FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Luftverteidigungskräfte haben mehr als 70 Raketen abgeschossen

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Russische Aggressoren haben am Dienstag mehr als 90 Raketen und 10 Kamikaze-Drohnen auf die Ukraine abgefeuert. Die Luftverteidigungskräfte schossen 73 Raketen und alle Drohnen ab, sagte Jurij Ignat, Sprecher des ukrainischen Luftwaffenkommandos, am 15. November.

„Heute haben wir bereits mehr als 90 Raketen bestätigt… Darüber hinaus wurde bereits bekannt, dass es 10 weitere Shaheds, Kamikaze-Drohnen, gibt, von denen 10 im Süden der Ukraine vom Air Command South zerstört wurden. Und wir haben gute Ergebnisse bei der Luftabwehr… Wir haben 73 von mehr als 90 Raketen abgeschossen. Das ist ein ziemlich anständiges Ergebnis“, sagte Ignat im Telethon.

Er wies auch darauf hin, dass die Invasoren ihren Angriff vom 10. Oktober, als 84 Marschflugkörper auf die Ukraine abgefeuert wurden, „übertroffen“ haben.

Heute feuerte der Feind Kalibr, X-101 und X-555 Raketen auf die Ukraine. Die Angriffe erfolgten sowohl vom Schwarzen Meer als auch vom Norden des Kaspischen Meeres und vom Gebiet Wolgodonsk (Region Rostow) aus. Der Angreifer setzte 14 mit strategischen Raketen bestückte Tu-95-Flugzeuge und Schiffe der russischen Schwarzmeerflotte ein.

Der Leiter der Militärverwaltung der Stadt Kiew, Serhij Popko, sagte, dass die Luftabwehrkräfte 18 der 21 Raketen in der Nähe von Kiew abgeschossen hätten…

Übersetzer:    — Wörter: 238

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.5/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-2 °C  Ushhorod4 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk0 °C  Riwne-1 °C  
Chmelnyzkyj-1 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-3 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-2 °C  
Poltawa-3 °C  Sumy-3 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)1 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)-3 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-1 °C  Saporischschja (Saporoschje)-2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-2 °C  Donezk-3 °C  
Luhansk (Lugansk)-5 °C  Simferopol3 °C  
Sewastopol7 °C  Jalta7 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Was angeblich im Namen "Russland" immer schon gewollt und weiterhin beabsichtigt wird, hat Boris Nemzow sehr gut vorausgesagt: iframe“