FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die USA sehen keine Anzeichen dafür, dass Weißrussland eine Invasion in der Ukraine vorbereitet - Weißes Haus

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Ukrajinska Prawda. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf pravda.com.uaBildschirmfoto des Originalartikels auf pravda.com.ua

Den US-Geheimdiensten liegen keine Bestätigungen für Pläne oder die Bereitschaft belarussischer Streitkräfte vor, in das Hoheitsgebiet der Ukraine einzudringen, und sie beobachten weiterhin gemeinsame Übungen von Belarus und Russland auf dem Hoheitsgebiet von Belarus.

Quelle: Der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates des Weißen Hauses, John Kirby, während eines Telefon-Briefings, zitiert von Ukrinform

Direktes Zitat: „Ich werde Ihnen sagen, dass wir bisher keine Anzeichen dafür gesehen haben, dass Weißrussland die Absicht hat, plant oder organisiert, physisch in das Gebiet der Ukraine einzudringen, um die russischen Kräfte in der Ukraine zu unterstützen.“

Details: Auf die Frage von Reportern nach der engen Zusammenarbeit zwischen russischen und belarussischen Streitkräften und den diesbezüglichen Bedenken Polens sagte Kirby, dass die US-Seite diese Bedenken teile.

„Es ist offensichtlich, dass Weißrussland Russland greifbare geografische Unterstützung geleistet hat, während Russland die Ukraine weiterhin von weißrussischem Territorium aus angreift“, erklärte Kirby.

Gleichzeitig wies er darauf hin, dass die Vereinigten Staaten die gemeinsamen Übungen von Weißrussland und Russland aufmerksam verfolgen und die Situation „wie bisher“ beobachten.

Gleichzeitig wies der Vertreter des Weißen Hauses darauf hin, dass das strategische Ziel dieser Übungen ungewiss bleibe und sowohl in einer Demonstration von Stärke als auch im Üben spezifischer Operationen im Zusammenhang mit der russischen Aggression gegen die Ukraine bestehen könne.

VIDEO DES TAGES Dem ging ein Video voraus: Der ukrainische Militärgeheimdienst teilte mit, dass er die Bildung von Angriffsgruppen auf weißrussischem Territorium nicht registriert habe, und bezeichnete die Verbreitung von Informationen über eine mögliche Offensive als Versuch, die Streitkräfte von der Kampfzone abzulenken…

Übersetzer:    — Wörter: 290

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk2 °C  
Rachiw-1 °C  Jassinja-3 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj-1 °C  Winnyzja-1 °C  
Schytomyr-2 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-2 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-1 °C  
Poltawa-2 °C  Sumy-2 °C  
Odessa-1 °C  Mykolajiw (Nikolajew)-1 °C  
Cherson-2 °C  Charkiw (Charkow)-1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-1 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk-1 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol0 °C  
Sewastopol3 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“

„Ja und nochmals Ja! Eurofighter Typhoon und F-16 Flying Falcon, das sind die Gamechanger. Zusätzlich Staffeln, zusammengestellt aus Düsenjägern russicher Provenienz. Mig 29 als Beigabe apostrophieren...“