google+FacebookVKontakteTwitterMail

Juschtschenko hält die Politik des Kabinetts für undurchdacht

Präsident Wiktor Juschtschenko bezifferte das Defizit des Staatshaushaltes für 2009 mit etwa 7% des BIP.

Dies teilte Juschtschenko Journalisten in Iwano-Frankiwsk am 9. Februar mit.

“Die Regierung plante einen Haushalt mit einem Defizit von 3,1%. Mit der Kreditaufnahme liegt es bei 7%. Nicht ein Land Europas hat ein solches Defizit eingeplant. Welche Türen werden mit diesen Finanzdaten geöffnet?”, erklärte Juschtschenko.

Seinen Worten nach, muss die Ukraine 75 Mrd. Hrywnja (ca. 7,07 Mrd. €) an Krediten aufnehmen.

“31 Mrd. Hrywnja direkt, 44 Mrd. Hrywnja über Rekapitalisierungen”, erklärte Juschtschenko.

Der Präsident hält die Politik des Kabinetts für nicht durchdacht.

“Falls die Regierung ein Defizit des Haushaltes von mehr als 7% verkündet und ein Wirtschaftswachstum prognostiziert, dann sind wir ein einzigartiges Land. Sobald es unheimlich wird, dann leben wir in der Fantasie. Doch es gibt eine Regierung und es gibt ein Parlament, die dafür die Verantwortung tragen werden”, fasst er zusammen.

Wie die Agentur mitteilte, bat das Finanzministerium der Ukraine das Finanzministerium Russlands darum, die Möglichkeit der Gewährung eines Kredites in Höhe von 5 Mrd. Dollar zur Deckungs des Haushaltsdefizits zu bewerten.

Den Worten von Premierministerin Julia Timoschenko nach, führt die Ukraine Verhandlungen mit sechs Ländern zur Finanzierung des geplanten Defizits des Staatshaushaltes im Jahre 2009.

Insbesondere sandte Timoschenko Briefe, mit der Bitte der Ukraine finanzielle Hilfe zur Deckung des Defizits zu gewähren, an die USA, die Europäische Union, China, Japan und Russland.

Dabei betonte sie, dass Russland seine Bereitschaft erklärt hat, der Ukraine über die Unterzeichnung derartiger Kreditabkommen zu helfen.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 257

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew) °C  Ushhorod °C  
Lwiw (Lemberg) °C  Iwano-Frankiwsk °C  
Rachiw °C  Ternopil °C  
Tscherniwzi (Czernowitz) °C  Luzk °C  
Riwne °C  Chmelnyzkyj °C  
Winnyzja °C  Schytomyr °C  
Tschernihiw (Tschernigow) °C  Tscherkassy °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd) °C  Poltawa °C  
Sumy °C  Odessa °C  
Mykolajiw (Nikolajew) °C  Cherson °C  
Charkiw (Charkow) °C  Saporischschja (Saporoschje) °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk) °C  Donezk °C  
Luhansk (Lugansk) °C  Simferopol °C  
Sewastopol °C  Jalta °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«"Ende August liegt äußerst nah an Anfang September" ! Endlich mal verständlich !!!»

«Gleiwitz ist ein schlechtes Beispiel, Historiker sind sich inzwischen nicht mehr sicher, ob es nicht eine englische Finte...»

«Zum Thema Wiederaufforstung steht im Artikel nichts»

Andreas Kurzböck in Das unnötige Gleiwitz

«Ist nur so das zuviele die Propaganda Putins glauben. Jedenfalls gibt es keine Reaktion. Im Gegenteil der Massenmörder Putin...»

«SEZESSION ist das Zauberwort!!!»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren