FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Pynsenyk bezweifelt, dass der IWF wieder zahlen wird

Ex-Finanzminister Wiktor Pynsenyk schließt nicht aus, dass der IWF der Regierung keine Gelder gibt.

Dies sagte er im Programm des 5. Kanals.

Der Einschätzung des Ex-Ministers nach, beträgt das Defizit des Staatshaushalts, welches am Vortag beschlossen wurde, 170 Mrd. Hrywnja (ca. 16,2 Mrd. €).

Pynsenyk betonte, dass in diesem Dokument die Regierung die Einnahmen überhöht angegeben hat: “Die Einnahmen des Haushalts sollen nach dem Plan um 40% erhöht werden und das dabei, wo es im ersten Quartal dieses Jahres keinen Anstieg im Vergleich zum letzten Jahr gab”.

“Die Erfindung dieses Haushalts ist die nichtfestgelegte Ziffer der Ausgaben. Wie berechnet man ein Defizit? Die Ausgaben minus die Einnahmen. Im Gesetz gibt es fünf Posten, wo sich die Regierung erlaubt die geplanten Ausgaben zu erhöhen”, sagte er.

“Ich wünsche mir nicht, dass wir mit Illusionen leben. Niemand wird das Land retten. Das ist ein Problem des Landes selbst … Das Land muss selbst eine Kur/Heilung durchführen”, betonte der Ex-Minister.

“Ich vermute, dass der IWF bei diesem Haushalt der Regierung keine Mittel zur Verfügung stellt”, erklärte Pynsenyk.

Er hob ebenfalls hervor, dass man bei diesem Haushaltsdefizit “wegen des (Währungs-)Wechselkurses nicht beruhigt sein kann”.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 209

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Was war die Regierungszeit von Präsident Petro Poroschenko für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)17 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk17 °C  
Rachiw21 °C  Jassinja13 °C  
Ternopil21 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)19 °C  
Luzk21 °C  Riwne21 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja18 °C  
Schytomyr19 °C  Tschernihiw (Tschernigow)17 °C  
Tscherkassy18 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)19 °C  
Poltawa18 °C  Sumy17 °C  
Odessa22 °C  Mykolajiw (Nikolajew)22 °C  
Cherson20 °C  Charkiw (Charkow)19 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)20 °C  Saporischschja (Saporoschje)20 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)20 °C  Donezk20 °C  
Luhansk (Lugansk)19 °C  Simferopol19 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

kauschat in Unser Sudetenland

«Interessanter Vergleich: tatsächlich so einige Parallelen. Noch hat "der Westen" nicht die Annektion auch offiziell akzeptiert....»

Wolfgang Krause in Wir müssen hier leben

«Verglichen mit anderen Kommentaren ist dieser erfreulicherweise so geschrieben das er den Versuch wagt unterschiedliche Meinungen...»

Густаво Фан Хоовен in Wir müssen hier leben

«Zunächst vermittelt der Artikel den Eindruck einer neutralen Zustandsbeschreibung. Die Bezeichnungen "pro-sowjetisch" und...»

«Ich finde den Kommentar des Übersetzers nicht ganz glücklich, da er dazu einlädt, Dinge zu "vereinfachen". Ob die Antwort...»

«Würden sich die Menschen der Ukraine doch auf die Machnobewegung besinnen, die ganze Welt könnte Hoffnung schöpfen. Der...»

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 29 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren