FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Inflation steigt im Juni auf zwölf Prozent

0 Kommentare

Das Ukrainische Komitee für Statistik stellte im Juni einen weiteren Anstieg der Inflation fest.

Der Preisindex stieg den Angaben der Statistiker nach im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent, seit Anfang des Jahres um 11,6 Prozent und gegenüber dem Mai um ein Prozent.

Im Einzelnen haben sich Lebensmittel und nichtalkoholische Getränke im Vergleich zur Vorjahresperiode um 13 Prozent verteuert, dem Vormonat gegenüber wurde ein Anstieg um 0,7 Prozent verzeichnet. Überdurchschnittlich verteuerten sich im Vergleich zu 2013 Zucker (58,4 Prozent, gegenüber dem Mai 1,6 Prozent), Gemüse (16,7 Prozent, -9,3 Prozent), Früchte (24,2 Prozent, 0,2 Prozent), Eier (18,1 Prozent, -5,7 Prozent), Fisch (19,4 Prozent, 2,9 Prozent) und Butter (15 Prozent, -0,9 Prozent).

Verbilligt haben sich im Jahresvergleich lediglich Sonnenblumenöl (-1,2 Prozent, 3,6 Prozent) und “andere tierische Fette” (-0,8 Prozent, -0,4 Prozent). Alle anderen Produktgruppen wie Brot (10,3 Prozent, 2,8 Prozent), Milch (9,9 Prozent, – 1,0 Prozent) oder Nudelwaren (9,1 Prozent, 3,1 Prozent) stiegen demnach ebenfalls im Preis.

Die Alkohol- und Tabakwarenpreise stiegen diesen Angaben nach innerhalb eines Jahres um 12,8 Prozent und innerhalb des letzten Monats um 2,0 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr erhöhten sich die Wohnkosten um 16,0 Prozent. Dabei liegen insbesondere die Gaspreise mit 62,8 Prozent (0,0 gegenüber Vormonat) und die Strompreise (11,3 Prozent, 11,3 Prozent) über dem Vorjahresniveau. Die Kosten für Reparatur und Unterhalt von Wohnraum (12,1 Prozent, 1,4 Prozent) stiegen der Statistik zufolge ebenfalls an. Weitere Tariferhöhungen bei den Wohnnebenkosten vom 1. Juli werden sich erst in späteren Statistiken niederschlagen.

Massive Anstiege verzeichneten die Statistiker ebenfalls bei den Transportkosten, die sich im Jahresvergleich um 26,2 Prozent erhöhten. Im Monatsvergleich wurde ein vergleichsweise moderater Anstieg von 1,9 Prozent festgestellt. Hauptpreistreiber sind die Treibstoffkosten, die um 41,2 Prozent (0,0 Prozent) stiegen. Transportdienstleistungen verteuerten sich um 14,2 Prozent (4,5 Prozent).

Im Gesundheitsbereich vermeldeten die Behörde ebenfalls einen massiven Anstieg der Preise von 17 Prozent im Jahresvergleich und 2,5 Prozent zum Mai. Medikamente verteuerten sich dabei um 25,5 Prozent (3,3 Prozent). Die Kosten für Kommunikation und Kleidung blieben im Vergleich zu 2013 stabil.

Die Regierung legte ihren Planungen für 2014 eine Inflationsrate von 14 Prozent zugrunde.

Nachfolgend die Konsumentenpreise im Vergleich zum Vorjahresmonat von 2006 bis heute und im Vergleich zum Vormonat von 1992 bis heute.
ukrainische Inflationsrateukrainische Inflationsrate von Januar 2006 bis Juni 2014

Konsumentenpreise im Vergleich zum Vorjahresmonat

Monat200620072008200920102011201220132014
Januar9,810,919,422,311,18,23,7-0,20,5
Februar10,79,521,920,911,37,23,0-0,51,2
März8,610,126,218,111,07,41,9-0,83,4
April7,410,530,215,69,79,40,6-0,86,9
Mai7,310,631,114,78,511,0-0,5-0,410,9
Juni6,813,029,315,06,911,9-1,2-0,112,0
Juli7,413,526,815,56,810,6-0,10,0-
August7,414,226,015,38,38,90,0-0,4-
September9,114,424,615,010,55,90,0-0,5-
Oktober11,014,823,214,110,15,40,0-0,1-
November11,615,222,313,69,25,2-0,20,2-
Dezember11,616,622,312,39,14,6-0,20,5-

