FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die EU hat ein grünes Ungeheuer geschaffen: Prognose der Saxo Bank für 2022

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Die renommierte dänische Saxo Bank hat ihre Prognose für die globalen Märkte für das erste Quartal 2022 veröffentlicht. Analysten sind der Meinung, dass die Weltwirtschaft eine umfassende Energiekrise erlebt, die unter anderem durch eine „übermäßige politische Priorität für grüne Energie“ verursacht wird. Korrespondent.net liefert Details.

Dekarbonisierung wird zu grüner Inflation führen

Ein entscheidendes Hindernis für das globale Wirtschaftswachstum ist die sich entwickelnde globale Energiekrise, so die Analysten der Saxo Bank, die ihre Prognose für das erste Quartal 2022 vorgelegt haben.

Ihrer Meinung nach wird die Energiekrise weiter anhalten, weil zu wenig in die Förderung fossiler Brennstoffe investiert wird, die nach wie vor die wichtigste Energiequelle darstellen.

„Seit Ende 2020 sind wir der Meinung, dass die Realwirtschaft zu klein ist für die Finanz- und Wirtschaftsprogramme der Regierungen, Zentralbanken und die grüne Transformation“, erklärt Steen Jakobsen, Chefökonom und Chief Investment Officer der Saxo Bank.

Warum die EU schmutziges Atom und Gas als „grün“ anerkennt

Aus Sicht der Experten der Saxo Bank haben die entwickelten europäischen Länder selbst ein Monster geschaffen, das die Energiekrise anheizt, indem sie den Übergang zu „grüner“ Energie politisch fördern.

Dies wurde auch vom Weltwirtschaftsforum in seinem Global Risk Outlook erwähnt, der auf einer jährlichen Umfrage unter Tausenden von Politikern, Wirtschaftswissenschaftlern und Akademikern aus aller Welt beruht. Lesen Sie mehr in dem Artikel Hauptrisiken für die Welt und die Ukraine.

Je länger diese Entwicklung anhält, ohne dass ein konkreter Plan für einen reibungslosen Übergang zu einer gewünschten grünen Energiezukunft vorliegt, desto chaotischer wird die Wirtschaft werden und die Energienachfrage wird die Erzeugungskapazität übersteigen, schreibt die Saxo Bank.

„Das schlimmste Versäumnis der politischen Entscheidungsträger ist das Versäumnis, die Realität anzuerkennen, dass alternative Energien allein die Zukunft nicht sichern und gleichzeitig den gegenwärtigen Lebensstandard aufrechterhalten können“, heißt es in dem Papier.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Die Analysten der Saxo Bank schreiben, dass die Arbeit an einem reibungslosen Übergang zu einer grünen Energiezukunft ohne einen klaren Plan zu einer chaotischen Störung der Weltwirtschaft führen wird.

In Bezug auf die Auswirkungen einer solchen Situation auf die Aktienmärkte ist die Saxo Bank der Ansicht, dass „eine Energiekrise Energieaktien langfristig zu Gewinnern machen könnte“.

Bedrohung durch Invasion. Wie die ukrainischen Märkte gefallen sind

Die Saxo Bank glaubt, dass die Energiepreise vor diesem Hintergrund auf absehbare Zeit hoch bleiben werden.

„Die Dekarbonisierung der Welt wird zunehmend zu einer so genannten ‚grünen Inflation‘ führen, bei der die steigende Nachfrage und die Preise für die Rohstoffe, die zur Unterstützung des grünen Übergangs benötigt werden, auf ein unelastisches Angebot treffen“, so die Ökonomen weiter.

Die weltweite Energiekrise entwickelte sich im vergangenen Jahr langsam, bevor sie gegen Ende des Jahres auf den asiatischen und europäischen Märkten ausbrach: Die europäischen Erdgas-Futures stiegen seit Mai 2020 um 2.381 Prozent.

Höhere Energiepreise – das Hauptthema dieses vierteljährlichen Ausblicks – sind nach Ansicht von Bankexperten eine Steuer für Verbraucher und Unternehmen:

  • Sie könnten zu höheren Verbraucherpreisen und schrumpfenden Gewinnspannen durch höhere direkte Betriebskosten und sekundären Inflationsdruck führen, der sich auf verschiedene Branchen unterschiedlich auswirkt.
  • Sie können auch zu höheren Zinssätzen führen, was den Abzinsungssatz für künftige freie Cashflows direkt erhöht und somit den Unternehmenswert verringert.

Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, dass die Energiepreise auf absehbare Zeit hoch bleiben werden, und zwar aufgrund von Unterinvestitionen, ESG (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung – Anm. d. Red.) und grüner Transformation, sagt Peter Garnry, Chef-Aktienmarktstratege der Saxo Bank.

Laut einer Prognose der Saxo Bank könnte der Ölpreis bereits in der zweiten Jahreshälfte über 100 US-Dollar pro Barrel liegen.

BRD will ukrainischen Wasserstoff. Ziele von Berbocks Besuch

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

„Die Aussichten für 2022 deuten auf anhaltende Spannungen und folglich auf steigende Preise hin“, erklärt Ole Hansen, Leiter der Rohstoffmarktstrategie bei der Saxo Bank.

Trotz der Prognosen, dass es in den ersten Monaten des Jahres 2022 zu einem Angebotsüberschuss auf dem Ölmarkt kommen könnte, verweist Hansen auf die sinkende globale Produktionskapazität.

„Wir halten es für wahrscheinlich, dass der Preis für Brent-Rohöl die 90 $-Marke erreicht und in der zweiten Jahreshälfte auf über 100 $ steigen könnte“, meint er.

Die Analysten von JP Morgan, einer der größten Banken der Welt, glauben unterdessen, dass die Ölpreise aufgrund der Situation um die Ukraine deutlich steigen könnten. Das Unternehmen simulierte eine Situation, in der der Preis für ein Barrel Öl 150 $ pro Barrel erreichen würde…

Übersetzer:    — Wörter: 740

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)17 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw19 °C  Jassinja15 °C  
Ternopil16 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)20 °C  
Luzk17 °C  Riwne15 °C  
Chmelnyzkyj15 °C  Winnyzja17 °C  
Schytomyr15 °C  Tschernihiw (Tschernigow)14 °C  
Tscherkassy17 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)19 °C  
Poltawa15 °C  Sumy13 °C  
Odessa18 °C  Mykolajiw (Nikolajew)20 °C  
Cherson20 °C  Charkiw (Charkow)14 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)20 °C  Saporischschja (Saporoschje)19 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)17 °C  Donezk17 °C  
Luhansk (Lugansk)15 °C  Simferopol19 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Na erstmal abwarten was die Zeit bringt. Nicht das Thema "Abschiebung" eines Tages die Schlagzeilen beherrscht.“

„Der Artikel ist aus dem vergangenen Jahr, irgendwie nicht mehr aktuell. Bin aber guter Dinge, dass das mit dem Arbeitsmarkt klappen wird, nur die deutsche Sprache muss gelernt werden, dann stehen alle...“

„Da ich nicht glaube, dass dieser Krieg kurzfristig zu Ende geht, schätze ich, dass mindestens 500 000 Frauen aus der Ukraine ihre Zukunft in Deutschland suchen und finden. Habe momentan 9 Personen aus...“

„Die Russen sollen sich freuen, dass McDonald`s seine Fressbuden schließt. Als deutscher Tourist, habe ich 1998 das Problem der fettleibigen Amerikaner erlebt. Der Anblick dieser fetten Frauen, Männer...“

„1500 Euro sind hier Bruttolöhne das sollten Sie bitte Hinzufügen somit bleibt ein Nettoverdienst (auf die Hand) von ca. 800 bis 900 Euro Mit freundlichen Grüßen“

„Melnyk hat Erfolg, alleine das zählt. Der Rest ist unwichtiges und an der Realität vorbei gehendes "Gutmenschentum" wie auch bei den Briefeschreibern“

„Der Krieg wird am Verhandlungstisch beendet werden, alles andere wäre auch Verachtung der Menschlichkeit bzw. Von Menschenleben. Die Ukraine muss ihr Territorium nicht militärisch zurückerobern, das...“

„Der Krieg wird aber mit ziemlicher Sicherheit am Verhandlungstisch beendet werden. Und das wird mit großer Wahrscheinlichkeit erst dann passieren, wenn entweder eine Seite die Ziele erreicht hat, und...“