FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Russland konzentriert sich auf eine Richtung - Generalstab

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Die russischen Truppen konzentrieren ihre Anstrengungen auf die Durchführung von Offensiven in Richtung Bachmut und versuchen außerdem, die taktische Lage in den Richtungen Kupjansk, Lymansk und Awdijiwka zu verbessern. Dies teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte in einer Morgenbesprechung am 4. Januar mit.

Es wird darauf hingewiesen, dass in den letzten 24 Stunden, Einheiten der Streitkräfte der Ukraine Angriffe von Eindringlingen in den Siedlungen von Stelmachiwka, Bilohowka, Region Luhansk und Soledar, Krasnaja Hora, Bachmut, Majorsk, Marinka, Nowomichailiwka, Pobeda, Krasnogorowka der Region Donezk abgewehrt.

In den Richtungen Nowopawliwka, Saporischschja und Cherson verteidigt der Feind.

In den Richtungen Wolhynien, Polessk, Sewersk und Sloboschansk ist die Lage unverändert, der Feind hält seine militärische Präsenz in den Grenzgebieten aufrecht, es wurden keine Anzeichen für die Bildung von Offensivgruppen festgestellt.

Am 3. Januar führte der Feind sieben Raketen- und 18 Luftangriffe sowie über 85 Raketenangriffe durch, insbesondere auf die zivile Infrastruktur von Kramatorsk in der Region Donezk, Saporischschja und Cherson.

Es gibt Opfer unter der Zivilbevölkerung. Die Bedrohung durch feindliche Luft- und Raketenangriffe bleibt in der gesamten Ukraine bestehen“, betonte der Generalstab.

Die ukrainische Luftwaffe führte im Laufe des Tages 12 Angriffe auf Konzentrationsgebiete der Angreifer durch und traf eine feindliche Flugabwehrraketenstellung.

Raketen- und Artilleriegeschütze trafen zwei Kontrollpunkte, fünf Konzentrationsgebiete für Arbeitskräfte und militärische Ausrüstung, ein Munitionslager und einen Kontrollpunkt für Drohnen der Angreifer.

Übersetzer:    — Wörter: 257

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod2 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-1 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa0 °C  Sumy-1 °C  
Odessa0 °C  Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)1 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol7 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen