FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Die Ukrainskaja Prawda an Pintschuk

0 Kommentare

Die Kolumne Wiktor Pintschuks, die Ende vorigen Jahres im Wall Street Journal unter dem Titel „Die Ukraine muss schmerzvolle Kompromisse für einen Frieden mit Russland machen“ erschien, rief eine stürmische Diskussion und einen Schwall an Kritik in der ukrainischen Gesellschaft hervor.

Ein Kompromiss in der Variante Pintschuks sieht de facto einen Verzicht auf die Prioritäten in der Außenpolitik hervor, an welche die Ukraine sich in den vergangenen Jahren gehalten hat und eben an die Absicht der EU beizutreten und sich in die Nato zu integrieren.

Die Thesen Pintschuks über die Krim und den Donbass haben viele als Vorschlag einer Kapitulation vor Russland aufgefasst.

Die Diskussion, die sich in der Ukraine nach dem Erscheinen des Artikels entfaltete hat anschaulich gezeigt:

Es gibt rote Linien, die nicht überschritten werden dürfen, wenn du dein Land achtest und seine Unteilbarkeit bewahren willst.

Für die Redaktion der Ukrainskaja Prawda ist es absolut offensichtlich, dass ein „vorübergehender Ausschluss der EU-Mitgliedschaft aus den erklärten Zielen der Ukraine“ ein äußerst unrichtiger Schritt ist und eben diese These wurde zu einer der Schlüsselthesen in der Kritik an die Adresse Pintschuks.

Das Anstreben der Mitgliedschaft ist der Hauptmotor der Reformen in der Ukraine und diese These wurde von niemandem infrage gestellt.

Es ist schwer darüber zu debattieren, da es oftmals nichts Beständigeres gibt, als das Vorübergehende.

Das Gleiche betrifft die Frage der Krim, die Wiktor Pintschuk in seinem Artikel als mögliches „Hindernis auf dem Weg zu der Lösung benannte, die dem Krieg im Osten der Ukraine ein Ende setzt“. Wenn die Ukraine auch nur zeitweilig die Frage der Krim in Klammern setzt, dann verunmöglicht das eine Rückkehr der Halbinsel in jeglicher zeitlichen Perspektive. Zudem wird das ein äußerst negatives Signal für den Teil der Krimbevölkerung, der die Annexion von 2014 nicht akzeptierte.

Nichtsdestotrotz, als Wiktor Pintschuk sich an die Ukrainskaja Prawda mit dem Vorschlag wandte, eine neue Kolumne mit Erklärungen seiner Thesen zu veröffentlichen, stimmten wir zu. Denn wir meinen, dass dies wichtig für unsere Leser und für die Fortsetzung der öffentlichen Diskussion ist.

Jetzt zu den Thesen, die in der neuen Kolumne dargelegt wurden.

Viele von ihnen klingen der Meinung der Redaktion nach, wie eine Rechtfertigung.

Für uns bleibt die Tatsache offensichtlich, dass die erste Publikation nicht an den ukrainischen Leser gerichtet war, sondern an die neue Administration der USA, das Team von Präsident Trump. Es ist kein Geheimnis, dass Wiktor Pintschuk lange Zeit den Fonds der Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton finanziell unterstützt hat. Und die neue Realität, auf die sich Pintschuk unvorbereitet erwies, zwingt ihn zu derartigen Varianten der Aufmerksamkeitserlangung zu greifen. Hier urteilt er als Geschäftsmann.

Das Problem besteht lediglich darin, dass eine derartige Verteidigung seiner Interessen gegen die staatlichen Interessen geht.

Die neue Kolumne ist für den ukrainischen Leser geschrieben und ihr Ziel – das Gesicht zu wahren. Dabei sind wir uns dessen bewusst, dass sie am Vorabend der jährlichen Veranstaltung Pintschuks in Davos „Ukrainisches Frühstück“ geschrieben wurde, schon allein deswegen, weil viele ukrainische Politiker bisher noch nicht entschieden haben, ob sie nach Davos fahren sollen oder nicht.

Wir haben den neuen Artikel gelesen und es tauchten einige Fragen und ein gänzlich konkreter Vorschlag für Wiktor Pintschuk auf.

In der neuen Kolumne schreibt der Geschäftsmann im Einzelnen: „Den europäischen Vektor als strategischen beibehalten.“

Dennoch, Wiktor Michajlowitsch (Pintschuk), schlagen Sie vor den europäischen Vektor beizubehalten oder ihn zur Seite zu legen? Schaffen Sie Klarheit!

In den Erläuterungen vergaßen Sie ebenfalls Ihre These über die Wahlen in den besetzten Gebieten, die in der Kolumne des Wall Street Journals keine geringe Resonanz in der Ukraine hervorrief. Wir erinnern Sie daran:

„Jedoch müssen wir möglicherweise diese Wahrheit ignorieren und einer Abhaltung von regionalen Wahlen (im Donbass) zustimmen. Derartige Kompromisse könnten die Ostukrainer enttäuschen, die unglaublich gelitten haben, doch demonstriert es das Streben der Ukraine zu einer friedlichen Wiedervereinigung.“

Sie unterstützen die Idee einer Abhaltung von Wahlen im Donbass in einer Zeit, wo die Region de facto unter russischer Kontrolle verbleibt, nicht mehr? Oder meinen Sie, dass sie stattfinden können?

Ebenso haben wir Ihrem Pressedienst unsere Informationsanfrage übergeben und hoffen Antworten auf unsere Fragen zu bekommen.

Jetzt zu dem, was den Vorschlag anbelangt. In den Erläuterungen schreiben Sie insbesondere:

„Doch einige der Vorwürfe an meinen Artikel nehme ich sicherlich mit einem Gefühl der Schuld wahr. Ich meine die scharfe Reaktion der Krimtataren und anderer Bürger der Ukraine, die auf der Halbinsel leben, doch dem Lande treu blieben. Für sie ist die Frage „wann kehrt die Krim zurück“ keine geopolitische Gleichung, sondern reales Leiden an der Okkupation oder eine Wunde der verlorenen Heimat. Ich hätte das bei der Wahl meiner Worte berücksichtigen sollen. Jeder Tag ohne Heimat ist Schmerz und ich schreibe von 15-20 Jahren. Ich habe es so gesagt, wie ich es sagte, denn ich bin kein Diplomat, sondern Ingenieur.“

Ein Schuldgefühl ist schlecht und als Philanthrop, und eben als solcher unterschrieben Sie den Artikel im WSJ, verstehen Sie das.

Sie können es mit ganz realen Handlungen an die Adresse der Bewohner der okkupierten Halbinsel wiedergutmachen – mit Hilfe für die Familien der politischen Gefangenen auf der Krim oder mit finanzieller Unterstützung des einzigen krimtatarischen Fernsehsenders, der zurzeit auf der Krim sendet – ATR.

Die letzten drei Jahre nach der Annexion hängt sein Schicksal am seidenen Faden aufgrund fehlender Finanzierung. Der Preis für ein Arbeitsjahr des Fernsehsenders liegt bei etwa fünf Millionen Dollar. Das ist bedeutend weniger, als seinerzeit Ihre wohltätigen Beiträge für den Fonds der Clintons (8,1 Millionen Dollar).

Wir sind überzeugt, dass die Krimbewohner diesen Schritt von Ihrer Seite schätzen werden. Die Unterstützung der Krim bringt ihre Befreiung näher und 15-20 Jahre brauchen wir überhaupt nicht dafür.

Zur gleichen Zeit erkennt die Ukrainskaja Prawda an, dass eine positive Agenda für die Lösung der ukrainischen Frage fehlt. Und wenn Wiktor Pintschuk darüber geredet hätte und nicht eine negative Agenda vorgeschlagen hätten, dann wären in der ukrainischen Gesellschaft nicht so viele Fragen aufgekommen.

Die Diskussion, die von der Veröffentlichung des Geschäftsmannes verursacht wurde, hat gezeigt, dass vor uns allen – Journalisten, Experten und natürlich der Regierung – eine schwierige, doch wichtige Aufgabe steht: Eine solche Agenda so schnell wie möglich vorzulegen.

13. Januar 2017 // Redaktion der Ukrainskaja Prawda

Quelle: Ukrainskaja Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1018

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie war das erste Jahr unter Präsident Wolodymyr Selenskyj für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)27 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)23 °C  Iwano-Frankiwsk22 °C  
Rachiw27 °C  Jassinja18 °C  
Ternopil22 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)26 °C  
Luzk26 °C  Riwne26 °C  
Chmelnyzkyj21 °C  Winnyzja25 °C  
Schytomyr21 °C  Tschernihiw (Tschernigow)20 °C  
Tscherkassy24 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)25 °C  
Poltawa24 °C  Sumy20 °C  
Odessa31 °C  Mykolajiw (Nikolajew)32 °C  
Cherson30 °C  Charkiw (Charkow)26 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)29 °C  Saporischschja (Saporoschje)27 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)26 °C  Donezk28 °C  
Luhansk (Lugansk)24 °C  Simferopol24 °C  
Sewastopol28 °C  Jalta27 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Deutschland lässt die Einreise von unverherheirateten Partnern ab 10. August zu! Unter ... wird auf einen entsprechenden Twitterbeitrag verlinkt ... !“

„Zu centogene, man kann den Test gegen 9 Euro Aufschlag mit Idenitätsfeststellung also dann 59 + 9 = 68 Euro. Das ist die 6 bis 8h Ereignisbereitstellungsvariante. Man legt ja für die Erstbestellung des...“

„@carlton68 Danke, aber nein, es war in einem anderen Forum, gestern, habe gerade danach gesucht. Ich hatte es aber falsch in Erinnerung, er ist von der Ukraine nach Deutschland geflogen. Dort schrieb einer...“

„@Thinkman hier im Beitrag #124 von vfranz könntest Du gelesen haben dass man den Test in verschiedenen Sprachen herunterladen kann. Kann ich bestätigen. Wir reden hier vom Test den Centogene am Flughafen...“

„Möglicherweise ist auch Deutschland bald wieder auf der grünen. Absolut sind wir sowieso drunter und die Tendenz müßte auch wieder runter gehen .... bevor sie vll. dann wieder rauf geht. Also die Regelung...“

„@Alex1987 Hattest du denn eine ukrainische Telefonnummer zur Inbetriebnahme der App? Denn die App funktioniert ja nur mit einer ukrainischen Nummer und ist komplett in ukrainischer Sprache. Ich verstehe...“

„@Frank Wenn Du einen Test hast, jünger 48 Stunden, welchen die an der grenze Anerkennen musst Du wohl keinen Test in der Ukraine machen, ansonsten kannst Du ihn in der Ukraine machen oder 14 tage in Quarantäne...“

„ist ja gar nicht angedacht dass der Test nur am Flughafen gemacht wird. Soviel wie ich verstanden habe läuft auf der App ja ein Counter wo du dann in 24 Stunden den Test an den definierten Stellen im...“

„Also ich gestern aus Prag gelandet in Kiew. Jeder musste die App installieren, aber nur installieren nicht zum laufen bringen. Handynummer wurde gefragt von der Grenzbeamtin und wo ich mich aufhalte. Ein...“

„Wenn ihr es über Kroatien versuchen wollt, passt auf bei nicjt direkten Flügen, in denen man im Ausland umsteigen muss. Ich habe jetzt zwei Fälle gehabt wo man in Berlin und Warschau hätte umsteigen...“

„@vfranz Danke für die Info. Ziemlich umständlich für Dich wenn Du extra übernachten musst. Bzgl. der Gültigkeit mache ich mir keine Sorgen. Der Test wird sicher akzeptiert sofern er lesbar ist. Du...“

„Ich vermute Lubil hat hier Text erwartet und nicht auf den link geklickt!“

„Ausser der Überschrift steht nichts geschrieben, nicht sehr aussagekräftig ! Verstehe ich nicht. Ist doch anschaulich beschrieben“

„Ausser der Überschrift steht nichts geschrieben, nicht sehr aussagekräftig !“

„Ich hatte gestern noch einmal bei centogene angerufen und man hat mir bestätigt das die Tests auch in der Ukraine gültig sind. Ich fahre jetzt auch einen Tag früher mache heute den Schnelltest damit...“

„Auf der bereits von mir verlinkten Seite der Bundespolizei steht: Auch Unionsbürger und Staatsangehörige des Vereinigten Königreichs, Liechtensteins, der Schweiz, Norwegens und Islands und ihre Familienangehörigen...“

„Auf der bereits von mir verlinkten Seite der Bundespolizei steht: Auch Unionsbürger und Staatsangehörige des Vereinigten Königreichs, Liechtensteins, der Schweiz, Norwegens und Islands und ihre Familienangehörigen...“

„Ich habe heute mit einem Beamten der Bundespolizei gesprochen. Sollte man an der deutsch/österreichischen Grenze kontrolliert werden, würden Bürger aus Drittstaaten abgewisen werden,sofern sie keinen...“

„Hallo @Paul2020 , würdest Du mir Deine Gedanken bitte erklären? Wie bitte kommst Du darauf das ein kroatischer Staatsbürger derzeit nicht nach nach Deutschland einreisen dürfte? Quelle: ... Kroatien...“

„Na (so jedenfalls verstehe ich das) weil ein kroatischer Staatsbürger ja derzeit nicht nach Deutschland einreisen darf......es sei denn er weißt nach das er 14 Tage vor Einreise in einem nicht Codid...“

„Hallo, ich fliege Samstag von Frankfurt nach Kiev. Nachdem sich die Bestimmungen gerade geändert haben (vielen Dank an all die Maskengegner und Ignoranten!) werde ich wohl Freitag Abend am Flughafen einen...“

„Hallo Franz, der Test in Frankfurt von centogene, die ja vor bald 6 Wochen mit dem PCR Test begonnen begonnen haben, gemeinsam mit Lufthansa und dem Flughafen, sollte wohl als Blaupause für weltweit alle...“

„In D kann man halt teilweise den Test kostenlos bekommen. Z.B. an den Transitrouten in Bayern. Aber das soll wohl für D gesamt kommen. Ist halt fraglich wie lange es dauert bis das Ergebnis da ist.“

„Auch in deutschen Testzentren hatte ich auch gehört das es Tage dauert. Ausschlaggebend ist ja vermutlich nicht der Zeitpunkt der Zustellung, sondern wann der Test gemacht wurde. An Flughäfen werden...“

„Ich habe nur 3 Tage in der Ukraine wenn ich den Test in Kiew mache und der Test 2 Tage dauert sitze ich 2 von 3 Tagen in der Hütte. Zu dem obigen Thema hier wird es spanned: *The removal procedure from...“

„Hallo @Frank , leider erkenne ich nicht welchen Vorteil ein Test vor dem Abflug in einem anderen Land bringen soll, zumal man ihn ja in der Ukraine machen kann. Ich sehe dabei aktuell nur Nachteile, so...“

„Ist das nicht irgendwie widersprüchlich? "Also, a person can be free from self-isolation in Ukraine in case he/she has a negative test result for Covid-19 by PCR, which was passed no later than 48 hours...“

„Wieso Hotel Voucher als Nachweis? Wenn ein Ukrainer oder eine Ukrainerin in Kroatien einreist, bekommt der dort doch einen Einreisestempel in den Reisepass! Da Kroatien in Slowenien nicht auf der grünen...“

„Hat schon jemand Informationen ob der Test vom Frankfurter Flughafen anerkannt wird oder muss man einen Test in der Ukraine machen ? Da gibt es doch wiedersprücgliche aussagen. Ich möchte am Mittwoch...“

„Mein Bruder arbeitet in Polen, er hat nur eine Einladung des Arbeitgebers bekommen. Er musste kein Arbeitsvisum in der Ukraine beantragen. Sprich, er hat die selben Rechte, wie mit einem Touristenvisum,...“

„Noch ein Hinweis an alle die diesen Weg in betracht ziehen. Im oben verlinkten Dokument vom Ausländeramt steht, Kroatien wendet den Schengen Acquis bislang nur teilweise an. Ob dies bedeutet das der Aufenthalt...“

„Wieso Hotel Voucher als Nachweis? Wenn ein Ukrainer oder eine Ukrainerin in Kroatien einreist, bekommt der dort doch einen Einreisestempel in den Reisepass! Da Kroatien in Slowenien nicht auf der grünen...“

„Mein Bruder arbeitet in Polen, er hat nur eine Einladung des Arbeitgebers bekommen. Er musste kein Arbeitsvisum in der Ukraine beantragen. Sprich, er hat die selben Rechte, wie mit einem Touristenvisum,...“

„Interessanter Aspekt... Also Einreise nach Kroatien...dort 2 Wochen in einem Hotel verbracht und dann weiter über Slowenien (mit dem Hotel Voucher als Nachweis) nach Deutschland ? Oder Slowenien auslassen...“

„Die visafreie Einreise für Ukrainer in die EU wurde nie gestrichen. Das Infektionsrisiko ist der einzige Grund für die Einreisesperren. Dafür ausschlaggebend ist im Grunde der letzte Aufenthaltsort...“

„Wieso Hotel Voucher als Nachweis? Wenn ein Ukrainer oder eine Ukrainerin in Kroatien einreist, bekommt der dort doch einen Einreisestempel in den Reisepass! Da Kroatien in Slowenien nicht auf der grünen...“

„Die visafreie Einreise für Ukrainer in die EU wurde nie gestrichen. Das Infektionsrisiko ist der einzige Grund für die Einreisesperren. Dafür ausschlaggebend ist im Grunde der letzte Aufenthaltsort...“

„Mir ist noch nicht ganz klar was es einem ukrainischen Staatsbürger der nach Deutschland kommen möchte es bringen soll wenn er in Kroatien (EU aber kein Schengenraum) einreisen darf? Nach Slowenien (EU...“

„Hallo JoB, am Besten ist am Ende eine Jahrespolice, die kosten ja im Regefall so zwischen 10 und 20 Euro.“

„Mich würde mal interessieren wie das Prozedere bei Einreise mit dem Auto ist“