Konsumentenpreise im Vergleich zum Vormonat

Monat199219931994199519961997199819992000
Jan.285,273,219,221,29,42,21,31,54,6
Feb.15,328,812,618,17,41,20,21,03,3
März12,122,15,711,43,00,10,21,02,0
Apr.7,623,66,05,82,40,81,32,31,7
Mai14,427,65,24,60,70,80,02,42,1
Juni26,571,73,94,80,10,10,00,13,7
Juli22,137,62,15,20,10,1-0,9-1,0-0,1
Aug.8,321,72,64,65,70,00,21,00,0
Sep.10,680,37,314,22,01,23,81,42,6
Okt.12,466,122,69,11,50,96,21,11,4
Nov.22,045,372,36,21,20,93,02,90,4
Dez.35,190,828,44,60,91,43,34,11,6
Monat2001200220032004200520062007200820092010
Jan.1,51,01,51,41,71,20,52,92,91,8
Feb.0,6-1,41,10,41,01,80,62,71,51,9
März0,6-0,71,10,41,6-0,30,23,81,40,9
Apr.1,51,40,70,70,7-0,40,03,10,9-0,3
Mai0,4-0,30,00,70,60,50,61,30,5-0,6
Juni0,6-1,80,10,70,60,12,20,81,1-0,4
Juli-1,7-1,5-0,10,00,30,91,4-0,5-0,1-0,2
Aug.-0,2-0,2-1,7-0,10,00,00,6-0,1-0,21,2
Sep.0,40,20,61,30,42,02,21,10,82,9
Okt.0,20,71,32,20,92,62,91,70,90,5
Nov.0,50,71,91,61,21,82,21,51,10,3
Dez.1,61,41,52,40,90,92,12,10,90,8
Monat2011201220132014
Jan.1,00,20,20,2
Feb.0,90,2-0,10,6
März1,40,30,02,2
Apr.1,30,00,03,3
Mai0,8-0,30,13,8
Juni0,4-0,30,01,0
Juli-1,3-0,2-0,1-
Aug.-0,4-0,3-0,7-
Sep.0,10,10,0-
Okt.0,00,00,4-
Nov.0,1-0,10,2-
Dez.0,20,20,5-

Quelle: Ukrainisches Komitee für Statistik

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Autor:   Andreas Stein — Wörter: 1251

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)7 °C  Ushhorod9 °C  
Lwiw (Lemberg)9 °C  Iwano-Frankiwsk8 °C  
Rachiw14 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil8 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)7 °C  
Luzk7 °C  Riwne7 °C  
Chmelnyzkyj5 °C  Winnyzja6 °C  
Schytomyr10 °C  Tschernihiw (Tschernigow)6 °C  
Tscherkassy8 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)8 °C  
Poltawa6 °C  Sumy6 °C  
Odessa8 °C  Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  
Cherson9 °C  Charkiw (Charkow)7 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)8 °C  Saporischschja (Saporoschje)7 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)9 °C  Donezk11 °C  
Luhansk (Lugansk)8 °C  Simferopol11 °C  
Sewastopol12 °C  Jalta12 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„200 km holt man in der Ukraine nicht wieder rein, dazu brauchst unbegrenzte Autobahn welche frei ist. Grenzzeiten rechnet google leider nicht rein aber den Rückstau sieht man. Leider ist das wohl der...“

„ ... im Moment ist der Unterschied zwischen A4 Krakovetz und dem Umweg über Warschau +2h / 200km 2h kann eben auch die Wartezeit an der Grenze sein ...“

„Hallo ich meinte Dorohusk ...wäre dann über Warschau gefahren und nördlich weiter Richtung Kiew Medyka hab ich meist ähnlich lange gestanden wie Krakovetz, dachte das es nördlich der A4 vielleicht...“

„Du musst aufmerksam lesen was ich schreibe, die Versicherung schränkt die Fahrten ein, die grüne Karte ist nur die Internationale Karte zum Nachweis des Versicherungsschutzes. Was bedeutet das jetzt?...“

„Ja sorry. Finde mich im Forum noch nicht ganz zurecht . Etwas komisch aufgeteilt. Der Admin kann meinen Beitrag gerne löschen.“

„Hallo Igor, nach dem Du ja deutsches Fernsehen schauen kannst, weißt Du ja sicher, dass Du und Deine Frau sehr wohl dort hin fahren könnt. Du kannst allerdings Deine Urlaubsplanung auch dem russischen...“

„Ich hab da eine vielleicht etwas lächerlicher Frage aber... Meine Freundin hat einen russischen Geburtsort. Deswegen einen russischen und einen deutschen Pass. Ich gehe davon aus das wir an der Grenze...“

„Die Erkenntnisse des Europäischen Rechnungshofes sind eindeutig und in der Ukraine bekannt. Die Oligarchen, nahezu alle aus Familien der früheren kommunistischen Führungsschicht, beherrschen nach wie...“

„Wobei auch viele normale PKWs rumfahren. Allerdings kommt man mit einem richtigen gefederten mit breiten Reifen halt schneller vorwärts abseits der Hauptstraßen. Und will man in die richtig schönen...“

„Auf der Strecke von Lemberg Richtung Odessa mußte ich im Kreisverkehr eine 2. Runde einlegen, weil ich mich zu sehr auf die anderen Autos konzentriert habe.)) Du hast Recht, Frank. Die Ampeln mit den...“

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“