FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Ukrainische Nationalisten forderten erneut Atomwaffen für die Ukraine

Experten betrachten die Initiative einzelner politischer Kräfte zur Wiederherstellung des Atommachtstatus der Ukraine als perspektivlos.

Dies erzählten sie den “Ukrajinski Nowyny”.

“Ich kann als ehemaliger Physiker sagen, dass die Ukraine weder technisch, noch technologisch, noch finanziell in der Lage ist die Atommachtstatus wiederherzustellen. Das ist leeres gedankenloses Gerede”, sagte Michail Pogrebinskij, Direktor des Kiewer Zentrums für Politik- und Konfliktforschung. Seiner Meinung nach erkennt dies die Mehrzahl der ukrainischen Politiker an und wird in keinem Fall einem entsprechenden Schritt zustimmen. “Zum Nordkorea Nr. 2 zu werden? Diese Idee kann nur dem kranken Hirn einiger ukrainischer Politiker entspringen”, fügte er hinzu.

Kost Bondarenko, Direktor des Gorschenin-Instituts für Verwaltungsprobleme, teilt die Meinung des Kollegen. Er erinnerte daran, dass einer der Gründe, aus denen die Ukraine auf Atomwaffen verzichtete, ihre Unfähigkeit war, eigenständig einen vollständigen Atomzyklus zu unterhalten. Den Worten des Politologen nach, ist sogar zu bezweifeln, dass die Ukraine den Status einer Atommacht hatte, da sie nicht vollständig über die Atomsprengköpfe verfügen konnte, die auf ihrem Territorium stationiert waren. “Die Ukraine konnte nicht über die Atomsprengköpfe verfügen, die auf ihrem Territorium stationiert waren, da das ‘Atomköfferchen’, der Atomknop sich im Kreml befand und de-facto war die Ukraine nur das Land, auf dessen Territorium sich die Sprengköpfe befanden. Daher ist der Atommachtstatus nur ein großer Mythos”, sagte Bondarenko.

Der Direktor der PR-Gruppe “Polittech”, Taras Beresowez, bewertete ebenfalls die Chancen der Wiederherstellung des Atommachtstatus mit Null. Er erinnerte daran, dass die Ukraine, indem sie das Budapester Memorandum unterzeichnete, sich verpflichtete den atomwaffenfreien Status beizubehalten. “Das sind außenpolitische Pflichten, die dabei stören. Das zweite Hindernis sind die fehlenden Mittel für die Wiederherstellung dieses Status”, sagte Beresowez. Dabei erinnerte der Politologe daran, dass die Frage des Atomstatus der Ukraine von rechten politischen Kräften jedes Mal erhoben wird, wenn sie irgendeine Bedrohung der ukrainischen Staatlichkeit von außen sehen.

Wie berichtet wurde, traten die Krimorganisationen der Partei “Narodnyj Ruch Ukrajiny/Volksbewegung der Ukraine”, der Ukrainischen Volkspartei, der Partei “Kongress Ukrainischer Nationalisten”, die “Allukrainische Vereinigung ‘Swoboda/Freiheit’” und die Ukrainische Republikanische Partei “Sobor/Sammlung” für die Wiederherstellung des Atommachtstatus der Ukraine in Verbindung mit der Botschaft des russischen Präsidenten, Dmitrij Medwedjew, an den ukrainischen Präsidenten, Wiktor Juschtschenko, ein.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 389

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)5 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)6 °C  Iwano-Frankiwsk5 °C  
Rachiw-2 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  
Luzk4 °C  Riwne3 °C  
Chmelnyzkyj2 °C  Winnyzja5 °C  
Schytomyr4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)2 °C  
Tscherkassy2 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)3 °C  
Poltawa1 °C  Sumy0 °C  
Odessa9 °C  Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  
Cherson8 °C  Charkiw (Charkow)3 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)6 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk2 °C  
Luhansk (Lugansk)3 °C  Simferopol6 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Hallo Zusammen, wir benötigen dringend Hilfe und Rat. Aus unserem Ort wurde eine Familie zurück in die Ukraine abgeschoben. Alle persönlichen Dinge der Familie musste zurück gelassen werden. Nun konnten...“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“

„Hi, Nach klar darf deine Freundin nach Teneriffa. Gehört zum Schengenraum. Nur zu beachten ist, der Aufenthalt im Schengenraum darf insgesamt nicht länger als 90 Tage per 180 Tage sein. Solange darf...“