FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Erklärung des Pressedienstes der Partei der Regionen

Die Partei der Regionen hält die Handlungen der Opposition, die Massenunruhen auf der Michail-Gruschewskij-Straße und auf dem Europäischen Platz organisierte, für verbrecherisch und unmoralisch. Der besondere Zynismus der Oppositionellen besteht darin, dass sie ihre Zügellosigkeit am 19. Januar — dem Tag der Taufe des Herrn – einem der Hauptfeste der Orthodoxie veranstaltete.

Ihre Führer bei einer weiteren Volksversammlung/Wetsche anhörend, dabei eine übermäßige Aggressionsladung bekommend, schäumte die «revolutionäre» Entschlossenheit irgendjemanden zu verkrüppeln über – sich mit Knüppeln, Ketten, Steinen ausstattend gingen sie zum Sturm des Regierungsviertels über. Es ist schwer mit Worten das Chaos zu vermitteln, in das im Laufe der nächsten Stunden der Europaplatz und die Michail-Gruschewskij-Straße eintauchte. Die oppositionellen Extremisten verwendeten Tränengas, Metallstäbe, Ketten, Knüppel und auf die Sicherheitskräfte flogen Steine und Molotowcocktails. Im Ergebnis der Massenunruhen mussten Dutzende Ordnungshüter aufgrund ihrer Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden, sechs Dienstfahrzeuge wurden vollständig durch die Flammen zerstört. Wie die Maidan-Kämpfer auch versuchten ihre Physiognomien mit Hilfe von Masken und Helmen zu verbergen, die gesamte Ukraine, die gesamte Welt haben das wahre Gesicht der so genannten friedlichen Bürgerproteste gesehen – das unsagbar durch Wut und Hass entstellte bestialische Grinsen des Extremismus. Nicht zufällig war die internationale Bewertung der sich entfaltenden Ereignisse einhellig und kategorisch – die USA und die EU forderten auf Gewalt zu verzichten und riefen zum politischen Dialog auf.

Die Partei der Regionen drückt den Mitarbeitern der Rechtsschutzorgane ihren Dank aus, die ihren Wachdienst am 19. Januar, dem Tag der Taufe, auf der Michail-Gruschewskij-Straße ableisteten und dabei wirkliche Opferbereitschaft, tatsächliche christliche Ruhe und Zurückhaltung zeigten. «Dem Bösen nicht mit Gewalt Widerstand leistend», haben sie in einer extremen Situation mit Ehre ihre berufliche Pflicht erfüllt – sie widerstanden den Attacken der Maidan-Radikalen, hielten den Vorstoß der rasenden Menge auf.

Besonders zynisch in dieser Situation wirkt die Reaktion der Oppositionsführer, ihre linkischen Versuche «die Hände reinzuwaschen», die Verantwortung für die rechtswidrigen Handlungen ihrer Anhänger von sich weisend. In dem ihnen eigenen Manöver sprachen sie erneut von «Provokateuren», es ertönten die traditionellen Ausreden im Stile von «Ich bin nicht ich und das ist nicht mein Haus».

Derweil sehen sich die gemeinen Stürmer, im Unterschied zu ihren Führern, nicht als Provokateure, in ihren Kommentare für die Fernsehmedien versuchen sie nicht einmal zu verbergen, dass sie Aktivisten des Euromaidans sind.

Ihr Herren Klitschko, Jazenjuk und Tjagnibok! Nicht nur das gesamte Land, sondern auch die Weltöffentlichkeit hat endlich erkannt, dass eben Sie die Hauptprovokateure sind. Provokateure, die eine Schlacht im Zentrum der Hauptstadt veranstalteten, die eigenen wahnsinnig gewordenen Anhänger auf die Sicherheitskräfte hetzend und jetzt versuchen Sie sich, feige der Verantwortung zu entziehen. Eben Sie tragen die direkte Verantwortung für die Handlungen ihrer zügellosen Gleichgesinnten. Eben Sie haben ihnen zwei Monate lang radikale Losungen eingetrichtert, riefen zum Streik, zum Widerstand, zur Revolution auf. Eben Sie haben in jedem Ihrer Auftritte die Rechtsschutzorgane und einfachen Milizionäre mit besonderem Eifer mit Dreck überschüttet, versuchten sie in den Augen der Öffentlichkeit zu diskreditieren, Ihren Anhängern den Gedanken der baldigen «Vergeltung» einpaukend. Eben Sie haben in jedem ihrer Auftritte neue und neue Spaltungslinien durch die ukrainische Gesellschaft gezogen, mit Ihrer Hysterie provozierten sie die Aggression des Maidans, riefen zum gnaden- und kompromisslosen Kampf mit den «Volksfeinden» auf. Eben Sie haben Ihre Anhänger in politische Zombies verwandelt, deren Horizont sich auf drei Losungen beschränkt: «Hinweg!», «Schande!» und «Tod den Feinden!».

Und wenn sie am Anfang der Euromaidanaktionen bewusst die Proteststimmung «anheizten» (vor Fernsehkameras theatralisch sich mit den Sicherheitskräften herumschubsend, «denn so muss es sein»), dann hat jetzt die Aggression den Maidan überflutet. Sie haben die Kontrolle über die Situation vollständig verloren.

Wenn Sie sich früher noch als «Regisseure», «als Autoren eines revolutionären Szenarios» gefühlt haben, trunken von den eigenen Vollmachten, der Möglichkeit die «Maidan-Masse» zu führen, dann hat diese «Masse» jetzt einfach aufgehört auf sie zu hören, pfiff ihre Auftritte aus, sich dabei in den Ausdrücken nicht zurückhaltend, direkt alles sagend, was sie über jeden von Ihnen denkt. Mit Ihren radikalen Äußerungen haben Sie eine Kettenreaktion unlenkbarer gesellschaftlicher Aggression ausgelöst. Sie haben in den Herzen der Leute das Korn der Feinschaft und des Hasses gesät und jetzt ist die gesamte Gesellschaft gezwungen, die bitteren Früchte Ihrer widerrechtlichen Mühen zu ernten.

Die Meinung unserer Wähler wiedergebend, meinen wir, dass es absolut gerechtfertigt wäre (auf europäische Weise), wenn Klitschko, Jazenjuk und Tjagnibok auf eigene Kosten (und nicht auf Kosten des Staatshaushaltes) die Tollheit ihrer Euromaidan-Banditen bezahlen würden, den Schaden, welcher der staatlichen und der Kiewer Gemeinschaft zugefügt wurde ersetzend und die Behandlung der verletzten Ordnungshüter bezahlend. Politiker sollten lernen für ihre Worte und Taten die Verantwortung zu übernehmen.

Die gegenwärtige gesellschaftliche und politische Situation analysierend, können wir mit Sicherheit behaupten: die dramatischen Ereignisse des 19. Januars haben die Aktualität und Rechtzeitigkeit der antiextremistischen Gesetze, die in der Werchowna Rada beschlossen wurden, bestätigt.

Gewalt und Aggression hinter einen verlässlichen gesetzlichen Schutzschirm verbannt werden. Alle Personen, die an der Organisation der Massenunruhen beteiligt sind, müssen zur Verantwortung gezogen werden.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Indem die Ukraine die Eurointegration zu ihrem außenpolitischen Vektor erklärte, sollte sie der europäischen Gemeinschaft ihre Ergebenheit für demokratische Standards demonstrieren, die auf den Prinzipien der Oberhoheit des Rechts und der ausschließlichen zivilisierten und gewaltfreien Durchführung von Protestaktionen basiert.

Europa braucht keine extremistisch eingestellte Ukraine. An der Schwelle zum allgemeinen europäischen Haus wartet man nicht auf Leute in Masken, die mit Ketten und Eisenknuten bewaffnet sind.

Die Partei der Regionen tritt für eine friedliche Beilegung des politischen Konflikts ein, ruft die Opposition dazu auf, auf gewaltsame Szenarien zu verzichten, keine Aggression oder Gewalt zu provozieren, einer Beteiligung am landesweiten Dialog nicht auszuweichen und sich der eigenen Verantwortung für die europäische Zukunft der Ukraine zu entsinnen.

Quelle: Partei der Regionen

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 940

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 3.7/7 (bei 6 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)22 °C  Ushhorod21 °C  
Lwiw (Lemberg)15 °C  Iwano-Frankiwsk16 °C  
Rachiw16 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil20 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)20 °C  
Luzk17 °C  Riwne17 °C  
Chmelnyzkyj17 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)20 °C  
Tscherkassy23 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)23 °C  
Poltawa23 °C  Sumy22 °C  
Odessa24 °C  Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  
Cherson23 °C  Charkiw (Charkow)23 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)23 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)20 °C  Donezk25 °C  
Luhansk (Lugansk)25 °C  Simferopol23 °C  
Sewastopol24 °C  Jalta24 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo Ihr Lieben, Anfang September möchten wir mit Lada Niva, Dachzelt und Hund 2 Wochen in die Karpaten fahren. Kann mir jemand sagen oder einen verbindlichen Link nennen, welche Anforderungen der Hund...“

„Dann glaub du mal weiter dem ÖR und Co. Ich denke, sogar so Leute wie @mbert sind inzwischen bezüglich Ukraine allgemein nüchterner geworden, ein @Handrij und paar weitere waren schon immer deutlich...“

„Dann glaub du mal weiter dem ÖR und Co. Ich denke, sogar so Leute wie @mbert sind inzwischen bezüglich Ukraine allgemein nüchterner geworden, ein @Handrij und paar weitere waren schon immer deutlich...“

„Tagesschau, aber seriöse Berichterstattung! Etwas Gutes kostet Geld, das weiß doch jeder. Daher liegt mein Vertrauen was die Berichterstattung angeht, bei der Tagesschau und nicht bei Deiner persönlichen...“

„...Man könne nicht länger so tun, als gäbe es die Waffenruhe noch, sagt er. Doch der aktuelle ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hält an ihr fest - in der Hoffnung, dass sie Schlimmeres verhindert....“

„da sie Kriege, als nützliches Mittel zum Zeck akzeptieren, ist eine Diskussion mit ihnen völlig sinnlos. Sämtliche Kriege waren und sind Verbrechen. Die Verursacher oder Betreiber, kurz die Verantwortlichen...“

„Lieber Herr Zwick, da sie Kriege, als nützliches Mittel zum Zeck akzeptieren, ist eine Diskussion mit ihnen völlig sinnlos. Sämtliche Kriege waren und sind Verbrechen. Die Verursacher oder Betreiber,...“

„Hallo Frank, ich gebe Dir Recht, aus meiner Sicht, sollte man unter Berücksichtigung des Co2 Ausstoßes die Atomkraft so schnell nicht abschaffen, wenn überhaupt ganz, auch wenn dann an anderer Stelle...“

„Willkommen im Club... Nur gut, daß mir meine Frau, wenn sie gute Laune hat, die Haare schneidet. so spare ich 15,-€... Ok, im Ernst, wenn Stress ist, dann gehe ich meiner Frau aus dem Weg und es herrscht...“

„Nein, die Befürchtung ist, dass sie die nächsten 3 Jahre nicht mehr aus der Ukraine raus dürfe... Dieser Floh wurde ihr einfach eingesetzt. Na Ukraini vso moschna... Immerhin piepst meine Frau schon...“

„Du meinst sicherlich. daß Deine Frau die nächsten 3 Jahre nicht in die Ukraine darf...?!?! Sie hat doch sicherlich einen Niederlassungsantrag gestellt und diesen erhalten? Sie ist somit berechtigt, in...“

„Ich halt das alles für Quatsch. Gas als Ausweg (auch wenn es mehr oder weniger nur vorübergehend ist) für Atom und Kohle ist doch der größte Humbug welchen man anstellen kann. Gut NS2 hat ja nicht...“

„Geopolitik hin- oder her, für niemanden von uns ist es wünschenswert, dass irgend ein Despot einen Krieg in Mitteleuropa anzettelt und das ist das erste Ziel, dass es zu verhindern gilt. Und nun wird...“

„In vielem stimme ich Dir zu. Nur werde ich nicht müde zu wiederholen, dass viele Konflikte im Zusammenhang mit der Geopolitik betrachtet werden müssen. Mächtige Länder beeinflussen hier vieles und...“

„Frau Merkel ist unsere deutsche Bundeskanzlerin und muss zuerst unserer Interessen vertreten. Als führendes Industrieland in Europa, sind wir von zuverlässigen Gaslieferungen abhängig. Diese Gas-Lieferungen...“

„Zuerst bekommt man ein relativ, rechtloses Visum. Mit diesem eröffnet man sich dann die erste Aufenthaltsbestrebung. Und genau hierfür braucht dann man die Geburtsurkunde. Übersetzt ins deutsche, von...“

„Freut mich, dass wir der Sache näher gekommen sind. Coronaseits sind wir beide durchgeimpft. Das war auch der Hauptgrund, bevor wir überhaupt fahren. Okay, das wäre alles passe. Selbst wenn die Strafe...“

„Ja kenn ich zur Genüge. Ukrainische Frauen können stur wie ein Ochse sein, selbst wenn sie eindeutig im Unrecht sind... Ob mein Tipp wirklich was taugt, weiß ich nicht. Wir hatten noch nicht das Vergnügen,...“

„Nun, meine Frage wäre : Mit welcher "Strafe/Maßnahme" ist in der UA zu rechnen, wenn man als ukr. Staatsbürger mit einem seit 3 Monaten abgelaufenem Pass in die Ukraine reist, um diesen zu erneuern....“

„Was mich wundert ist das es dort so üble Straßen aber dann auch zum Teil ausgezeichnete Straßen gibt welche besser wie in unseren Städten im Ruhrgebiet sind. Ein Land der Gegensätze... Es wird halt...“

„Auf die Konsulate oder die Botschaft der Ukraine hier in Hamburg, bzw., Deutschland ist kein Verlass. Telefonisch bekommst Du eh keinen an die Stippe und auf eine Antwort per Mail habe ich, erst Letztens,...“

„Nur gut, daß ich gesetzlich versichert bin... Meine Frau konnte ich da schnell als familienversichert aufnehmen...“

„Grundsätzlich lässt sich der Pass auf jedem Generalkonsulat pder Botschaft der Ukraine erneuern, wo ist eigentlich das Problem? Gehen Aufschlag kann man eine 'sofortige" Bearbeitung erhalten. Ich würde...“

„Es ist seit 36 Jahren mein Business und somit mein "Lieblingsthema". Wenn Deine Frau bleibt, kann es auf eine private Krankenversicherung hinauslaufen, ggf. hat sie aber eine Arbeitsstelle, es reicht ja...“

„Heute Morgen auf der Autobahn zum Flughafen ein Stau von 10 Minuten direkt vor der Ausfahrt zum Flughafen Borsipil. Genau da, wird von zwei Spuren in der Baustelle auf eine zusammengeführt und dann eben...“

„Hallo Postmann, dann hat es ja geklappt. Unterschätze die Ukraine nicht, zumindest im Raum Kiew tippe ich, hättest Du den Reifen bekommen, es gibt wirklich alle Automarken vor Ort und nicht jeder vor...“

„Keine Ahnung, wir werden sehen... Haben erst einmal in Lemberg für 9 Tage eine Wohnung gemietet. Dann gehts weiter nach Odessa...“

„Ja, das ist wirklich lecker da, stimmt Die Preise sind auch sehr gut, viel Zeugs für Veganer. Da scheinen sich überwiegend Leute unter 30 aufzuhalten in den 3 Locations nebeneinander. Das Kaffee links...“

„Wie klein die Welt ist, bei G2 war ich auch schon. Nicht zur Wagenwäsche. Im gleichen Gebäude rechts davon im Whai Thai Asian Bistro.“

„So liebe Freunde, ich bin mittlerweile wohlbehalten wieder in Deutschland angekommen. Es war ein Erlebnis, aber noch einmal würde ich mit diesem Wagen nicht nach Kiew fahren, aber der Wagen ist auch ein...“

„Hallo, bin neu hier. Slovene, in der BRD geboren und lebe dort auch schon seit Geburt. Seit 25 Jahren mit meiner Ukrainka verheiratet und in der BRD lebend. EU Niederlassungsrecht. So, jetzt ist ihr Reisepass...“

„Vielen Dank Bernd...das hört sich super an...der Aufenthalt meiner Frau soll natürlich nicht begrenzt sein (jedenfalls noch nicht ) aber dafür haben die bei der Hanse Merkur sicher auch eine Lösung....“

„Bis zum 20. August erscheint mir machbar zu sein, sprich wieder beidseitig befahrbar, ob alles fertig sein wird..., da machen das wirklich gründlich, also Leitplanken neu, alle Laternenmasten weggeflext,...“

„Abschluss des Vertrages vor Einreise oder soforr danach. Bitte msl nachlesen. Vor Einreise ist ja sicherlich sinnvoll.“

„Hallo Aust, für den Aufenthalt Deiner Frau un Deutschland, steht Dir auch die "Incomming" Krankenversicherung der Hanse Merkur zur Verfügung, dort gab es zuletzt einen Tarif für 99 Euro im Monat. Die...“

„Ich war nie für Nordstream und zwar aus umweltpolitischen Gründe! Den Kompromiss halte ich für gut, denn auch die Ukraine sollte mehr auf erneuerbare Energie umstellen, dazu gehört eigentlich auch,...“