google+FacebookVKontakteTwitterMail

Amerikanisches Unternehmen gewinnt Ausschreibung des Flughafenausbaus in Lwiw

Das Transportministerium hat den Gewinner der Ausschreibung für den Bau des Terminals und der begleitenden Infrastruktur für den Lwiwer Flughafen bekanntgegeben. Für das Recht der Realisierung des Projektes mit einem Wert von mehr als 1 Mrd. Hrywnja (ca. 83 Mio. €) gab die amerikanische IMTC MEI 4,9 Mio. Hrywnja (0,4 Mio. €). Dieses Unternehmen ist dem Markt nur wenig bekannt, doch konnte es dank der Auktionsprozedur die bislang als Favorit angesehene polnische Firma ABM Wschod überflügeln.

Gestern fand beim Ministerium für Transport und Kommunikation eine Auktion zur Investorengewinnung für den Bau des neuen Flughafens für das Staatsunternehmen “Mishnarodnyj Aeroport ‘Lwiw’” statt. Gewinner wurde das amerikanische Unternehmen IMTC MEI. Als zweiter Ausschreibungsteilnehmer nahm die polnische ABM Wschod (gehört zur ABM Solid S.A.) teil. Der Handel startete mit 1 Mio. Hrywnja in Schritten von 100 Tsd. Hrywnja und stoppte bei der Marke 4,9 Mio. Hrywnja (ca. 0,4 Mio. €). Der Leiter der Staatlichen Flugverwaltung, Alexander Dawydow, hob auf der Pressekonferenz nach der Auktion hervor, dass das Transportministerium zum ersten Mal das Recht auf Investitionen in ein Infrastrukturprojekt verloste und darüber zusätzliche Mittel für das Budget einwarb. Bei der Behörde war man mit den Resultaten der Auktion zufrieden, da der Startpreis sich fast um das fünffache erhöhte. Dawydows Worten nach, wird in zwei Wochen das Investitionsabkommen unterzeichnet und danach ein Vertrag über die Verwaltung des errichteten Objektes über 30 Jahre. Nach dessen Auslaufen wird das Terminal in Staatseigentum zurückgeführt, falls die Seiten die Frist des Vertrages nicht verlängern.

In Entsprechung mit dem Projekt soll der Investor Geld in den Bau des Flughafens mit einer Abfertigungskapazität von 1.000 Passagieren in der Stunde investieren; den Bau von offenen und geschlossenen vieretagigen Parkplätzen und ebenfalls in den Umbau des dem Flughafen vorgelagerten Platzes mit Objekten für Transport- und Ingenieursinfrastruktur. Es wird erwartet, dass die Gesamtsumme der Investitionen 105 Mio. € betragen wird, weitere 8,6 Mio. € sind für den Ausbau der Infrastruktur notwendig.

Experten sind überzeugt davon, dass “Lwiw” gut an der Euro-2012 verdienen kann. “Der Passagierstrom nach Lwiw wird sich in Größenordnungen erhöhen”, prognostiziert der Direktor des Zentrums für politische und ökonomische Analysen, Alexander Kawa. “Dabei nicht nur während der Europameisterschaften selbst, sondern auch in der Zeit der aktiven Vorbereitungsphase”. Seinen Worten nach, folgt der ukrainische Flugmarkt in vielem dem polnischen, wo der Anteil des Warschauer Flughafens im Jahr 2008 bei den Lufttransporten von 90% Ende der 1990er auf 50% sank. “Derzeit gehen auf ‘Borispil’ 95% des Passagierstroms in die Ukraine, doch nach 2012 wird sich die Situation sicherlich ändern”, sagt Kawa.

Von IMTC MEI Llc ist den Marktteilnehmern nur sehr wenig bekannt. Obgleich, den Worten des Gouverneurs der Oblast Lwiw, Mykola Kmit’, nach, das Unternehmen am Management von 25 Flughäfen beteiligt ist, wo es den Bau und die Nutzung dieser Objekte realisiert. Gestern gelang es nicht sich mit IMTC MEI in Verbindung zu setzen – es gibt keine offen zugänglichen Kontakte zur Firma.

Bis zur Durchführung der Auktion galt die polnische ABM Wschod als Favorit. “Das ist ein offenes Unternehmen, dessen Aktien an der Warschauer Börse gehandelt werden und es besitzt große Erfahrung beim Bau von großen Infrastrukturobjekten in Polen”, sagt Alexander Kawa. Doch gewann das Unternehmen, das eine große Summe bot. Übrigens, der Vorsitzende der Flughafenassoziation der Ukraine, Anatolij Trozenko, hebt hervor, dass dieses Schema nicht optimal ist, da die Ausschreibungskommission in erster Linie von den Möglichkeiten der Investoren und der Erfahrung bei der Umsetzung derartiger Projekte durch die Anwärter ausgeht.

Kmit legt nahe, dass die Auktion den ukrainischen Unternehmen neue Möglichkeiten eröffnet: “Klar ist, dass niemand beabsichtigt Kies und Metall aus den USA herzubringen, wahrscheinlich ist, dass sie ukrainische Materialien nutzen werden. Arbeiter werden sie ebenfalls aus der Ukraine einstellen”. Gleichzeitig hoben Gesprächspartner des “Kommersant-Ukraine“ hervor, dass es noch zu früh ist, von konkreten Firmen, die zu den Bauarbeiten herangezogen werden, zu reden. “Die Vertreter des amerikanischen Unternehmens werden sofort nach Unterzeichnung des dreiseitigen Abkommens zwischen dem Transportministerium, dem Flughafen und der IMTC MEI zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen übergehen”, sagt der Generaldirektor des Lwiwer Flughafens, Alexander Sagrejew.

Roman Sudolskij, Weronika Sawtschenko

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 687

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Diskriminiert das neue Bildungsgesetz die Minderheiten in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)10 °C  Iwano-Frankiwsk10 °C  
Rachiw9 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil10 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)13 °C  
Luzk11 °C  Riwne12 °C  
Chmelnyzkyj11 °C  Winnyzja11 °C  
Schytomyr11 °C  Tschernihiw (Tschernigow)5 °C  
Tscherkassy11 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa7 °C  Sumy5 °C  
Odessa15 °C  Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  
Cherson11 °C  Charkiw (Charkow)8 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)9 °C  Saporischschja (Saporoschje)8 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)8 °C  Donezk9 °C  
Luhansk (Lugansk)7 °C  Simferopol9 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta14 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«"typisch ukrainisch verlogen" - Genau so gibt sich die Ukraine!»

«Da muß ich etwas Essig in den Wein eingießen. Ein Gruppenzweiter wird sich nicht für die Relegation qualifizieren. Sollte...»

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

«Hahaha, sicher :D Der größte Investor in der Ukraine ist immer noch Russland. An 2. Stelle kommt die !gesamte! EU. Hören...»

«Die Wahlbeobachter und die Journalisten WURDEN EINGELADEN! Die gibt es auf der Krym aber immer noch nicht weil keine Redaktion...»

«Selten so ein Schwachsinn gelesen. 1. Krimer Chan war ein Vasall der Osmanen. Also von der "Unabhängigkeit" kann man schon...»

«Das, was Michael hier behauptet, ist reine Propaganda, typisch ukrainisch verlogen. In jedem Fall ist das, was er da von...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren