FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

"Gasprom" kann seine Vertragsverpflichtungen wegen der Ukraine nicht erfüllen

“Gasprom” ist nicht verpflichtet dazu, mit der Ukraine die Transitroute für Gas nach Europa abzustimmen.

Wie UNIAN berichtet, erklärte dies heute auf einer Pressekonferenz der Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden von “Gasprom”, Alexander Medwedjew.

“Die Ukraine entscheidet nicht, auf welcher Route wir unser Gas liefern”, unterstrich A. Medwedjew.

Seiner Meinung nach, wurde mit allen interessierten Seiten der Plan der Wiederaufnahme des Transits über das Territorium der Ukraine unter Berücksichtigung aller technischer Parameter zusammengestellt, um dies in kürzester Zeit zu tun.

Er unterstrich ebenfalls, dass die russische Seite auf dem Transit russischen Erdgases über die Gasmesstation “Sudsha” (Kursker Oblast, Russland) besteht, da diese Richtung “eine exportorientierte ist und die Verbraucher auf dem Balkan haben mehr als andere unter der Einstellung der Lieferung russischen Gases gelitten”.

Außerdem unterstrich er, dass die Gasmesstationen “Walujki” (Oblast Belgorod, Russland) und “Pissarewka” (Oblast Woronesh, Russland) in erster Linie für den Gastransport für die Binnennutzung der Ukraine bestimmt sind.

Ebenfalls teilte A. Medwedjew mit, dass “Gasprom” den europäischen Verbrauchern eine Warnung über die Unmöglichkeit der Erfüllung der Verträge über die Lieferung von Gas zukommen gelassen hat.

“Wir haben heute allen Partnern eine Warnung über das Eintreten höherer Gewalt in Form der Handlungen staatlicher Organisationen der Transitseite zukommen lassen”, sagte er.

Außerdem, betonte er, dass das Unternehmen darauf zählt die Verluste, welche infolge der Unmöglichkeit des Gastransports sich eingestellt haben, über die Erhöhung der Liefermengen nach der Lösung des Gasstreits auszugleichen.

Wie UNIAN mitteilte, hatte heute, am 13. Januar, die Offene Aktiengesellschaft “Gasprom” die Durchleitung von Gas durch die Gasmesstation “Sudsha” wieder aufgenommen.

Gleichzeitig teilte eine informierte Quelle, die “Naftogas Ukrainy” nahe steht, UNIAN mit, dass die Ukraine die Transitleitung in Richtung der Gasmesstation “Sudsha” nicht geöffnet habe.

Den Worten des Informanten nach, ist die Gasmenge, welche “Gasprom” für die Durchleitung durch die Gasmesstation “Sudsha” vorgesehen hatte, unzureichend für dessen Transport in die Richtung, welche “Gasprom” vorschlägt, dementsprechend ist, zum jetzigen Zeitpunkt, kein russisches Gas im ukrainischen Gastransportsystem eingetroffen.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 354

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-3 °C  Ushhorod-4 °C  
Lwiw (Lemberg)-2 °C  Iwano-Frankiwsk-1 °C  
Rachiw-4 °C  Jassinja-2 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)-2 °C  
Luzk-3 °C  Riwne-2 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-2 °C  
Schytomyr-1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-1 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa0 °C  Sumy-2 °C  
Odessa4 °C  Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  
Cherson6 °C  Charkiw (Charkow)3 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)3 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol1 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta0 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Hallo Zusammen, wir benötigen dringend Hilfe und Rat. Aus unserem Ort wurde eine Familie zurück in die Ukraine abgeschoben. Alle persönlichen Dinge der Familie musste zurück gelassen werden. Nun konnten...“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“

„Hi, Nach klar darf deine Freundin nach Teneriffa. Gehört zum Schengenraum. Nur zu beachten ist, der Aufenthalt im Schengenraum darf insgesamt nicht länger als 90 Tage per 180 Tage sein. Solange darf...“