FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Ukrainische Regierung zuversichtlich hinsichtlich des Standes der Vorbereitung auf die Euro-2012

Vizepremier Iwan Wasjunyk informierte gestern über die Resultate der Sitzung des Exekutivkomitees der UEFA, welche die letzte vor der Bestätigung der endgültigen Liste der Städte ist, die Spiele bei der Europameisterschaft im Fußball 2012 austragen werden. Wasjunyks Meinung nach sind alle vier ukrainischen Städte – Kiew, Charkow, Donezk und Lwiw – in der Lage, die Infrastruktur vorzubereiten. Mit ihm ist der Präsident der Fußballprofiliga, Rawil Safiullin, nicht einverstanden. Dessen Worten nach liegt der Umbau des Nationalen Sportkomplexes “Olimpijskij” in Kiew drei Monate hinter dem Zeitplan.

Die Sitzung des Exekutivkomitees der UEFA fand am 23. November in der Schweizer Stadt Nyon statt. Diese wurde zur letzten vor der Bestätigung der endgültigen Liste der Städte, wo die Spiele der Europameisterschaften im Fußball 2012 stattfinden werden, am 10./11. Dezember. Erinnern wir daran, die Euro-2012 soll in acht Städten der Ukraine und Polens stattfinden. Jedoch wurden am 13. Mai in Bukarest nur fünf Städte bestätigt, in denen das Turnier stattfinden wird. Von Seiten Polens sind dies Warschau, Wrozlaw, Poznan und Gdansk. In der Ukraine gehörte Kiew dazu. Die übrigen ukrainischen Städte – Donezk, Charkow und Lwiw – sollten bis zum 30. November die Transport-, Hotel- und die Sportinfrastruktur in Entsprechung zu den Normen der UEFA bringen. Kiew sollte ebenfalls eine Reihe von Forderungen erfüllen, um das Recht auf die Austragung des Finales der Euro-2012 zu erhalten (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 14. Mai).

Auf einer Pressekonferenz im Verlauf des Treffens in Nyon erzählend, teilte Wasjunyk mit, dass er den UEFA-Funktionäre versicherte, dass Kiew, Lwiw, Charkow und Donezk die notwendigen Arbeiten abzuschließen werden. “Alle vier ukrainischen Städte sind fähig, ihre Infrastruktur rechtzeitig und auf hohem Niveau vorzubereiten”, unterstrich der Vizepremier.

Wie Iwan Wasjunyk erklärte, beruhte sein Auftritt vor den Mitgliedern des Exekutivkomitees der UEFA “auf dem realen Fortschritt und der realen Einschätzung der Möglichkeiten”. “Wir haben die Hauptforderungen dieser Organisation erfüllt. Am Lwiwer Flughafen hat der Bau eines neuen Terminals begonnen und in Donezk ist der Entwurf für den Bau eines eben solchen Objekts bestätigt worden”, betonte Wasjunyk. Er erklärte ebenfalls, dass am Terminal D auf dem Flughafen “Borispol” “24h am Tag” gearbeitet wird. Den Informationen des Vizepremiers nach, wurde ebenfalls der Bau am Stadion in Lwiw beschleunigt. “Ich denke, dass wir im Laufe von sechs Monaten in den vorgesehen Zeitplan kommen”, versicherte Wasjunyk. Außerdem hat Kiew, seinen Worten nach, im Bereich der Vorbereitung der Hotelinfrastruktur einen “unwahrscheinlichen Ruck” vollzogen.

Das Exekutivkomitee der UEFA forderte von der ukrainischen Seite die Finanzierung der Hauptinfrastrukturobjekte der Euro-2012 zu garantieren. Iwan Wasjunyk nimmt an, dass die notwendigen Mittel in Höhe von 1 Mrd. Hrywnja auf einer der nächsten Kabinettssitzungen bereit gestellt wird. “Das gibt die Möglichkeit die Finanzierung dieser Objekte vor unvorhergesehenen Ereignissen abzusichern”, fügte der Vizepremier hinzu.

Den Optimismus von Iwan Wasjunyk teilt der Präsident der Fußballföderation der Ukraine, Grigorij Surkis, der ebenfalls in Nyon weilte. “Die UEFA Experten sind zufrieden mit der von uns präsentierten Analyse des Vorbereitungsprozesses zu Euro-2012 in der Ukraine”, erklärte gestern Surkis.

Eine andere Sichtweise vertritt der Präsident der Fußballprofiliga, der Vorsitzende der zeitweiligen Untersuchungskommission der Werchowna Rada zur Überprüfung der Gesetzesbefolgung bei der Durchführung des Umbaus des Nationalen Sportkomplexes “Olimpijskij” in Kiew, der Parlamentsabgeordnete Rawil Safiullin (Partei der Regionen). Er hebt hervor, dass die Rekonstruktion des “Olimpijskij”, wo das Finalspiel der Euro stattfinden soll, fast um vier Monate hinter dem Zeitplan liegt: “Insbesondere sollte am 3. August die Ausführung der Konstruktionen für die Errichtung der Überdachung des Stadions beginnen, doch die Arbeiten haben bislang nicht angefangen”.

Der Meinung von Safiullin nach, steht die Verzögerung damit in Verbindung, dass die Überdachung von einem Unternehmen gebaut wird, welches keine Erfahrung bei solchen Arbeiten hat. “Berücksichtigend, dass die Überdachung eine der Hauptforderungen der UEFA war, muss unbedingt eine neue Ausschreibung durchgeführt werden. Doch die verantwortlichen Personen zeigen eine erstaunliche Ruhe. Bei uns könnten Probleme mit der Anpassung der ukrainischen Städte an die UEFA Standards entstehen”, denkt Safiulin.

Alexander Sworskij

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 685

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Was war die Regierungszeit von Präsident Petro Poroschenko für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)23 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw23 °C  Jassinja13 °C  
Ternopil17 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  
Luzk19 °C  Riwne19 °C  
Chmelnyzkyj17 °C  Winnyzja18 °C  
Schytomyr17 °C  Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)19 °C  
Poltawa19 °C  Sumy18 °C  
Odessa27 °C  Mykolajiw (Nikolajew)22 °C  
Cherson22 °C  Charkiw (Charkow)22 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)21 °C  Saporischschja (Saporoschje)22 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)22 °C  Donezk20 °C  
Luhansk (Lugansk)16 °C  Simferopol18 °C  
Sewastopol22 °C  Jalta16 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

kauschat in Unser Sudetenland

«Interessanter Vergleich: tatsächlich so einige Parallelen. Noch hat "der Westen" nicht die Annektion auch offiziell akzeptiert....»

Wolfgang Krause in Wir müssen hier leben

«Verglichen mit anderen Kommentaren ist dieser erfreulicherweise so geschrieben das er den Versuch wagt unterschiedliche Meinungen...»

Густаво Фан Хоовен in Wir müssen hier leben

«Zunächst vermittelt der Artikel den Eindruck einer neutralen Zustandsbeschreibung. Die Bezeichnungen "pro-sowjetisch" und...»

«Ich finde den Kommentar des Übersetzers nicht ganz glücklich, da er dazu einlädt, Dinge zu "vereinfachen". Ob die Antwort...»

«Würden sich die Menschen der Ukraine doch auf die Machnobewegung besinnen, die ganze Welt könnte Hoffnung schöpfen. Der...»

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 29 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren