FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Frauen in der Armee von Nestor Machno

Unter der Sowjetmacht wurden die außergewöhnlichsten Phänomene in der ukrainischen Geschichte verdreht, verleumdet und fast vergessen. Zu solchen Tabuthemen gehörte eine lange Zeit auch die massenhafte Machno-Bewegung im Süden der Ukraine. Die kommunistische Propaganda charakterisierte diese als konterrevolutionäre anarchistische Bewegung, hinter welcher eine kleine Gruppe von engstirnigen Menschen stand: Plünderer, Mörder und Verräter (fast dasselbe sagt zur Zeit Moskau über die Maidan-Aktivisten und die Teilnehmer der Antiterroristischen Operation in der Ostukraine). Der Beitrag der Frauen in der Machno-Bewegung wird immer noch unberechtigterweise als ein „nebensächliches“ Fragment des ukrainischen Geschichtsbildes betrachtet.

Nestor MachnoNestor Machno

Für die überwältigende Mehrheit der Frauen aus den ländlichen Gebieten der südlichen Ukraine wurden die Revolution sowie der darauf folgende Bürgerkrieg zur Zeit der Wiedergeburt des traditionellen Status der ukrainischen Frau. Erzogen nach den alten Traditionen der Steppe, bereit die Eigeninitiative zu zeigen und fähig die Entscheidungen selbstständig zu treffen – in der Abwesenheit von ihrem Mann, der zum Ersten Weltkrieg ging – bekam die ukrainische Bäuerin die Möglichkeit aus einem belämmerten kleinrussischen „Weib“ wieder zu einer bedeutsamen Einheit der südukrainischen Steppengesellschaft zu werden.

Als Frauen die Männer im Haushalt ersetzten, fingen sie an die Familien zu ernähren, die Finanzen zu verwalten und andere für sie nicht traditionelle Funktionen zu erfüllen, bis hin zum Militärdienst. Viele Ehefrauen von Rebellen teilten mit ihren Männern die Schwierigkeiten des Lagerlebens und nahmen direkt an den Kampfhandlungen der Machno-Einheiten teil. Besonders effektiv arbeiteten Frauen im Machno-Aufklärungsdienst. Am Stab der Machno-Armee befanden sich nach verschiedenen Berechnungen bis 100 Agenten des weiblichen Geschlechts. Die Gesamtzahl der Aufklärerinnen, Saboteurinnen, Agentinnen und Nachrichtenhelferinnen, die im gesamten Aufenthaltsgebiet der Rebellenarmee verstreut waren, ist nicht feststellbar. Verkleidet als Händlerinnen, Pilgerinnen oder Bettlerinnen drangen sie durch die wachsamsten feindlichen Patrouillen durch.

In der Machno-Armee gab es auch solche Frauen, die nicht zehn, sondern mehrere Hundert tollkühne Kämpfer führten. Zu den berühmtesten gehörte Marussja Nikiforowa.

Marussja NikoforowaMarussja Nikoforowa

In der Geschichte der Rebellenbewegung in der Ukraine von 1917-1923 sind drei Frauen bekannt, die Rebellentruppen unter dem Namen „Atamanin Marussja“ führten. Eine von ihnen war Marussja Sokolowskaja (ukr. Marussja Sokolowska). Als ihr Bruder, der Rebellenhäuptling Dmitrij Sokolowskij (Dmytro Sokolowskyj) im Sommer 1919 von den Soldaten der Roten Armee getötet wurde, übernahm die ehemalige Lehrerin die Führung über seinen Trupp. Die zweite Marussja – „die schwarze Marussja“ oder „Tante Marija“ – leitete eine kleine Partisanenabteilung der Machno-Armee. Diese handelte erfolgreich in den Regionen Poltawa und Tschernigow (Tschernihiw) sowie in den Jekaterinoslaw-Steppen (Jekaterinoslaw ist das heutige Dnipropetrowsk/Dnjepropetrowsk A.d.R.). Die dritte Anführerin war Marussja (Marija) Nikiforowa. Nach dem Beitritt zur anarchistischen Bewegung nimmt die junge Frau sehr aktiv am revolutionären Kampf gegen die zaristische Selbstherrschaft teil.

Anfang Juli 1917 schleicht sich Marija Nikiforowa in das von der Revolution eingenommene Kronstadt ein. Hier lernt sie den Matrosen Pawel Dybenko (ukr. Pawlo Dybenko) kennen und agitiert die Matrosen der Baltischen Flotte gegen die Macht der Bourgeoisie und gegen die Provisorische Regierung an der Seite der Anarchisten aufzutreten. Nachdem der Aufstand gegen die Provisorische Regierung im Juli 1917 gescheitert ist, zieht die Anarchistin weiter weg von Petersburg (damals Petrograd, A.d.Ü.)in die Stadt Aleksandrowsk (das heutige Saporishshja/Saporoshje A.d.R.) im Gouvernement Jekaterinoslaw. Hier versucht sie im September 1917 einen revolutionären Umsturz. Der Versuch war nicht erfolgreich. Auf Anordnung des Bezirkskommissars der Provisorischen Regierung wird Marija verhaftet und ins Gefängnis geworfen. Als Reaktion auf ihre Verhaftung streikten fast alle Unternehmen in der Stadt Aleksandrowsk. Sie wurde durch die streikenden Arbeiter der lokalen Fabriken und Werkstätten befreit. Zusammen mit den Arbeitern half auch die „schwarze Hundertschaft“ von Nestor Machno, die Anarchistin aus dem Gefängnis zu befreien. Erst später, im Jahr 1918 gelang es dem „Batko“ („Väterchen“ – Spitzname von Nestor Machno – Übersetzerin) Marussja zuvorzukommen und die erste und beliebteste Person unter den Bauern des Südens der Ukraine zu werden. Zu dieser Zeit war er allerdings ein bescheidener Beobachter ihres Triumphs und einer der Hauptorganisatoren ihrer Befreiung aus dem Gefängnis. Die zweite Begegnung – jetzt schon des „Batkos“ – Machnos mit Marussja fand Mitte April 1918 an der Station Zarekonstantinowka (in der Nähe von Melitopol) statt. Als Leiterin der Abteilung „Schwarze Garde“ kam sie dahin wegen des Rückzugs unter dem Vorstoß der deutsch-österreichischen und regulären ukrainischen Truppen (Hetmanzi/Getmanzi).

Im Sommer 1919 bekommt sie den Auftrag das Hauptquartier des weißen Generals Denikin in Taganrog zu vernichten. Sie sollte dahin mit dem Dampfschiff aus der Krim ankommen. Allerdings wurde Marussja zufällig durch einen Offizier der Weißen Armee erkannt und ausgeliefert. Nach der Verhaftung, den Verhören und einem kurzen Gericht wurden Marija Nikiforowa und ihr Mann W. Bshostek hingerichtet. W.Bshostek nahm übrigens am Sturmangriff des Moskauer Stadtkomitees der Bolschewiken durch die Anarchisten teil. Für die Erschießung des Machno-Stabes in Charkow (ukr. Charkiw) warf die Gruppe der Draufgänger eine mächtige Bombe in das Kommunistennest in der Leontijew-Gasse. Viele bolschewistischen Führer kamen um, aber Lenin war nicht darunter. Wahrscheinlich wurde er durch jemanden gewarnt. Der Weg des Heldenpaares endete am Galgen. Jedoch gingen im Süden der Ukraine noch viele Jahre die Gerüchte um, dass Marussja am Leben blieb und auf die Jagd auf die Köpfe der Kommissare mit Säbel und Pistole auftauchen kann… Es beweist noch einmal, dass Marussja eine legendäre Persönlichkeit war – und die Legenden werden von dem Volk nicht einfach so erschaffen.

Eine nicht weniger maßgebende und einflussreiche Frau in der Armee von Nestor Machno war auch Galina (Agafja) Andrejewna Kusmenko (ukr. Halyna Andrijiwna Kusmenko) – die dritte Ehefrau des Führers der ländlichen Rebellenarmee. Die zweiundzwanzigjährige Lehrerin der ukrainischen Sprache an einer der Schulen des Dorfes Guljajpolje (ukr. Huljajpole) nahm sehr schnell einen der wichtigsten Plätze in der Rebellenhierarchie. Die engste Umgebung von N. Machno, die Kämpfer der Machno-Armee und die Guljajpolje-Bauern nannten sie respektvoll „Matuschka Galina“ („Mütterchen Galina“).

Galina KusmenkoGalina Kusmenko

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Sie beteiligte sich aktiv an den meisten Feldzügen der Machnowzy, hatte einen großen Einfluss auf die Entscheidungen von N. Machno und seinem Stab. Sie war Mitglied der Kommission für die Untersuchung der Anti-Machnobewegung-Angelegenheiten und nahm an vielen riskanten Aufklärungs- und Propagandaoperationen teil.

Seit September 1919 beschäftigte sich Kusmenko mit der Einführung von Reformen in der Schulbildung. Sie stellte sich an die Spitze einer Schulsektion, die als Teil der Abteilung für Kultur und Bildung des Rebellenrates für die Kriegs- und Revolutionsangelegenheiten gegründet wurde.

Die Autorität von Galina Kusmenko und ihre Schirmherrschaft über das Bildungswesen gaben den lokalen Lehrern Hoffnung auf die Unterstützung für Kindereinrichtungen durch die Machnowzy mit Geld und Nahrungsmittel. Die Guljajpolje-Lehrer bereiteten gerne Abendveranstaltungen und Theateraufführungen für die Soldaten und Führer der Machno-Armee sowie für die Bauern aus den umliegenden Dörfern vor. Die Erlöse wurden normalerweise für die laufenden Schulbedürfnisse und die Hilfe für die Lehrerfamilien verwendet.

Das Schicksal von Galina Kusmenko entwickelte sich sehr schwierig. Nachdem sie eine Reihe von Anschlägen auf ihr Leben, Emigration, Umherirren in Rumänien, Polen und Paris, den Tod ihres Mannes, die Nazi-Besatzung, die Stalins Lager, die Verfolgung in der sowjetischen Presse und die Vergessenheit überlebte, starb Galina Andrejewna still in der Verbannung in Kasachstan. So sah sie nie wieder die endlosen Steppen von Guljajpolje, wo immer noch fast bei jeder Hochzeit die zündenden Volkslieder über Nestor Machno und die dunkelhaarige Marussja, die im Garten Beeren pflückte, erklingen.

10. Oktober 2014 // Aleksander Kriwoschij

Quelle: Serkalo Nedeli

Übersetzerin:   Halyna Schweizer — Wörter: 1200

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.8/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)10 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)11 °C  Iwano-Frankiwsk12 °C  
Rachiw10 °C  Jassinja10 °C  
Ternopil11 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  
Luzk9 °C  Riwne11 °C  
Chmelnyzkyj11 °C  Winnyzja11 °C  
Schytomyr10 °C  Tschernihiw (Tschernigow)8 °C  
Tscherkassy10 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa9 °C  Sumy11 °C  
Odessa13 °C  Mykolajiw (Nikolajew)13 °C  
Cherson13 °C  Charkiw (Charkow)12 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)12 °C  Saporischschja (Saporoschje)14 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)12 °C  Donezk12 °C  
Luhansk (Lugansk)12 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol11 °C  Jalta15 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wundert mich dass ein beschädigtes E-Auto überhaupt über den Deich transportiert wird.“

„Liebe Freundinnen und Freunde der gepflegten Sonntagabendunterhaltung, diesen Sonntag geht es noch einmal ins Gogi auf der Hetmana Pavla Skoropadskoho 13 (50.4403, 30.5103; ... ). Ab 19.00 Uhr ist ein...“

„was schluckst du für Zeug? das will ich nicht haben ...“

„Wird Scholz von Putin erpresst? Kann er deshalb Taurus nicht liefern? Hat Putin nicht nur Generäle abgehört sondern auch Scholz und verfügt über vernichtende Details aus Cum Ex und Wirecard Sünden...“

„Will mit der Freundin zusammenziehen? Ist also nicht allein! Mein Sohn ist 23 Jahre alt, hat eine Freundin seit er 17 Jahre alt ist, er ist ebenfalls Student, und beide, also Sohn und Freundin wohnen Zuhause,...“

„Alles relativ, wir sind der zweit größte Waffenlieferant nach den USA! Grundsätzlich hätte natürlich alles erheblich besser und schneller ablaufen können, allerdings läuft die Taurusdiskussion ins...“

„Halloechen! Ich wollte nachfragen, ob einem volljaehrigen Kind einer ukrainischen Fluechtlingsfamilie eine eigene Wohnung zur Miete zustehen wuerde. Die Situation: eine 4 koepfige Familie auf Mariupol...“

„Habe gerade einen Aufsatz von DIJuF Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. ein Forum für Fachfragen gelesen, mit dem Thema "Ukrainisches Abstammungs- und Sorgerecht– Anerkennung...“

„Stimmt. Meine Idee weicht etwas ab. Aber ggf. kein Grund, das noch einmal auszudiskutieren. Es verwundert mich aber doch sehr, dass diese Idee noch nicht in den großen Medien angekommen ist, um sie dort...“

„Die Ukraine wird mit beispielloser Aggressivität mit Raketen (Stand 26.03.2024) vom russischen Terrorstaat angegriffen. Verteidigen kann sich die Ukraine inzwischen fast nur noch mit Hilfe der Unterstützung...“

„Hallo Ihr Lieben, eine etwas längere Geschichte, die ich probiere kurz wiederzugeben. Eine Bekannte aus der Ukraine hat folgendes Problem. Ihre Schwester war verheiratet, wurde geschieden, hat später...“

„Ihre "Verdächtigen" sind doch auch nur eine Lüge. Da ist einiges nicht wirklich logisch“

„Oberkasper Putler hat wieder mal versagt. Da sagen die Amis schon dass sowas passieren könnte und der hat wie immer keine Ahnung. Lächerlich. Einzige was er kann Widersacher umbringen zu lassen sonst...“

„..... Na, da bin ich mal gespannt. Russland hat recht genaue Ziele und wird ganz sicher nicht mehr nach der westlichen Pfeife tanzen. ..... Ich denke mal, dass die Russen selber darauf gespannt sind, welche...“

„@minimax jetzt verstehst Du die Welt nicht mehr! Weil Russland nur einen Rubel in der Ukraine nach dem Krieg investieren wird? Selbstverständlich werden andere dies leisten müssen und vor allem auch...“

„.... Na, da bin ich mal gespannt. Russland hat recht genaue Ziele und wird ganz sicher nicht mehr nach der westlichen Pfeife tanzen.... Als der Sklave von China ist natürlich viel besser“

„Ich sage ja, Opfer in jeder Hinsicht. Sogar der billigsten ukrainischen und westlichen Propaganda. Du ergötzt dich dran wenn Menschen umgebracht werden, Privateigentum vernichtet wird, Existenzen zerstört....“

„Dass du doof bist ist offensichtlich, manche Opfer, wie auch das in den Bildern, sind nicht mehr zu retten. Warum haben Russen so das Verlangen Kinder und Frauen umzubringen? Zumal fest steht dass auch...“

„Die ukrainische Regierung ist mittlerweile in ihrer Kriegsführung weitgehend abhängig von ausländischer Hilfe. Das bedeutet: Auch ohne militärische Niederlage hat das Land weite Teile seiner Souveränität...“

„Ein Teil ist da jedenfalls Schwachsinn ....“

„Dann viel Erfolg, welches Geld auch immer aus der Ukraine zu schaffen. 2 Zimmerwohnung in Toplage im Zentrum von Sumy, Kersanierung 08.2021, hat was mit dem Geldtransfer und der Fragestellung zu tun?“

„Der Abschaumsoll selber kämpfen, sprichst Du etwa von Dir selbst minimax? Du bist doch derjenige der für die Russen kämpfen und sterben wollte! Ich bezahle Dir die Fahrkarte nach Moskau, die kennen...“

„Oder es wird versucht auf der Flucht eiskalte Flüsse zu durchschwimmen, ist alles mit reichlich Videos belegt. Leider werden viele abgefangen. Gestern war tatsächlich kein Wodka im Spiel, sollte natürlich...“

„Es geht rein um den Geldtransfer. Ich habe keine Silbe zu Markeinschätzung, Preisen oder sonst etwas gefragt. Das ist bereits alles bekannt und geregelt. Sondern nur ob jemand mehr weiß wie in der aktuell...“

„Zuletzt wurden 34 junge Männer bzw. Leibeigenen in der Nähe der Grenze aus einem Kleinbus geholt, beschimpft und zusammen. Angeblich hat jeder für die Flucht 10k€ bezahlt. Anstatt die armen Schweine...“

„Sumy? Da hat Frank wohl recht, Verkauf? Das wird wohl eher "Verschenken" , die Lage ist mehr als unsicher, wenn da jemand 10.000 Euro in bar bezahlt, dann ab über die Grenze. Und Franks Antwort hat genau...“

„Muss der Roller eigentlich bei dauerhafter Einführung nach D nicht auch noch verzollt werden?“

„Ich würde meinen, auf dem Formular, das handrij per Link geöffnet hat, steht doch oben eine Telefonnummer, da muss nur eine Person die die Landessprache beherrscht anrufen bzw. vorher lesen was da steht....“

„Zusätzlich zu den 2 Vorschlägen von Handrij könnte ich mir einen Krypto-Transfer vorstellen. Und/oder bei einer großen Wechselstelle nachfragen, in deren Zentrale haben die sicher auch Ideen.“

„Nichts für ungut, hat mit meiner obenstehende Frage nichts zu tun und ist ein komplett anderes Thema“

„Gibt es dafür momentan einen Markt? Denke mal die Nachfrage ist nicht sonderlich hoch um einen vernünftigen Preis zu erzielen. Zumal in Sumy ...“

„Und jetzt nochmal ich Wenn ich das Fahrzeug in Deutschland zulasse (das funktioniert reibungslos), überträgt die deutsche Behörde vielleicht die Neuanmeldung in die Ukraine? Sicher nicht oder?!“

„es fasziniert mich, dass ich in diesen Zeiten ohne weiteres mehrmals täglich theoretisch die Möglichkeit habe, aus meiner Heimatstadt mit dem Bus in verschiedene Städte in der Ukraine zu reisen. Diese...“

„Es handelt sich um eine 2 Zweizimmer Wohnung in Sumy. Top Lage im Zentrum, Kernsanierung 8-2021 abgeschlossen, seitdem unbewohnt und neu als auch modern eingerichtet/möbliert.“

„Ich muss nochmal zum eigenen Verständnis nachfragen, sorry. Über diese Internetseite kann man ein Fahrzeug in der Ukraine abmelden, ohne das man persönlich in der Ukraine anwesend sein muss? Tja, dann...“

„Hallo zusammen, ich bin Deutscher, verheiratet mit einer Ukrainerin, und möchte gerne unsere Wohnung in der Ukraine verkaufen. Bei der Planung wir jedoch auf ein Problem gestoßen: Infolge des Kriegsrechts...“

„Ok, ich muss mir etwas einfallen lassen“

„Der Link lässt sich leider nicht öffnen Hallo, das geht nur über die Servicezentren des Innenministeriums: ...“

„Hallo zusammen, ich habe ein dringendes Anliegen/Frage: Folgender Sachverhalt: Ein junger Ukrainer hat in seiner Heimat einen Roller/Moped. Das wollen wir jetzt nach Deutschland holen. Der Roller ist mittlerweile...“