google+FacebookVKontakteTwitterMail

In der Ukraine steigt die Geburtenzahl wieder

Das Ministerium der Justiz stellt fest, dass die Tendenz der Steigerung der Geburtenrate wieder hergestellt ist, teilte der Pressedienst des Ministeriums unter Bezugnahme auf die Worte des Ministers Alexander Lawrinowitsch mit.

Den Worten Lawrinowitschs nach, wurde in den 90ern eine abfallende Tendenz bei der Geburtenrate beobachtet, bei sich erhöhender Sterblichkeitsrate, welche zu dieser Zeit begann die Geburtenrate zu übersteigen.

Beginnend in 2002 verbesserte sich die Situation, doch in 2005 verminderte sich die Geburtenrate wieder merklich.

“In 2006 wurde die Tendenz zur Erhöhung der Geburtenrate wieder hergestellt und das erste halbe Jahr von 2007 zeigt, dass das Wachstum der Geburtenrate sich fortsetzt.”, heißt es in der Mitteilung.

Im Detail, in den ersten sechs Monaten diesen Jahres sind im Lande 225.679 Neugeborene registriert worden.

Zum Vergleich zeigt das Ministerium die Zahl im analogen Zeitraum von 2006, damals wurden 218.921 Neugeborene registriert.

Lawrinowitsch merkte an, dass es in 2002 392.524, in 2003 410.746, in 2004 428.965, in 2005 428.345 neugeborene Kinder gab.

Doch gleichzeitig, den Daten des Justizministeriums nach, übersteigt die Anzahl der Gestorbenen in der Ukraine weiterhin die Zahl der Neugeborenen um das 1,7fache.

Im Laufe des ersten Halbjahres 2007 starben im Land 387.346 Menschen.

Das Ministerium registrierte 462,7 Tausend Geburten und 758,1 Tausend Todesfälle in 2006.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 192

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Diskriminiert das neue Bildungsgesetz die Minderheiten in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)10 °C  Ushhorod9 °C  
Lwiw (Lemberg)8 °C  Iwano-Frankiwsk7 °C  
Rachiw6 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil10 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  
Luzk9 °C  Riwne9 °C  
Chmelnyzkyj9 °C  Winnyzja9 °C  
Schytomyr10 °C  Tschernihiw (Tschernigow)10 °C  
Tscherkassy11 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  
Poltawa11 °C  Sumy11 °C  
Odessa14 °C  Mykolajiw (Nikolajew)10 °C  
Cherson13 °C  Charkiw (Charkow)10 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)10 °C  Saporischschja (Saporoschje)10 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk11 °C  
Luhansk (Lugansk)11 °C  Simferopol10 °C  
Sewastopol14 °C  Jalta14 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«"typisch ukrainisch verlogen" - Genau so gibt sich die Ukraine!»

«Da muß ich etwas Essig in den Wein eingießen. Ein Gruppenzweiter wird sich nicht für die Relegation qualifizieren. Sollte...»

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

«Hahaha, sicher :D Der größte Investor in der Ukraine ist immer noch Russland. An 2. Stelle kommt die !gesamte! EU. Hören...»

«Die Wahlbeobachter und die Journalisten WURDEN EINGELADEN! Die gibt es auf der Krym aber immer noch nicht weil keine Redaktion...»

«Selten so ein Schwachsinn gelesen. 1. Krimer Chan war ein Vasall der Osmanen. Also von der "Unabhängigkeit" kann man schon...»

«Das, was Michael hier behauptet, ist reine Propaganda, typisch ukrainisch verlogen. In jedem Fall ist das, was er da von...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren