FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Asarow hält aktuellen Haushalt für unrealistisch

Nikolaj Asarow, ehemaliger Finanzminister, Abgeordneter der Werchowna Rada, Mitglied der Fraktion der Partei der Regionen und Vorsitzender des Parlamentsausschusses für Fragen der Finanz- und Bankentätigkeit bewertet das Defizit des Staatshaushaltes für 2009 mit 10% des Bruttoinlandsproduktes.

Dies ist eine Mitteilung des Pressedienstes des Abgeordneten zu entnehmen.

“Man kann nicht von einer effektiven Politik reden, wenn das Budgetdefizit in Wirklichkeit 10% erreicht”, betonte Asarow im Verlaufe eines Treffens mit dem ständigen Vertreter des IWF in der Ukraine, Max Alier, und die Berater des IWF Lajos Bokros und Engin??? Adjakodja??? (Енгін Аджакоджа).

Asarow betonte, dass unter Bedingung des Beschlusses eines realen Staatsbudgets mit realen Quellen zur Deckung des Defizits, es möglich wäre, die zweite Tranche des stand-by Kredites des IWF zu erhalten.

“Und dann könnte man die Situation bereits bis Ende des Jahres stabilisieren”, vermutet der Abgeordnete.

Asarow hält eine Verschärfung der Sanktionen der Zentralbank in Bezug auf die Banken, welche die Rechte ihrer Anleger verletzen, für zweckgemäß.

Notwendig ist, der Meinung des Abgeordneten nach, auch eine Erhöhung der Anforderungen der Zentralbank zur Kapitalisierung der Banken.

In der Meldung des Pressedienstes von Asarow heißt es, dass die Vertreter des IWF im Verlaufe des Treffens ihr Bedauern bezüglich des Fehlens einer aktiven Position des Finanzministeriums bei der Lösung der Probleme des Bankensektors ausdrückten.

Wie die Agentur mitteilte, hatte die Werchowna Rada im Dezember 2008 einen Staatshaushalt mit Einnahmen von 238,93 Mrd. Hrywnja und Ausgaben von 267,32 Mrd. Hrywnja und einer Defizitgrenze von 31,105 Mrd. Hrywnja oder 2,97% des BIP beschlossen.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 260

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Was war die Regierungszeit von Präsident Petro Poroschenko für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)29 °C  Ushhorod33 °C  
Lwiw (Lemberg)29 °C  Iwano-Frankiwsk31 °C  
Rachiw32 °C  Jassinja22 °C  
Ternopil27 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)29 °C  
Luzk32 °C  Riwne32 °C  
Chmelnyzkyj28 °C  Winnyzja30 °C  
Schytomyr27 °C  Tschernihiw (Tschernigow)24 °C  
Tscherkassy25 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)26 °C  
Poltawa25 °C  Sumy23 °C  
Odessa34 °C  Mykolajiw (Nikolajew)33 °C  
Cherson33 °C  Charkiw (Charkow)27 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)30 °C  Saporischschja (Saporoschje)30 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)30 °C  Donezk28 °C  
Luhansk (Lugansk)28 °C  Simferopol28 °C  
Sewastopol27 °C  Jalta25 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

kauschat in Unser Sudetenland

«Interessanter Vergleich: tatsächlich so einige Parallelen. Noch hat "der Westen" nicht die Annektion auch offiziell akzeptiert....»

Wolfgang Krause in Wir müssen hier leben

«Verglichen mit anderen Kommentaren ist dieser erfreulicherweise so geschrieben das er den Versuch wagt unterschiedliche Meinungen...»

Густаво Фан Хоовен in Wir müssen hier leben

«Zunächst vermittelt der Artikel den Eindruck einer neutralen Zustandsbeschreibung. Die Bezeichnungen "pro-sowjetisch" und...»

«Ich finde den Kommentar des Übersetzers nicht ganz glücklich, da er dazu einlädt, Dinge zu "vereinfachen". Ob die Antwort...»

«Würden sich die Menschen der Ukraine doch auf die Machnobewegung besinnen, die ganze Welt könnte Hoffnung schöpfen. Der...»

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 29 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren