FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Dnepropetrowsk soll bis 2015 drei weitere Metrostationen erhalten

0 Kommentare

Der Leiter der Dnepropetrowsker Oblastverwaltung, Alexander Wilkul, teilte mit, dass in Dnepropetrowsk bis 2015 die drei Metrostationen “Tetralnaja”, “Musejnaja” und “Zentralnaja” gebaut werden und 2016 soll die Station “Jushnij Woksal/Südbahnhof” fertig sein.

Darüber informierte er während der Unterzeichnung des Kooperationsabkommens zwischen dem Ministerium für Infrastruktur der Ukraine und der Dnepropetrowsker Oblastverwaltung.

“Im Memorandum ist die Frage der Gewährung staatlicher Garantien für die Dnepropetrowsker Metro für einen Kredit der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung vorgesehen. Diese Mittel gehen in den Abschluss des Baus der ersten Metrolinie. Drei Stationen sollen bis 2015 fertig werden und die vierte Station ‘Jushnyj Woksal’ soll 2016 erscheinen. Ebenfalls sind im Memorandum Fragen der Entwicklung der dneprnahen Eisenbahn, des Baus einer Umgehungsstraße, des kommunalen Nahverkehrs und die Kompensation von Kreditzinsen für den Kauf von großräumigen Bussen vereinbart worden”, sagte Wilkul.

Das Ministerium für Infrastruktur der Ukraine wird bei der Entwicklung der Transportinfrastruktur der Dnepropetrowsker Oblast mitwirken. Ein entsprechendes Abkommen wurde gestern zwischen dem Vizepremier der Ukraine, Infrastrukturminister Boris Kolesnikow, und dem Vorsitzenden der Dnepropetrowsker Oblastverwaltung, Alexander Wilkul, unterzeichnet.

Quelle: Lewyj Bereg

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 189

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-5 °C  Ushhorod-3 °C  
Lwiw (Lemberg)-2 °C  Iwano-Frankiwsk-10 °C  
Rachiw-2 °C  Jassinja-1 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)-7 °C  
Luzk-2 °C  Riwne-2 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-5 °C  
Schytomyr-1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-1 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa2 °C  Sumy-2 °C  
Odessa4 °C  Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  
Cherson5 °C  Charkiw (Charkow)3 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)2 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol2 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta1 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Hallo Zusammen, wir benötigen dringend Hilfe und Rat. Aus unserem Ort wurde eine Familie zurück in die Ukraine abgeschoben. Alle persönlichen Dinge der Familie musste zurück gelassen werden. Nun konnten...“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“

„Hi, Nach klar darf deine Freundin nach Teneriffa. Gehört zum Schengenraum. Nur zu beachten ist, der Aufenthalt im Schengenraum darf insgesamt nicht länger als 90 Tage per 180 Tage sein. Solange darf...“