FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Chersoner Oblastverwaltung von Arbeitern besetzt

0 Kommentare

Arbeiter der OOO (Offene Aktiengesellschaft) “Chersonskij Maschinostroitelnyj/Maschynobudiwnyj Sawod” (ChMS) haben das Erdgeschoss des Gebäudes der Chersoner Oblastverwaltung und des Oblastrates besetzt.

Wie UNIAN berichtete, kamen 500 Arbeiter des ChMS heute um 9:00 Uhr zum Verwaltungsgebäude im Zentrum von Cherson und forderten ein Treffen mit der Leitung der Oblast zur Lösung der Frage der Auszahlung der ausstehenden Löhne.

Ein Teil der Demonstranten, etwa 200 Menschen, wurde in den kleinen Saal im Erdgeschoss des Gebäudes zu einem Treffen mit dem Vorsitzenden der Oblastverwaltung, Boris Silenkow, geladen. Der Gouverneur erläuterte den Arbeitern des ChMS, dass von Seiten der Verwaltung alles getan wurde, was in ihrer Macht steht: die Frage befindet sich derzeit auf Regierungsebene und wird gelöst, doch für die Lösung der Probleme braucht man Zeit. Jedoch das Gespräch mit den aufgrund des fehlenden Geldes beunruhigten Leuten fand in erhöhter Tonlage statt.

Nach dem Treffen weigerten sich die Leute das administrative Gebäude zu verlassen. Wie der Leiter der unabhängigen Gewerkschaft “Petrowez”, Leonid Netschenok, UNIAN mitteilte, “haben wir das Erdgeschoss der Verwaltung besetzt und werden uns solange halten, wie unsere Forderungen nicht erfüllt sind: man uns die ausstehenden Löhne auszahlt und das Unternehmen mit der Arbeit beginnt”. Der Meinung von Nemtschenok nach, sind die Leute bereit das Gebäude drei bis vier Tage besetzt zu halten.

Wie früher mitgeteilt wurde, hatten am 3. Februar Arbeiter des ChMS, denen das Unternehmen bis zu 5,5 Mio. Hrywnja (ca. 524.000 €) an Löhnen schuldet, das Verwaltungsgebäude des Werks besetzt. Seit dieser Zeit werden die Proteste der Arbeiter des Werks fortgesetzt. Der Besitzer des ChMS hat bislang etwa 0,92 Mio. Hrywnja (ca. 87.600 €) der Schulden bezahlt.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 281

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)7 °C  Ushhorod8 °C  
Lwiw (Lemberg)8 °C  Iwano-Frankiwsk8 °C  
Rachiw7 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil8 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)8 °C  
Luzk8 °C  Riwne7 °C  
Chmelnyzkyj6 °C  Winnyzja7 °C  
Schytomyr6 °C  Tschernihiw (Tschernigow)4 °C  
Tscherkassy7 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)7 °C  
Poltawa4 °C  Sumy3 °C  
Odessa7 °C  Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  
Cherson6 °C  Charkiw (Charkow)4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)6 °C  Saporischschja (Saporoschje)6 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)5 °C  Donezk6 °C  
Luhansk (Lugansk)5 °C  Simferopol6 °C  
Sewastopol6 °C  Jalta8 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Man wird sehen, was passieren wird. Ich denke, wenn, dann wird die Krim ohne militärische Intervention an die Ukraine zurückgehen. Dazu bedarf es natürlich eines deutlichen Rückschlages der russischen...“

„Putin fragt bei einer Wahrsagerin: "Was wird in naher Zukunft geschehen?" "Ich sehe du fährst mit einer Limousine durch die Menge, die Menschen sind glücklich, umarmen sich und springen vor Freude."...“

„Unverantwortlich! Diese Kinder werden für immer ein Trauma haben, und im Häuserkampf wird zuerst die Handgranate fliegen und dann wird nachgeschaut werden! Wer liefert dahin noch Lebensmittel und sauberes...“