments eine Koalitionsbildung ebenso schwierig gestalten wie bereits jetzt.

Abgestraft für ihre Regierungspolitik würden hingegen die Parteien von Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk und von Präsident Petro Poroschenko. Jazenjuks Volksfront würde mit 2,5 Prozent klar den Einzug ins Parlament verpassen. Der Stimmenanteil der Präsidentenpartei würde sich derzeit wohl halbieren. Der von einigen als Hoffnungsträger gehandelte und erst kürzlich eingebürgerte georgische Ex-Präsident Michail Saakaschwili (48) würde dieser Umfrage zufolge mit seiner politischen Kraft an der Fünfprozenthürde scheitern. Andere Befragungen sehen hingegen Chancen für einen Parlamentseinzug.

Sollte es, was weniger wahrscheinlich ist, zu vorgezogenen Präsidentschaftswahlen kommen, würde das Votum für Tymoschenko den Soziologen des KIIS nach noch deutlicher ausfallen. Im ersten Wahlgang könnte sie der Befragung zufolge unter denjenigen, die zur Wahl gehen würden und sich festgelegt haben, auf bis zu 22,6 Prozent hoffen. Der 50-jährige Amtsinhaber Poroschenko würde mit 16,2 Prozent bereits leicht abgeschlagen folgen. Die dann notwendige zweite Tour würde die 55-Jährige in dieser Konstellation den vorliegenden Umfragewerten nach klar mit 60,6 Prozent gewinnen.

Umfrage zu Parlamentswahlen

ParteiUmfragewert Ergebnis im Oktober 2014±
Batkwischtschyna (Vaterland)20,55,7+14,8
Oppositionsblock12,19,4+2,7
Radikale Partei11,67,4+4,2
Samopomitsch (Selbsthilfe)11,411,0+0,4
Block-Petro-Poroschenko/Solidarnist (Solidarität)10,921,8-10,9
Swoboda (Freiheit)5,8 4,7+1,1
Hromadjanska Posyzija (Bürgerposition)5,63,1+2,5
Saakaschwili-Partei “Ruch sa otschyschtschennja” (Bewegung für eine Reinigung/Säuberung)4,5+4,5
Narodnyj Front (Volksfront)2,522,1-19,6
Nazionalnyj ruch (Nationalbewegung) von Dmytro Jarosch2,5+2,5
UKROP (Ukrainische Vereinigung der Patrioten)2,2+2,2
Andere 10,4

Umfrage zu Präsidentschaftswahlen, erster Wahlgang

KandidatUmfragewert Ergebnis im Mai 2014±
Julija Tymoschenko22,612,8+9,8
Petro Poroschenko16,254,7-38,5
Oleh Ljaschko11,28,3+2,9
Andrij Sadowyj10,4+10,4
Jurij Bojko8,80,2+8,6
Anatolij Hryzenko8,45,5+2,9
Serhij Tihipko4,05,2-1,2
Dmytro Jarosch4,00,7+3,3
Oleh Tjahnybok3,61,2+2,4
Petro Symonenko2,21,5+0,7
Henadij Korban1,7+1,7
Walentin Nalywajtschenko1,6+1,6
Andere5,3
Walentin Nalywajtschenko1,6+1,6

Umfrage zu Präsidentschaftswahlen, möglicher zweiter Wahlgang

KandidatUmfragewert¹
Julija Tymoschenko60,6
Petro Poroschenko39,4

¹ eigene Berechnung unter Weglassen der Unentschlossenen und der Nichtwähler

Die Umfrage wurde vom 23. Februar bis zum 8. März 2016 in 110 Ortschaften in allen von der Regierung kontrollierten Landesteilen durchgeführt. 2039 Ukrainer über 18 Jahren wurden dabei befragt. Das KIIS hatte bereits vor kurzem eine Umfrage veröffentlicht.

Quelle: Kiewer Internationales Institut für Soziologie

Autor:   Andreas Stein — Wörter: 662

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die ukrainische Sommeroffensive gescheitert?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)-5 °C  Iwano-Frankiwsk-1 °C  
Rachiw-1 °C  Jassinja-2 °C  
Ternopil-5 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk-5 °C  Riwne-5 °C  
Chmelnyzkyj-4 °C  Winnyzja-2 °C  
Schytomyr-6 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-2 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa-1 °C  Sumy-7 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  
Cherson2 °C  Charkiw (Charkow)-2 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)1 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol2 °C  
Sewastopol6 °C  Jalta6 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Naja, von der anderen Seite hört man, dass es an den Freiwilligen nicht mangelt und die Armee erweitert wird. In der Ukraine ist die Tendenz genau umgekehrt, freiwillig will kaum noch einer an die Front....“

„Das ist sehr bedauerlich, da es ja nur eines bedeutet, das jetzt wohl wieder, knapp ein Jahr später nach der letzten Mobilmachung, so viele russische Soldaten in der Ukraine gestorben sind, das es nun...“

„Schlimm dabei ist, der Staat greift nicht ein, die Straßen müssen geräumt werden, es ist in Polen und in der Slowakei gesetzlich nicht erlaubt die Straßen zu blockieren, wie in Deutschland auch. Eine...“

„Aber als Polnische und Slowakische LKW billiger als alle anderen waren, das was ok.“

„Die Ukraine wurde benutzt, konnte nicht liefern und nun wird sie fallen gelassen. Die Ironie dabei ist: Die Ukraine hatte gar keine Chance, liefern zu können. Ich würde mir an der Stelle - anstatt mich...“

„Hallo, Also mit ukrainischen Frauen verheiratet zu sein, hat viele Vorteile. Einer davon ist, dass man sich in der Ukraine scheiden lassen kann. Das wiederum hat folgende wesentliche Vorteile im Vergleich...“

„Wenn man keine Scheuklappen hätte würde man sehen dass die Russenkasper schon verloren haben. Für einen Moment habe ich mich gefragt, aber dann.... Satire darf alles.“

„Du hast nur nicht verstanden was ich damit meine“

„Wenn man keine Scheuklappen hätte würde man sehen dass die Russenkasper schon verloren haben.“

„Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten. Zwar sind alle von 18 bis 60 wehrpflichtig und dürfen das Land nicht verlassen. Eingezogen werden aber nur Reservisten und damit faktisch nur Leute nach...“

„Sieg der Ukraine. Tod den faschistoiden Aggressoren.“

„... aber es ist doch bekloppt von dem Unternehmen Batteriespeicher zu kaufen/bekommen, dessen Eigentümer aktiv gegen die Interessen der Ukraine agiert. Völlig irre. "Großes Kopfschütteln" Da hast du...“

„... aber es ist doch bekloppt von dem Unternehmen Batteriespeicher zu kaufen/bekommen, dessen Eigentümer aktiv gegen die Interessen der Ukraine agiert. Völlig irre. "Großes Kopfschütteln"“

„Vielen Dank Erstmal! Meine Frau wird jetzt zur Botschaft fahren und eine schriftliche Bestätigung holen, dass ein Austritt nicht möglich ist. Mal sehen was die österreichische Seite dann sagt.“

„Also, erst mal ruhig bleiben. Es heißt ja in § 10 Abs 3, 28 Staatsbürgerschaftsgesetz (StbG): "Danach muss die betroffene Person ihre bisherige Staatsbürgerschaft binnen zwei Jahren zurücklegen,...“

„Wird wohl auch immer heißer für Zelebob. Arestovich bringt sich in Stellung das mit unbekannter Rückendeckung. ... . Zu Arestovichs 10-Punkte-Vorschlag kann man meiner Meinung nach aber jetzt schon...“

„Na ja, Keupp sprach von taktisch verloren..., wie man die Lage beurteilt?... Jedenfalls sieht es nicht so aus, dass Russland in absehbarer Zeit den Donbass komplett in die Hand bekommt, ich halte das für...“

„Da fehlt jetzt aber auch etwas die Vorgeschichte, wie lange kennen sie sich etc. Also würde es ja verstehen wenn es sich jetzt um Kriegsflüchtlinge handelt. Aber wenn verheiratet war sie wohl schon länger...“

„Hmm, komisch, das nicht einmal die "Österreicher" nichts davon wissen, es wäre ja dann kein Einzelfall. Sprich, wenn es stimmt und es gerade wegen dem Krieg nicht geht, dann wüssten das die Behörden...“

„ist aber sehr seltsam dass die ukrainische Botschaft das nicht weis. "Danach muss die betroffene Person ihre bisherige Staatsbürgerschaft binnen zwei Jahren zurücklegen, soweit dies möglich und zumutbar...“

„Wir sind am verzweifeln. Meine Frau hat endlich die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen bekommen. Voraussetzung ist aber damit sie die behalten kann, dass sie aus der Ukrainischen entlassen...“

„Hallo zusammen. Wie ihr wisst unterstütze ich eine ukrainische Familie hier in Deutschland. Aktuell macht uns eine gesundheitliche Geschichte große Sorgen. Aufgrund dessen habe ich eine Spendenaktion...“

„Vielen Dank für die Informative Antwort. Wenn es Ihnen nichts ausmacht hätte ich noch eine Frage : Kann eine Russische Frau, die keinen Pass bis jetzt besitzt, aus der Ukraine nach Russland reisen oder...“

„Ist es für eine russische Frau zur zeit möglich einen russischen Reisepass zu bekommen, wenn sie zur Zeit in der Ukraine/Odessa lebt ?“

„Ah ok. Vielen Dank Deine Übersetzung hilft mir echt weiter. Ja stimmt die Programme kenne ich. Ist halt verwirrend wenn man was übersetzen möchte und man bekommt immer was anderes als Ergebnis.“

„Hallo zusammen. Ich habe mal eine Frage zum Thema Übersetzungsprogramm. Welche App bzw. welches Programm ist beim übersetzen von Deutsch in ukrainisch am zuverlässigsten ? Ich habe konkret das Problem,...“

„Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten. Zwar sind alle von 18 bis 60 wehrpflichtig und dürfen das Land nicht verlassen. Eingezogen werden aber nur Reservisten und damit faktisch nur Leute nach...“

„Wäre es nicht sinnvoll, wenn man zumindest alle proforma mobilisieren würde, so wie das Israel gerad macht? Wäre das nicht ein klares Zeichen an den Aggressor, um zu zeigen, wir fackeln nicht lange....“

„So geht es mir auch. Es ist jedes Mal ein unbeschreiblich gutes Gefühl, wenn man das Lächeln in den Gesichtern sieht und man merkt, dass man jetzt gerade genau das richtige getan hat. Was da an dank...“

„Die Ukraine und ihre Menschen, dass ist etwas schönes und schützenswertes, ich mag ebenso das Land und die Menschen dort. Sicherlich darf man sagen, Ukrainer sind "voll korrekt", kümmere mich viel um...“

„Da bin ich beruhigt. Danke Ja auf jeden Fall. Gerade das Thema Respekt und Höflichkeit angeht bin ich extrem beeindruckt von der Familie. Ich habe vorher schon viele ausländische Familien unterstützt....“

„Wir Deutschen sind ein steifes Volk und ich bin da keine Ausnahme, wir kennen es ja von den Südländern, aber auch in der Ukraine ist eine Umarmung und angedeutete Küsschen ganz normal, das ist Kultur....“

„Danke Bernd für deine ausführliche Beschreibung Also ist es in der Ukraine nicht so wie im deutschen Freundeskreis, dass es auch mal eine Umarmung unter guten Freunden gibt ? Die Umarmung kam jetzt auch...“

„Hallo Rico, na ja, Männer geben sich die Hand..., in vielen Ecken (ländlich) der Ukraine ist es sogar so, die Männer geben sich zuerst die Hand und dann ggf. der Frau, das ist ganz normal. Ich werde...“

„noch mal ein Kommentar zu Thema, die Ukrainer können gar nicht falsch abgebogen sein, die sind ja noch in der Ukraine, nach dem die Russen in der Ukraine sind, liegt es wohl nahe das diese falsch abgebogen...“

„In Israel haben sie bisher auch nur Reservisten einberufen. Darüber hinaus ist eine Einberufung von Männern ohne militärische Ausbildung eigentlich zuerst einmal sinnlos. Darüber hinaus fehlt es wohl...“

„Ok. Also eher keine Gedanken machen darüber“

„Wäre es nicht sinnvoll, wenn man zumindest alle proforma mobilisieren würde, so wie das Israel gerad macht? Wäre das nicht ein klares Zeichen an den Aggressor, um zu zeigen, wir fackeln nicht lange....“

„Männer geben sich einfach die Hand in UA. Trotz Umarmung. Frauen gibt man eher nicht die Hand, setzt sich aber mehr und mehr durch. Das ist eine männliche Geste in der Ukraine. Man gibt die Hand auch...“

„Hallo zusammen, Ich bin seit jeher ein sozialer Mensch und unterstütze aktuell eine ukrainische Familie, die wie viele andere aufgrund des Krieges ihre Heimat verlassen musste. Aufgrund vieler Gespräche...“

„Dazu kommen auch noch Leute um die 40 Jahre die gar keinen Wehrdienst gemacht haben und wohl somit keine Reservisten sind“

„Seltsam, ich wohne eigentlich, wenn nicht Krieg ist, in Kropyvnitzky. Ich war jetzt zweimal seit Kriegsausbruch dort und sehe immer noch die selben Jungs und Männer, die vor dem Krieg da waren. Von meinen...“